Ethereum Kurs macht Millionäre oder doch nicht?

Wer das richtige Gespür für den Ethereum Kurs besaß, konnte in der Vergangenheit zum Millionär werden. Zumindest hat dies den Anschein, denn ein anonymer Händler verdiente mit seinem Investment und dem Gespür für den Ethereum Kursverlauf 200 Millionen USD innerhalb eines Monats im Jahr 2017. Ist das auch für andere Anleger möglich oder sind dies Fake Ethereum Nachrichten? Wir gehen dieser Sache nach und zeigen, wie sich der Ethereum Kurs entwickelt und wagen auch die Prognose für Ethereum 2018.

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!

Ethereum Kursverlauf bringt Millionäre hervor

Der rasante Höhenflug der Kryptowährungen in den Jahren 2016 und 2017 ist an kaum einem Anleger vorbeigegangen. Neben Bitcoin war es vor allem auch der Ethereum Kurs, welcher sich zu neuen Höhen aufschwang. Ein anonymer Trader hatte mit seiner Ethereum Prognose so viel Glück, dass er innerhalb eines Monats 200 Millionen USD verdiente. Unmöglich oder doch möglich? Sicher ist, dass der Ethereum Chart einen deutlichen Kursanstieg zeigt. Die Münze schaffte es, ihren Wert in der ersten Jahreshälfte 2017 mitunter zu verfünfzigfachen. Allerdings ging der Ethereum Kurs auch wieder rasant zurück.

Wie gelang der unglaubliche Gewinn?

Der Aufwärtstrend im Ethereum Chart wurde von einem anonymen Anleger so geschickt genutzt, dass er mit seinem Einsatz von ca. 55 Millionen im USD einen Gewinn von ca. 283 Millionen USD erzielte. Dafür reichte ihm ein Zeitraum von einem Monat aus. Diese Rendite von 413 Prozent wurde nur deshalb bekannt, weil dieser anonyme Trader auf Instagram damit angab. Auf der Website etherchain.org ließ sich mithilfe des Codes der Inhalt seiner virtuellen Geldbörse überprüfen. Dort war ersichtlich, dass nach dem Post auf Instagram noch immer 125 Millionen USD in Form von Ether vorhanden waren. Der anonyme Investor hat bestenfalls bereits einen Teil seines Gewinnes verkauft oder seine Einlagen fielen dem jüngsten Verlust vom Ethereum Kurs zum Opfer.

Ethereum Chart: Kursverfall 2017

Im Ethereum Chart ist deutlich zu sehen, dass die Kryptowährung nach ihrem starken Auftrag 2017 (acht USD) ihren rasanten Spurt bis auf über 400 USD Anfang Juni nicht durchhalten konnte. Die Kryptowährung sank 2018 wieder auf unter 200 USD. Damit zeigt sich deutlich der Aspekt, der alle digitalen Währungen miteinander vereint: der äußerst volatile Kursverlauf.

Partizipiert Ethereum-Gründer vom Ethereum Kurs?

Gemessen am Ethereum Kurs beträgt der Gesamtwert aller Token über 17 Milliarden USD. Laut Experten gibt es immer mehr Investoren, die bereits umgerechnet neunstellige Papiergeld-Beträge in ihren Krypto Börsen verdient haben. Einer dieser möglichen Krypto-Millionäre ist Michael Novogratz. Der ehemalige Hedgefonds-Manager der Fortress Investment Group und Partner bei Goldman Sachs hatte zehn Prozent seines Vermögens in Kryptowährungen investiert; darunter nicht nur Bitcoin, sondern auch Ether. Der Wert seines Krypto-Vermögens beträgt damit ca. 90 Millionen USD. Millionär durfte auch Joseph Lubin, Gründer von ConsenSys, werden. Die Tech-Schmiede entwickelt Anwendungen für die Ethereum-Blockchain. Er hält selbst mehrere Millionen Ether. Der Entwickler der Kryptowährung, Vitalik Buterin, hält nach eigenen Angaben umgerechnet ca. 117 Millionen USD in ETH. Jeder Einbruch vom Ethereum Kurs bedeutet allerdings für die Investoren, dass sie viele Teile ihres Vermögens verlieren (können).

