Was ist Tether?

Die Tether Coin Erklärung ist einfach: Bei Tether handelt es sich um eine 2015 entstandene Kryptowährung, einen sogenannten Altcoin. Wie andere Kryptowährungen ist auch Tether unreguliert und basiert auf einer Blockchain-Technologie. In den letzten Monaten geriet immer wieder in die Kritik, da dem Unternehmen unseriöse Geschäfte vorgeworfen wurden. Wir klären nicht nur die Frage „Was ist Tether?“, sondern hinterfragen kritisch, ob sich das Investment für Anleger lohnt. Außerdem prüfen wir, ob an den erhobenen Vorwürfe gegen die Tether Limited etwas dran ist oder nicht.

  • Tether Token als Stablecoin an USD gebunden
  • Tether & Tether Ltd. sind in Kryptoszene äußerst umstritten
  • Tether-Wallet wird zur Speicherung der Token benötigt
  • Tether basiert auf Blockchain-Technologie
Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen

Was ist Tether? Die Fakten

Wenn es um das Thema Kryptowährungen geht, taucht immer häufiger auch Tether auf. Allerdings gibt es viele kritische Stimmen. Was ist Tether? Im Gegensatz zu anderen digitalen Währungen wie Bitcoin oder Ethereum behauptet Tether Limited von sich, Transparenz und Stabilität zu gewährleisten. Gegründet wurde die Kryptowährung im November 2015 in den USA und Hongkong. Schauen wir uns Tether genauer an, entdecken wir eine Besonderheit: Das Unternehmen versichert, für jeden Tether Coin die gleiche Menge USD zu besitzen, um sich vor Preisschwankungen und Regulatoren zu schützen. Wegen dieser Behauptung gab es unlängst heftige Diskussionen. Bislang konnte die Tether Limited diese Aussage nicht belegen. Daher gehen viele Experten davon aus, dass das Unternehmen mit der vermeintlichen Stabilität nur die Nachfrage nach der Kryptowährung ankurbeln möchte. Bis jetzt gab es keine unabhängigen Kontrollen, um diese Äußerung zu belegen, denn Tether verweigert dies vehement. Die Kryptowährung ist aus diesem Grund sehr umstritten.

Die Tether-Idee

Kryptowährungen entstehen in der Regel aus dem Wunsch heraus, eine alternative Währung zu gängigen Zahlungssysteme zu schaffen. Wie sieht es jedoch bei Tether aus? Tether entspricht wertmäßig immer 1 USD und kann damit theoretisch die Fiat-Währung abbilden. Die Nutzer könnten mit dem Coin auf einer Handelsplattform zahlen und ihn wie USD nutzen. In der Theorie klingt das natürlich gut, denn auf diese Weise würden digitale Währungsgeschäfte deutlich vereinfacht und vor allem kostengünstiger gestaltet werden. Doch die Praxis sieht anders aus.

Die möglichen Gefahren der Krypto-Idee

Würden die User Tether wirklich 1:1 gegen USD eintauschen können, müsste theoretisch die entsprechende Sicherheitsleistung in USD beim Unternehmen vorhanden sein. Doch es gibt bislang keine verlässlichen Dokumente oder Vertragsgrundlagen, die dies belegen. Bislang agieren die User nur auf Basis der Aussagen der Tether Limited. Deshalb gibt es viele Kritiker, die dem Unternehmen fehlende Sicherungseinlagen vorwerfen. Außerdem gibt es Vorwürfe, dass die Handelsplattform Bitfinex und die Tether-Macher in viele unseriöse Geschäfte verwickelt sind und durch fingierte Tether-Käufe den BTC-Kurs pushen. Dafür gibt es aber ebenfalls keine verlässlichen Beweise – es bleibt bei spekulativen Annahmen. Diese führen jedoch dazu, dass die User sensibel auf ein Tether-Investment reagieren. Daher ist die Kryptowährung längst nicht so erfolgreich wie beispielsweise Litecoin oder Bitcoin.

Kryptowährungen handeln, können Trader mit dem IQ-Option Demokonto kostenlos ausprobieren

Kryptowährungen handeln, können Trader mit dem IQ-Option Demokonto kostenlos ausprobieren

Was ist Tether? Die technischen Grundlagen

Tether basiert auf dem Omni-Layer-Protokoll (einer Open-Source-Anwendung) und wird auf der Bitcoin-Blockchain ausgegeben. Die Kurzbezeichnung ist USDT. Jede Einheit ist angeblich über einen USD als Reserve bei der Tether Limited gesichert, sodass die Kryptowährung im Gegensatz zu Bitcoin und Co. als äußerst stabil gilt, da sie immer an die Fiat-Währung geknüpft ist. Was ist Tether Coin? Er kann, wie Bitcoin auch, gespeichert, ausgegeben oder übertragen werden. Die Tethers müssen jedoch beim direkten Handel in entsprechenden Wallets (Omni-Layer-fähig) gespeichert werden. Wer die Wallet tether.to nutzen will, muss im Vorfeld einen aufwendigen Identifizierungsprozess durchführen.

Tether Coin Erklärung – tatsächlich eine Ausnahmestellung unter den Kryptowährungen?

Die Besonderheit bei Tether besteht vor allem darin, dass nicht generiert wird. Stattdessen dient Tether dazu, Fiat-Währungen abzubilden und sie in digitale Währungen zu transferieren. Wer Tether-Token minen möchte, kann das indirekt, in dem er etwa Bitcoin oder Ether generiert und diese dann in Tether tauscht.

Kopplung an Fiat-Währung

Zu den wesentlichen Unterscheidungsmerkmalen gehört die direkte Verbindung zu USD. Mit den Zielen der anderen digitalen Währungen hat Tether deshalb nichts gemein. Viele Kritiker bezeichnen Tether daher nicht als Kryptowährung, wenngleich das Unternehmen Tether Limited nicht von Tether als Geld spricht.

Transparenz und Sicherheit im Fokus

Transparenz und Sicherheit stehen bei Tether im Fokus. Allerdings gibt es Länder und einige Bundesstaaten in den USA, bei denen die Tether-Dienste nicht genutzt werden können. Grund hierfür ist die fehlende Regulierung beim Einsatz der Kryptowährung. So kann Tether in Afghanistan, Iran und Irak nicht eingesetzt werden. Auch in den US-Bundesstaaten Washington und New York ist dies der Fall. Die gesetzlichen Regularien werden aber immer wieder angepasst, sodass sich dies künftig ändern kann. Generell sind Kryptowährungen gegenwärtig hinsichtlich der gesetzlichen Grundlagen einem Wandel unterlegen, den immer mehr Staaten prüfen, ob und inwieweit die digitalen Währungen reguliert werden können.

Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen

Tether Wallet – so werden die Einheiten verwaltet

Bei der Beantwortung der Frage „Was ist Tether Coin?“ gehen wir natürlich auf die Speichermöglichkeiten der Token ein. Hier zeigen sich im Vergleich mit anderen digitalen Währungen eindeutige Parallelen. Auch Tether verfügt über eine eigene Wallet, in der die Token verwaltet werden: Tether.to. Neben dieser Wallet gibt es externe Speichermöglichkeiten.

Konto bei Tether.to erstellen

Die digitale Wallet von Tether funktioniert schnell und ist global wahlweise über das Smartphone oder am PC einsetzbar. Geht es um die Tether Coin Erklärung, darf die Erklärung zur Wallet-Einrichtung nicht fehlen. Der Vorgang ist unkompliziert: Die User gehen zunächst auf die Website von Tether.to, um ein Konto anzulegen. Über den Button „Login“ werden sie zum Anmeldeformular weitergeleitet. Wer noch kein Konto hat, klickt auf „Sign up“ und gelangt zur Eingabemaske. Zu den benötigten Angaben gehören:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Land

Zusätzlich müssen die User einen Benutzernamen und ein Passwort vergeben. Die Anmeldung ist erfahrungsgemäß innerhalb von wenigen Minuten abgeschlossen, dann können die Nutzer auf ihre Wallet zugreifen.

Hinweis: Gegenwärtig (Stand: 14.11.2018) hat Tether die Funktion für die Registrierung der Tether-Wallet ausgesetzt. Offizielle Gründe gibt es dafür nicht. Es kann natürlich an den kritischen Äußerungen hinsichtlich mangelnder Seriosität liegen, dass keine neuen User aufgenommen werden, bis diese Vorwürfe ausgeräumt sind.

Der Lernbereich des Online-Brokers IQ-Option bietet viele Informationen, um den Handel besser kennenlernen zu können

Der Lernbereich des Online-Brokers IQ-Option bietet viele Informationen, um den Handel besser kennenlernen zu können

Prognose für Tether

Für die Beantwortung der Frage „Was ist Tether?“ gehen wir auf die Prognose der Kryptowährung ein. Hierbei ist vor allem das eigentliche Ziel von Tether interessant, denn die Kryptowährung gibt eine Tauschgarantie. In Kombination mit der Blockchain-Technologie wird die Kryptowährung vielen Unternehmen und Institutionen zugänglich und aufgrund der Tauschgarantie für diese interessant. Die Transfers finden in Echtzeit statt und werden zu geringen Kosten realisiert. Das könnte künftig den Handel zwischen einzelnen Ländern und mit verschiedenen Währungen deutlich unkomplizierter gestalten.

Akteure sind verunsichert

Bei Tether zeigt sich jedoch auch, dass die Währung äußerst volatil ist. Zwar soll durch die Kopplung an den USD dieses Kursverhalten möglichst minimiert werden, allerdings gelingt dies in der Praxis nur bedingt. Dadurch sind viele Investoren verunsichert. Diese Unsicherheit wird auch durch Meldungen in den Medien über eine vermeintlich unseriöse Arbeitsweise geschürt. Dadurch erlebt der Kurs von Tether neben einigen Hochs auch immer wieder Rückschläge.

Manipulation des Bitcoin-Kurses?

Was ist Tether? Viele Kritiker beantworten diese Frage kurz und knapp: Eine Kryptowährung, welche zur Manipulation des Bitcoin-Kurses geschaffen wurde. Grund für diese Behauptungen sind Ereignisse aus der jüngsten Vergangenheit: Auf einigen Tauschbörsen wurden Tether-Token in Bitcoins getauscht, und das punktuell immer wieder massenhaft. Dadurch wurde der Kurs von Bitcoin natürlich auf diesen Plattformen erheblich beeinflusst. Das klingt zunächst positiv, aber natürlich gibt es auch hier zwei Seiten der Medaille: Bestätigen sich die Vorwürfe gegen Tether, so hat das auch negative Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs.

Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen

Wo kann man Tether handeln?

Anleger, die trotz der vielen Meldungen in Tether investieren wollen, finden verschiedene Anlaufpunkte. So lässt sich die Kryptowährung etwa bei folgenden Plattformen handeln:

  • Binance
  • Kraken
  • eToro

Tether gehört bei Binance zu den vier wichtigsten Kryptowährungen und kann mit diesen gegen viele andere Währungen getauscht werden. Eine weitere Möglichkeit bietet sich den Nutzern auf Kraken: Wer in Tether investieren möchte, kann direkt in Euro einzahlen und die Token erwerben. Allerdings ist die Registrierung bei Kraken äußerst aufwendig, und eine mobile Anwendung gibt es nicht. User, die sich für den Handel auf Binance entscheiden, finden zwareine starke Fokussierung auf die Kryptowährung, allerdings müssen Sie bei jeder Auszahlung mit Gebühren rechnen. Außerdem ist der Kauf von Tether nur mit Coins möglich.

Handel beim Broker nicht möglich

Natürlich haben wir uns auch auf die Suche nach Brokern gemacht, die ebenfalls Tether bei ihren Finanzinstrumenten zur Verfügung stellen. Das Ergebnis war ernüchternd, denn die Erfahrungen zeigen, dass es bislang keine renommierten Broker gibt, die Tether-CFDs zur Verfügung stellen. Wer die Kryptowährung indirekt handeln möchte, kann auf Alternativen zurückgreifen wie Bitcoin oder Litecoin. Allerdings sind gerade die Differenzkontrakte mit einem enormen Risiko behaftet, sodass sie nicht für alle Anlegertypen geeignet sind. Möchten Sie in Krypto-CFDs investieren? Informieren Sie sich zunächst ausgiebig und testen Sie bestenfalls mit einem Demokonto beim Broker Ihrer Wahl.

Aktuelle Nachrichtenlage bei Tether verfolgen & erst dann investieren

Die Kryptowährungen sind äußerst volatil und reagieren auf verschiedene Nachrichten sehr sensibel. Davon ist Tether nicht ausgenommen. Hier ist es besonders wichtig, dass die Trader vor ihrem Investment die aktuellen Nachrichten verfolgen. Warum ist das so? Bei Tether überschlugen sich in den letzten Monaten die medialen Meldungen über eine angeblich fehlende Seriosität. Einige Kritiker gehen sogar davon aus, dass das Unternehmen seine Pforten schließt und die Investoren ihr Geld verlieren. Doch bislang deutet auf diese Entwicklung (noch) nicht hin.

Oktober 2018 – Tether nimmt 25 Prozent seiner USDT aus dem Umlauf

Eine weitere Meldung, die am Markt für Unruhe sorgte, gab es im Oktober 2018: Es wurde bekannt, dass Tether 25 Prozent seiner im Umlauf befindlichen USDT dem Markt entzieht. User konnten auf der Plattform Bitfinex sogar zeitweise nicht mit Fiat-Währungen einzahlen. Grund war der Verlust eines Banking-Partners (sowohl bei der Tether Ltd als auch bei Bitfinex). Daraus resultierten Gerüchte über eine baldige Zahlungsunfähigkeit von Bitfinex; die User waren verunsichert. Mittlerweile haben beide Unternehmen eine neue Bank für die Geschäftsabwicklung gefunden, die Zweifel bleiben jedoch. Allerdings sind die Banken ebenfalls nicht unumstritten. Künftig werden die Bitfinex-Geschäfte über das Bankkonto der Bank Prosperity Revenue Merchandising Limited in Hongkong abgewickelt. Die Citibank ist als zwischengeschaltete Bank für USD-Überweisungen zuständig. Die Nassauer Deltec Bank auf den Bahamas realisiert künftig die Bankgeschäfte der Tether Limited.

Bei dem Online-Broker IQ-Option bieten sich viele Tools an, um den Handel zu vereinfachen

Bei dem Online-Broker IQ-Option bieten sich viele Tools an, um den Handel zu vereinfachen

Was ist Tether Coin künftig noch wert?

Die Verunsicherung bei den Nutzern war groß, sodass sich das Unternehmen entschied, im Oktober keine neuen Token auszugeben und 690 Millionen USDT zurück in das Treasury-Konto zu senden. Der größte Teil dieser Transfers erfolgte am 14. Oktober. Wer auf den Markt schaute, konnte feststellen, dass der Preis für USDT im Umfeld dieses Datums ebenfalls enorm beeinflusst wurde. Er verlor dramatisch und sackte bis auf 0,92 USD ab. Mit diesem Vorgehen hat das Unternehmen 25 Prozent aller Token aus dem Umlauf genommen, womit die Anzahl der Token auf 2.008 Milliarden sank. Zuvor wurde noch im September ein neues Allzeithoch von über 2,8 Milliarden USD Marktkapitalisierung erreicht.

Bekommt Tether Konkurrenz?

Bislang war Tether mit der Idee der Stablecoins allein auf dem Markt. Doch mittlerweile gibt es weitere Alternativen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Gemini Dollar
  • Paxos
  • TrueUSD

Sie profitieren von den Tether-Schwächen und werden immer stärker. User konnten die Coins gegen ihre Tether-Token eintauschen und erhielten dafür sogar vereinzelt Prämien (beispielsweise bei Bitfinex). Bislang haben die alternativen Stablecoins jedoch nicht die Marktkapitalisierung von Tether erreicht und bewegen sich gegenwärtig nur in deren Windschatten. Allerdings kann dies durch weitere negative Meldungen rund um die Tether Limited schnell wieder passé sein.

Fazit: Tether als Kryptowährung umstritten

Was ist Tether? Eigentlich handelt es sich um eine Kryptowährung, da Tether auf der Blockchain-Technologie basiert. Allerdings fungiert Tether als Stablecoin und ist direkt an den USD gebunden. Jeder User, der einen Tether-Token erwirbt, hat diesen mit 1 USD bei der Tether Limited abgesichert. Allerdings gibt es in der letzten Zeit immer wieder Zweifel daran, ob das Unternehmen wirklich diese enormen USD-Reserven vorrätig hat. Viele Kritiker werfen der Kryptowährung vor, dass sie unseriös handelt und nur geschaffen wurde, um den Bitcoin-Kurs zu manipulieren. Diese Meldungen wirken sich natürlich auf den ohnehin volatilen Kursverlauf aus, sodass Investoren verunsichert sind. Dennoch ist der Handel an Kryptobörsen noch immer möglich. Bei renommierten Krypto-Brokern konnten wir jedoch bislang keine Finanzinstrumente für Tether finden. Da Tether zu den umstrittensten digitalen Währungen gehört, die es gegenwärtig am Markt gibt, raten wir beim Investment zu Vorsicht. Möchten Sie in die Token investieren? Achten Sie auf aktuelle Marktnachrichten und wählen Sie eine renommierte Kryptobörse.

Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen