Mit dem Broker Plus500 Bitcoin CFDs handeln

Durch die zunehmende Digitalisierung ergeben sich auch für Trader neue Möglichkeiten der Kapitalanlage. Bestes Beispiel hierfür ist der Handel mit Bitcoins, wie er beispielsweise vom Online Broker Plus500 ermöglicht wird. Die digitale Währung wurde 2009 eingeführt und hat ihren Wert in den ersten Jahren vervielfacht. So manchem Anleger haben Bitcoins zu einem enormen Vermögen verholfen. Da wundert es nicht, dass sich die Online Währung auch beim CFD-Handel zu einem beliebten Basiswert entwickelt hat. Wer mehr über das Angebot von Plus500 erfahren möchte, findet unter http://www.depotvergleich.com/plus500-im-test/ einen umfassenden Testbericht.

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!

Die Kosten im Auge behalten

Trader, die sich für den CFD-Handel mit Bitcoins interessieren, sollten ihr Augenmerk zunächst auf die anfallenden Kosten werfen. Hierbei spielt vor allem der Spread eine entscheidende Rolle. Gemeint ist damit die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis. Aktuell beträgt der Spread bei Plus500 bei 1,11 Prozent. Die Kauf- und Verkaufsgebühr wird vom Broker mit 0,1 Prozent angegeben. Für die Eröffnung des Handelskontos ist bei Plus500 eine Mindesteinzahlung von 100 Euro erforderlich.

Jetzt zu Plus500

Chancen und Risiken bei Bitcoin-CFDs

Bitcoin-CFDs können bei Plus500 aktuell mit einem Hebel von 1:17 gehandelt werden. Dadurch können Trader beispielsweise mit 100 Euro Einsatz ein Volumen von 1.700 Euro bewegen, was entsprechend hohe Gewinne ermöglicht. Allerdings sollten Trader immer daran denken, dass es sich bei Bitcoins um einen sehr volatilen Basiswert handelt. Dies ermöglicht hohe Renditen, bei gleichzeitig sehr großem Risiko. Positiv anzumerken ist, dass Plus500 auf seiner Webseite ausdrücklich auf die bestehenden Risiken hinweist. Trotz teilweise kräftiger Schwankungen zeigt der Bitcoin Kurs nach wie vor eine Tendenz nach oben. Entscheidend für ein erfolgreiches Trading ist der richtige Einstiegszeitpunkt. Bitcoin CFDs können mit Laufzeiten zwischen fünf Minuten und einer Woche gehandelt werden. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch auf dem Daytrading, also dem schnellen Handel innerhalb eines Tages.

Zunächst mit einem Demokonto üben

Bevor echtes Geld in Bitcoin CFDs investiert werden, sollten Trader zunächst mit dem kostenlosen Demokonto von Plus500 üben. Hierfür stellt der Broker verschiedene Handelsplattformen zur Verfügung. Hierzu gehört der WebTrader, auf den von jedem PC mit Internetzugang zugegriffen werden kann. Alternativ kann die Handelsplattform auch heruntergeladen und auf dem Rechner installiert werden. Als Drittes bietet Plus500 noch verschiedene Apps für den Handel über Smartphone oder Tablet PC an. Zu den großen Pluspunkten des Demokontos gehört die zeitlich unbegrenzte Nutzung. So können Trader auch nach Eröffnung eines Live Kontos völlig ohne Risiko neue Handelsstrategien testen. Der Online Broker stellt hierfür ein virtuelles Guthaben von 20.000 Euro zur Verfügung.

Jetzt zu Plus500