IQ Option Handelsplattform

Durch Echtzeit-Kursverläufe ist der Trader immer auf dem neusten Stand

Ethereum Kurs besser als Bitcoin Kurs?

Täglich gibt es nahezu neue Rekordstände bei den Kryptowährungen. Hierbei rücken vor allem Ethereum News oder Bitcoin News in den Fokus. Diese beiden digitalen Währungen zählen gegenwärtig zu den beliebtesten am Markt. Wo lohnt sich das Investment? Diese Frage ist nicht so leicht pauschal zu beantworten. Jedoch hilft zunächst ein Blick auf den Ethereum Chart. Hier wird deutlich, dass ETH ebenfalls in den letzten Monaten den volatilen Kursverlauf zeigt. Gleiches gilt auch für Bitcoin. Trader, die auf möglichst sichere Investment sowie stabile Kursverläufe setzen und bereit sind, wenig Risiko einzugehen, sollten sich deshalb nicht mit dem Ethereum live Chart befassen, sondern sich vielmehr konventionellen Anlagemöglichkeiten widmen.

Ethereum Nachrichten: Kryptowährung als Star der digitalen Währungen

Die Ethereum Nachrichten überschlugen sich in den letzten Monaten mit positiven Meldungen und Berichten über immer neue Höhenflüge des Kurses. Am 1. Januar 2017 kostete eine Einheit ca. 8 Euro. Wenige Monate später, im Dezember, notierte der Ethereum Kurs bei ca. 390 Euro. Das macht eine Rendite von ca. 5.000 Prozent. An dieser Stelle können wir die konventionellen Anlagemöglichkeiten vergleichen. Das Ergebnis ist einfach: Es gibt keine vergleichbaren Investments (konventioneller Natur), bei denen solche Renditen erzielt werden können. Selbst andere Kryptowährungen haben 2017 diese Renditen nicht erreicht. Schauen wir uns zum Vergleich den Bitcoin-Kurs an. Innerhalb desselben Zeitraumes stieg er im Gegensatz zum Ethereum Kurs „nur“ um 950 Prozent. Dennoch kostet eine ETH-Einheit deutlich weniger als Bitcoin. Vor allem Anleger mit weniger Eigenkapital präferieren daher den Einstieg in den Krypto-Handel über ETH.

Trotz positiver Ethereum News Rückschläge

Die Ethereum News sind positiv und dennoch zeigen sich die Anleger am Ende 2017 verhaltener. Auch die Jahresprognose für Ethereum 2018 fällt zwar positiv aus, die Erwartungen sind allerdings gedämpft. Wie kommt das? Ein Grund sind wahrscheinlich die Erfahrungen aus der Vergangenheit. Viele Anleger haben noch im Hinterkopf, wie der rasante Kurseinbruch von Bitcoin quasi über Nacht stattfand und wie viele Trader ihr Vermögen verloren haben.

Ethereum Prognose – steigt Ethereum 2018?

Eine Ethereum Prognose für den Ethereum Kurs abzugeben, ist nicht immer ganz einfach. Grund dafür sind der volatile Kursverlauf sowie das besondere Wesen der Kryptowährung. Der Markt ist bisweilen unreguliert und ständig in Bewegung. Selbst kleinste Nachrichten von den Finanzmärkten können einen drastischen Kursausschlag hervorrufen. Viele Experten sind sich einig, dass der ETH Kurs und der Ethereum Classic Kurs auch künftig weiter steigen werden. Ursächlich dafür ist vor allem die Vielfältigkeit der Kryptowährung. Sie dient nicht nur als dezentrales Zahlungsmittel (wie beispielsweise Bitcoin), sondern hat durch ihre smarten Verträge weitaus mehr Einsatzmöglichkeiten. Genau dieser Bereich soll weiter ausgebaut werden und könnte dem Kursverlauf im Ethereum live Chart zu neuen Höhenflügen verhelfen.

Vorzüge von ETH gegenüber Bitcoin

Mit Bitcoin hat Ethereum einen starken Krypto-Konkurrenten. Dennoch zeigt sich anhand vieler Faktoren, dass Ethereum für das Investment besser geeignet ist als Bitcoin:

  • ETH ist günstiger
  • Ethereum ist schneller als Bitcoin
  • ETH ist technisch überlegen

Wer jetzt in ETH investiert, kann womöglich von der besseren Rendite gegenüber Bitcoin partizipieren. Ethereum ist deutlich günstiger als Bitcoin. Die Mutter aller Kryptowährungen ist aufgrund der hohen Nachfrage für viele Investoren zu teuer geworden. Kurse über 4.000 Euro sind für kleinere Anleger nicht mehr realisierbar. Stattdessen ist der Ethereum Kurs deutlich günstiger. Auch er kann natürlich schwanken, liegt aber durchschnittlich bei ca. 430 Euro. Bislang ist in der Ethereum Prognose noch nicht ersichtlich, dass er zu den gleichen Höhen, wie der Bitcoin Kurs, aufschwingt. Wer es noch günstiger mag, kann sich auch den Ethereum Classic Kurs ansehen. Das Investment in diese Kryptowährung auf ETH-Basis ist noch günstiger zu haben.

ETH ist schneller als Bitcoin

Ein weiterer Vorteil, der für das Investment in den Ethereum Kurs spricht, ist die Schnelligkeit. ETH und Bitcoin sollten gleichermaßen als alternatives Zahlungsmittel dienen. Allerdings erfolgen die Transaktionen bei Bitcoin deutlich langsamer. Wer Transaktionen mit Ethereum durchführt, hat einen klaren Geschwindigkeitsvorteil. Aufgrund dieser Tatsache steigt auch die Nachfrage nach ETH, was sich wiederum im Ethereum live Chart bemerkbar macht. Im Windschatten von ETH bewegt sich ebenfalls der Ethereum Classic Kurs. Diese Kryptowährung ist längst nicht so erfolgreich wie der große Bruder, weist jedoch nach Meinung vieler Experten ebenfalls deutliches Potenzial auf.

Technische Überlegenheit von Ethereum spricht für Investment

Ethereum bietet zahlreiche technische Funktionen, die Bitcoin so nicht aufweist. Im Mittelpunkt stehen die sogenannten „Smart Contracts“. Damit lassen sich komplette Verträge mittels Ethereum (der Plattform) und der Bezahlung mit Ether abgewickelt werden. Dadurch wird die Ethereum-Technologie zukunftsweisend und ist nicht nur als bloßes Zahlungsmittel eingeschränkt.

Wo kann ich Ethereum handeln?

Seitdem um Ethereum und andere Kryptowährungen dieser sagenhafte Hype entstand, kamen immer mehr Krypto-Händler auf den Markt. Aus diesem Grund ist es heute besonders einfach, Ethereum zu handeln. Investoren haben dafür folgende Möglichkeiten:

  • Direkter Kauf der Kryptowährung
  • Partizipation am Ethereum Kurs ohne Direktkauf
IQ Option Demokonto

Durch das IQ Option Demokonto können erste Erfahrungen gesammelt werden

Direkter Kauf und Partizipation am Kursverlauf: die Unterschiede

Ist der direkte Kauf oder das Investment bei einem Broker besser für mich? Diese Frage muss sich jeder Trader individuell beantworten. Es kommt darauf an, welches Anlageziel die Investoren damit verfolgen. Wer beispielsweise direkte und flexible Investments bevorzugt, kann sich mit den Möglichkeiten bei einem Krypto-Broker befassen. Hier werden beispielsweise Differenzkontrakte angeboten, die neben Aktien auch auf Kryptowährungen möglich sind. Trader erwerben Ether hier aber nicht direkt, sondern partizipieren vom Ethereum Kurs. Dafür müssen sie eine Ethereum Prognose abgeben sowie eine entsprechende Position eröffnen. War die Prognose richtig, gewinnen sie, wenn nicht, geht das Kapital verloren. Zwar bieten CFDs vergleichsweise hohe Gewinnmöglichkeiten, dennoch gehen sie auch mit einem erhöhten Verlustrisiko einher. Dessen sollten sich die Investoren stets bewusst sein.

Direktkauf nur mit Wallet möglich

Anleger, die die Kryptowährung physisch besitzen möchten, sind mit einem Krypto-Broker nicht richtig beraten. Hier empfiehlt sich der Kauf der digitalen Währungseinheiten über eine Krypto-Börse oder auf einem Krypto-Marktplatz. Die Unterschiede zwischen beiden Plattformen liegen vor allem in der Abwicklung sowie Preisgestaltung. Während eine Krypto-Börse deutlich komfortabler für viele Anleger ist, müssen Investoren auf einem Krypto-Marktplatz selbst nach passenden Angeboten suchen. Dadurch sparen sie jedoch, denn die Handelskosten sind geringer als bei der Krypto-Börse. Egal welche Möglichkeit für den direkten Kauf die Investoren nutzen, eine ETH-Wallet ist stets Pflicht. In ihr werden die privaten Schlüssel zur Verwaltung der digitalen Währungseinheiten gespeichert.

Wie finde ich einem passenden Krypto-Broker?

Trader, die sich für das Investment einem Krypto-Broker entschieden haben, haben auch hier eine große Auswahl. Die Anbieter unterscheiden sich nicht nur in ihrem Angebot, sondern ebenfalls bei den Handelskosten. Einige Krypto-Broker bieten wenige digitale Währungen, andere wiederum ein deutlich größeres Angebot. Trader, die auf Vielfalt beim Krypto-Investment setzen, sollten deshalb nach Brokern Ausschau halten, die genau diese Vielfalt bieten. Neben Bitcoin und Ethereum zählen auch Ripple, Dash oder Litecoin zu beliebten Investments.

Auf Zusatzangebote achten

Viele Krypto-Broker bieten nützliche Zusatzangebote, wie beispielsweise ein kostenloses Demokonto oder ein umfangreiches Weiterbildungsangebot. Ambitionierte Trader können sogar von zahlreichen Vergünstigungen (beispielsweise VIP-Service oder Bonusgutschriften) bei einigen Anbietern partizipieren. Auch das Werben von Freunden wird bei einigen Krypto-Brokern belohnt.

Was macht die richtige Wallet aus?

Eine gute ETH-Wallet sollte vor allem möglichst sicher sein. Es gibt verschiedene Speichermöglichkeiten:

  • kalte Speicherung und
  • heiße Speicherung.

Die kalte Speicherung ist besonders sicher, da sie nicht direkt mit dem Internet verbunden ist. Dadurch ist das Risiko durch Hackerangriffe nahezu bei Null. Aus diesem Grund ist diese Speichermethode vor allem für größere Krypto-Mengen geeignet. Die kalte Speicherung kann wahlweise über eine Hardware oder Paper Wallet stattfinden. Besonders kostengünstig ist natürlich die Paper Wallet, wenngleich die Hardware eine flexible Variante darstellt.

Ledger Wallets Homepage

Ledger Hardware Wallets – die Homepage auf einen Blick

Heiße Speicherung lediglich bedingt zu empfehlen

Die heiße Speicherung ist kostengünstig, doch sie birgt auch ein Risiko. Durch ihre ständige Verbindung mit dem Internet ist das Risiko von Hackerangriffen stets gegeben. Für größere ETH-Mengen empfiehlt sich diese Speichermethode daher nicht. Wer jedoch unkompliziert online (auch über App) auf seine Wallet zugreifen und damit kleinere Beträge transferieren möchte, für den kann diese Methode infrage kommen.

Fazit: Ethereum Kurs hat auch 2018 eine gute Prognose

Nach dem erfolgreichen Jahr 2017 kann nun auch 2018 für ETH und andere Kryptowährungen zu einem Erfolg werden. Grund dafür ist der Blick auf den aktuellen Ethereum Kurs. Hier wird deutlich, dass sich die digitale Währung zwar volatil zeigt, der Trend allerdings aufwärtsgerichtet ist. Für Anleger bedeutet das auch Chancen für das Investment. Nicht zu verschweigen sind jedoch auch die Risiken, die damit einhergehen. Aufgrund der starken Kursschwankungen können die Investoren zwar viel gewinnen, im selben Atemzug aber auch sehr viel verlieren und das innerhalb kürzester Zeit. Wer aber das Risiko schätzt und ein Faible für das Krypto-Investment hat, für den kann der Ethereum Kurs auch in den nächsten Monaten erfolgversprechend sein. Trader sollten bei aller Euphorie jedoch nie das Risiko vergessen, welches vor allem beim Krypto-Investment noch immer besteht. Es bleibt spannend, ob sich die positiven Ethereum-Prognosen in den nächsten Monaten bewahrheiten.