Monero kaufen – flexible Möglichkeiten für Anleger

Die Kryptowährung Monero gibt es seit 2014. Im Fokus steht die Anonymität der User. Dafür wird das CryptoNote.Protokoll entwickelt. Wie viele andere digitale Währungen präsentiert sich auch Monero mit einer starken Performance und zunehmenden Marktkapitalisierung. Wer Monero kaufen möchte, kann jetzt investieren, sollte jedoch auf die richtige Plattform setzen. Alternativ zum direkten Investment bieten viele Kryptobroker Möglichkeiten für ihre Kunden. Wo die Investoren Monero anonym kaufen können und ob in jedem Fall eine Wallet erforderlich ist, haben wir getestet.

  • Monero kaufen bei vielen Kryptobörsen möglich
  • Krypto-Wallet für Kauf erforderlich
  • Monero-CFDs als Alternative zum direkten Kauf
  • Monero-Mining wird mit mindestens 0,3 XRM belohnt
Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen

Monero anonym kaufen – die Kryptowährung mit garantierter Privatsphäre

Viele Kryptowährungen haben sich als dezentrale Zahlungsmittel einen Namen gemacht. User, die viel Wert auf den Schutz ihrer Privatsphäre legen, sollten sich näher mit Monero befassen. Wer direkt Monero kaufen möchte, findet bei vielen Kryptobörsen Möglichkeiten. Allerdings ist dafür eine Wallet zur Verwaltung der Einheiten erforderlich. Das indirekte Investment über einen Kryptobroker gehört ebenfalls zu den Anlagemöglichkeiten, wenngleich sie nicht bei allen Anbietern zur Verfügung steht. Doch warum lohnt es sich, in Monero zu investieren?

Dezentrale Kryptowährung mit Anonymität

Anonymität wird großgeschrieben. Eingeführt wurde Monero 2014 und hat sich inzwischen als gefragte digitale Währung (basierend auf der Marktkapitalisierung) etabliert. Wer sich bei der Einführung für das Monero kaufen entschlossen hatte, konnte die Token für wenige Cents erwerben. Mittlerweile wird Monero zu deutlich höheren Preisen gehandelt, konnte sogar zwischenzeitlich ein Hoch von über 450 USD (2017) erreichen. Die Stärken von Monero liegen vor allem in der neuen Programmierung. Der Algorithmus basiert zwar auf der Blockchain-Technologie, ermöglicht aber Anonymität.

Monero kaufen PayPal – Krypto-Fans sind begeistert

Kenner der Branche und Krypto-Fans sehen in Monero aufgrund der Anonymität großes Potenzial, da Privatsphäre bei Finanztransaktionen immer wichtiger wird. Deshalb gehen Experten davon aus, dass sich der Monero Kurs künftig positiv entwickeln kann. Grund genug, um über Monero kaufen PayPal- oder Kreditkarten-basiert nachzudenken, oder? Bevor Anleger in Monero investieren, ist ein Blick auf den Kursverlauf empfehlenswert. Die historischen Daten geben Aufschluss darüber, wie sich die Kryptowährung präsentierte und lässt Rückschlüsse auf künftige Kursentwicklungen zu.

Alle Möglichkeiten und Tools stehen auch im IQ-Option Demokonto zur Verfügung

Alle Möglichkeiten und Tools stehen auch im IQ-Option Demokonto zur Verfügung

Monero anonym kaufen: Kryptobörsen machen es möglich

Monero kaufen ist bei zahlreichen Kryptobörsen möglich. Die Anleger benötigen dafür jedoch eine Wallet. Zu den wesentlichen Handelsplätzen gehört beispielsweise die große Kryptobörse Binance. Anleger können hier Monero mit Bitcoin kaufen. Wer alternative Zahlungsmethoden sucht, wird sie hier aber nicht finden. „Monero kaufen Kreditkarte“ – wir haben recherchiert. Monero kaufen ist natürlich auch mit alternativen Zahlungsmöglichkeiten realisierbar. Bei Anycoin direct können Anleger per Visa oder MasterCard mit Euro Monero erwerben. Möglich ist das auch bei anderen Anbietern, darunter Kraken. Allerdings gehören die Kreditkarten nicht überall zu den gängigen Zahlungsmöglichkeiten.

Monero kaufen PayPal – bei Kryptobörsen kaum möglich

Viele Anleger setzen auf besonders sichere Zahlungsdienstleister und nutzen beispielsweise PayPal. Wer jedoch damit Monero kaufen möchte, findet laut unseren Erfahrungen kaum geeignete Kryptobörsen. Die meisten Plattformen bieten wahlweise den Kauf mit Bitcoin, mit Sofortüberweisung oder per Kreditkarte. Doch warum muss es eigentlich Monero kaufen PayPal-basiert sein? Auch der Transfer mittels Sofortüberweisung oder Banküberweisung bietet einen hohen Sicherheitsstandard. Wer sich für eine renommierte Kryptobörse entscheidet, kann zusätzlich selbst für eine hohe Sicherheit beim Handel der Kryptowährung sorgen.

Tipp: Wie die Erfahrungen zeigen, variieren die Gebühren stark, wenn es um Monero kaufen bei den einzelnen Plattformen geht. Einige Anbieter (wie LiteBit) stellen den Handel sogar kostenlos zur Verfügung. Um einen geeigneten Handelsplatz zu finden, empfehlen wir einen Vergleich der Kryptobörsen hinsichtlich der Kostenstruktur und der sicherheitsrelevanten Themen.

Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen

Monero kaufen Kreditkarte: Speicherung in geeigneter Wallet

Wer Monero kaufen möchte, benötigt eine geeignete Wallet. Diese dient der möglichst sicheren Verwaltung der Einheiten. Wie die Erfahrungen zeigen, gibt es zwischen den einzelnen Wallet-Lösungen Unterschiede. Wir stellen die begehrtesten Wallets näher vor, damit sich jeder User selbst einen Überblick verschaffen und für eine geeignete Wallet entscheiden kann.

Ledger Nano S

Diese Wallet gehört zu den Offline-Speicherlösungen und bietet eine multifunktionale Nutzung. Neben Monero können andere Kryptowährungen gespeichert werden. Die Hardware Wallet gilt als sicherste Speichermöglichkeit und ist nicht größer als ein USB-Stick. Wer diese Wallet nutzen möchte, muss jedoch zunächst investieren. Je nach Anbieter kostet die Ledger Nano S zwischen 80 Euro und über 100 Euro. Wer jedoch größere Mengen von Monero kaufen möchte, sollte in jedem Fall in eine äußerst sichere Speicherungsmethode investieren und dafür etwa die Ledger Nano S nutzen.

Monero Wallet

Es gibt natürlich auch eine eigene Wallets, die Monero GUI Wallet. Es handelt sich um eine Desktop Wallet, sie ist für Windows, Mac sowie Linux verfügbar. Die Nutzung dieser Speicherlösung ist zwar vergleichsweise einfach und kostenlos, allerdings sind Desktop Wallets aufgrund ihrer Verbindung zum Internet sehr unsicher. Deshalb sind sie für die Speicherung größerer Beträge nicht geeignet.

MyMonero

Die MyMonero Wallet ist ebenfalls sehr beliebt und einfach in der Handhabung. Sie ist aber webbasiert und wird online über die gleichnamige Website eröffnen. Zwar ist die Wallet durch den privaten Schlüssel geschützt, allerdings bietet sie weniger Schutz als eine Offline-Wallet.

Viele verschiedene Handelsmöglichkeiten werden im Lernbereich des Online-Brokers IQ-Option genau erklärt

Viele verschiedene Handelsmöglichkeiten werden im Lernbereich des Online-Brokers IQ-Option genau erklärt

Indirektes Investment für Monero

Das direkte Investment in die Kryptowährung ist nicht jedermanns Geschmack. Dennoch können die Anleger von der Monero-Entwicklung profitieren. Ganz ohne Wallet und flexibel ist das Investment beispielsweise mit CFDs, den Differenzkontrakten. Angeboten werden sie von zahlreichen Brokern und nicht nur auf Monero. Krypto-CFDs erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, denn Anleger können bereits mit geringen Eigenkapitalmengen investieren und müssen dafür nur eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Wer dazu den Hebel bis 1:2 nutzt, kann deutlich mehr Kapital in den Markt bringen und höhere Gewinne erzielen. Allerdings sind die CFDs äußerst risikoreich, sodass Anleger gleichsam mit einem höheren Verlustrisiko rechnen müssen.

Monero kaufen Kreditkarte – bei Kryptobrokern möglich

Im Gegensatz zu vielen Kryptobörsen ist bei Kryptobrokern die Kreditkarte ein gängiges Zahlungsmittel. Auch das Monero kaufen PayPal-basiert ist laut unseren Erfahrungen bei ausgewählten Anbietern umsetzbar. Zu den häufig genutzten Zahlungsmitteln gehören wie bei den Kryptobörsen ebenso die Sofortüberweisung und der Banktransfer.

CFD-Handel will gelernt sein

Während das Investment an einer Kryptobörse für die meisten Anleger keine große Herausforderung darstellt, sollten die Investoren bei den Kryptobrokern mehr Umsicht walten lassen. Gerade die CFDs sind aufgrund ihres erhöhten Risikos nicht für alle Trader (vor allem Trading-Anfänger) geeignet. Bei der Kursanalyse kann es zu Fehlinterpretationen kommen und damit zur Eröffnung der falschen Positionen. Monero und andere digitale Währungen zeigen sich äußerst volatil, sodass unerfahrene Anleger etwa vermeintlich Trendwenden identifizieren, obwohl es sich um leichte Kursbewegungen handelt.

Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen

Was unterscheidet Monero von Bitcoin?

Welche der Kryptowährungen ist das bessere Investment? Bitcoin hat in den letzten Jahren aufgrund seiner starken Kursentwicklung für Furore gesorgt. Anleger investierten und bescherten Bitcoin ein Hoch nach dem anderen. Mittlerweile hat sich die Euphorie jedoch deutlich abgeschwächt. Zwar gehört Bitcoin noch zu den stärksten Kryptowährungen – künftig kann sich der Trend aber anders entwickeln. Ist es daher sinnvoll, jetzt Monero zu kaufen?

Bitcoin weniger anonym

Grundsätzlich setzt auch Bitcoin auf Anonymität, wenngleich das in der praktischen Umsetzung Grenzen hat. In der Blockchain werden die Transaktionsadressen und sämtliche Transaktionen dokumentiert, sie sind frei im Netzwerk zugänglich. Eine Privatsphäre der Adressen ist damit nicht gewährleistet, wenngleich natürlich nicht der direkte Name erkennbar ist. Anders sieht die Anonymität bei Monero aus. Hier werden die Transaktionen zusätzlich verschlüsselt und die Werte verschlossen. Sämtliche relevante Daten werden nicht preisgegeben, sodass Rückschlüsse zwischen Transaktionen und reellen Personen nicht möglich sind. Für alle User, welche diese Privatsphäre schätzen, ist Monero deshalb die bessere Alternative. Immer mehr User setzen auf diesen zusätzlichen Schutz, was sich auch in der steigenden Marktkapitalisierung zeigt. Gemessen an diesen Zahlen kann ein Investment in Monero deshalb sinnvoll sein.

Beide sind volatil

Neben den Unterschieden gibt es auch Gemeinsamkeiten. Bitcoin und Monero sind beide volatil. Das macht es für Investoren nicht immer ganz einfach, die künftige Kursentwicklung zu prognostizieren und Gewinne zu erzielen.

Umsetzung der Privatsphäre bei Monero

Wie erfolgreich oder weniger erfolgreich eine Kryptowährung ist, hängt entscheidend von ihrer technischen Umsetzung ab. Nur wenn Monero wirklich langfristig den hohen Schutz der Privatsphäre sicherstellen kann, wird die Kryptowährung künftig Erfolg haben und für Anleger interessant bleiben. Wie wird die hohe Sicherheit der Blockchain realisiert? Zum Einsatz kommen Ring-Signaturen und Stealth-Adressen. Dadurch werden die Identitäten der Transaktionspartner geschützt. Zwar veröffentlichen die Ring-Signaturen Teile des Kontoschlüssels, allerdings werden sie mit öffentlichen Schlüsseln der Blockchain kombiniert. Für außenstehende Personen ist es damit nicht möglich, zwischen der eigentlichen Kontonummer und der Blockchain zu unterscheiden.

Auch mit der Stop-Loss oder Take-Profit Funktion, lassen sich bei IQ-Option Verluste verhindern oder automatische Gewinne bei einem Kursanstieg erzielen

Auch mit der Stop-Loss oder Take-Profit Funktion, lassen sich bei IQ-Option Verluste verhindern oder automatische Gewinne bei einem Kursanstieg erzielen

Monero Token werden gemischt

Um auch die transferierten Summen nicht preiszugeben, werden die Token immer wieder gemischt. Damit bleiben die Token anonym. Ein ähnliches Prinzip kennen wir bereits von anderen Kryptowährungen, zum Beispiel Dash oder Zcash. Allerdings ist bei Zcash die Geheimhaltung optional, während sie bei Monero immer durchgeführt wird.

Geheimhaltung hat Vorzüge und Nachteile

Grundsätzlich hat dieser Schutz der Privatsphäre den Vorteil, dass alle Nutzer anonym bleiben. Da die Transaktionshistorie nicht einsehbar ist, gibt es keinerlei Anhaltspunkte über Summen oder Konten. Das ist natürlich für sicherheitsliebende Netzwerk-Teilnehmer interessant. Allerdings erfordert so viel Anonymität auch ein gewisses Maß an Vertrauen durch die User. Es muss sichergestellt sein, dass bei den Transaktionen keine missbräuchlichen Handlungen durchgeführt werden. Bislang gab es kaum negative Berichte in den Medien, dass Monero unseriös agieren würde. Anders sieht es zum Beispiel bei Tether aus.

Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen

Monero-Token minen, statt sie zu kaufen

Eine weitere Möglichkeit, um an Monero-Token zu gelangen ist das Mining. Auch andere digitale Währungen werden auf diese Weise generiert und User verdienen damit ihre Coins. Bei Monero benötigen die Miner etwa zwei Minuten, um einen Block vollständig zu generieren. Allerdings unterscheidet sich der Prozess maßgeblich von dem bei anderen Kryptowährungen. Es wird keine spezielle Hardware benötigt, um überhaupt am Mining teilzunehmen, was natürlich Investitionskosten spart. Außerdem ist der Energieaufwand deutlich geringer als beim Mining andere Kryptowährungen.

Permanente Entlohnung für Miner

Das Monero Mining hat einen weiteren Vorteil: die Kompatibilität mit verschiedenen Systemen. Dafür wird der „Proof-of-Work“(PoW)-Algorithmus verwendet. Auf diese Weise können nicht nur große Unternehmen oder Mining-Pools Token generieren, sondern auch private User. Faktisch kann jeder beliebige Computer für das Mining genutzt werden. Für die Leistung gibt es eine Block-Entlohnung. Die Vergütung liegt immer bei mindestens 0,3 XMR, sodass stets ausreichend Teilnehmer aktiv sind, um die Token zu generieren. Schauen wir uns an, wie viele XMR im Umlauf sind, ist die Entlohnung recht gering. Allerdings können die User mit vergleichsweise wenig Aufwand und ohne große Investitionskosten selbst ihre Token verdienen und müssen sie nicht an der Kryptobörse erwerben. Wer nicht unbedingt schnell viele Coins kaufen möchte, für den kann das Mining eine Alternative für den Erwerb von XMR darstellen.

Fazit: Monero kaufen bei Kryptobörsen oder ohne Wallet beim Broker

Wer Monero kaufen möchte, hat gleich mehrere Möglichkeiten. Die Kryptowährung hat sich seit ihrer Gründung 2014 als feste Größe unter den digitalen Währungen etabliert und wird bei vielen Kryptobörsen zum Handel angeboten. Wahlweise können die User die Token mit Euro, USD oder anderen digitalen Währungen erwerben. Voraussetzung dafür ist jedoch eine Wallet, um die Coins zu verwalten. Es gibt mehrere Möglichkeiten für die Speicherung online und offline. Für Anleger, die größere Mengen Monero kaufen möchten, empfehlen wir aus Gründen der Sicherheit die Offline-Speicherung in einer Hardware Wallet. Unser Tipp ist die Ledger Nano S aufgrund ihrer einfachen Bedienbarkeit und der sicheren Speicherung. Natürlich gibt es kostenlose Wallets, wenngleich diese meist nicht zu 100 Prozent sicher sind. Alternative zum direkten Kauf gibt es die Investments beim Kryptobroker. Angeboten werden beispielsweise CFDs. Die Derivate gelten jedoch als risikoreich, sodass sie nicht für alle Anlageziele und Anlagetypen geeignet sind. Wer einfach die XRM besitzen, aber nicht sofort größere Mengen erwerben möchte, für den kann das Mining interessant sein. Benötigt wird dafür keine teure Hardware, ein gängiger PC reicht aus.

Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen