Kanada mit ersten Ethereum Geldautomaten

In Kanda, genauer Vancouver, wurde vor Jahren schon der erste Bitcoin Geldautomat weltweit aufgestellt. Die meisten Bitcoin Automaten befinden sich mittlerweile jedoch in den USA. Schätzungen besagen, dass circa 5/8 aller Bitcoin Geldautomaten dort aufgestellt worden. Auch jetzt nimmt Kanada wieder eine Vorreiterrolle ein: Hier wurde begonnen, die ersten Ethereum Geldautomaten aufzustellen. Bisher gibt es Automaten in Toronto, Brampton und Etobicoke. Eigentümer ist der Bitcoin- und Ethereum Geldautomaten Betreiber LocalCoin ATM. An den Ethereum Geldautomaten können Nutzer Ether kaufen oder verkaufen. Eine direkte Auszahlung erfolgt natürlich nicht, da es Ethereum nicht als physische Währung gibt. Das Prinzip ist das gleiche wie bei den bekannten Bitcoin Geldautomaten. An einigen Automaten des Unternehmens kann sogar in 3 Kryptowährungen getauscht werden: Bitcoin, Ethereum und Litecoin.

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!

Wie funktioniert ein Ethereum Geldautomat?

Die Funktionsweise ist nicht weiter kompliziert. Alles was ein Nutzer dazu benötigt ist ein Ethereum Wallet und eventuell Fiat Währung, sprich Dollar (In Kanada CAD. Sollte es später in Europa auch Ethereum Geldautomaten geben, braucht der Kunde natürlich Euro…). Der Kauf von Ether funktioniert wie folgt: Der Käufer gibt den gewünschten Betrag an und tippt seine Ethereum-Adresse ein bzw. die Adresse, wo die Kryptowährung eingezahlt werden soll. Es muss sich allerdings wirklich um ein Etherem-Wallet handeln. Ein Bitcoin Wallet funktioniert nicht. Im Anschluss bezahlt er die entsprechende Summe in der Landeswährung. Beim Verkauf erhält der Nutzer eine Ethereum-Adresse, auf die er den entsprechenden Betrag an Ether transferieren muss. Transaktionen gehen im Ethereum Netzwerk innerhalb von Sekunden. Danach erhält er Fiat Währung direkt am Geldautomaten ausbezahlt.

Plus500 Bitcoin

Wozu braucht es Ether Geldautomaten?

Jetzt könnte die Frage auftauchen, wozu überhaupt Ether Geldautomaten nützlich sind. Schließlich lassen sich diese an allen bekannten Krypto-Börsen kaufen und verkaufen. Die Herausforderung besteht jedoch darin, dass die Handelsplätze bestimmte gesetzliche Auflagen erfüllen müssen. Hintergrund ist das Verhindern von Geldwäsche. So müssen die Online Marktplätze zum Beispiel AML und KYC (Know Your Customer) Bestimmungen einhalten. Zum Beispiel muss eine Kopie vom Ausweis vorliegen sowie Nachweise über den Wohnort. Einige Nutzer halten diese bürokratischen Hürden jedoch ab dort zu handeln. Vor allem, wenn es sich nur um kleine Beträge oder Token handelt.

ethereum geldautomat

In diesem Geschäft in Toronto wurde der erste Ethereum Geldautomat installiert.

Bei den Krypto Geldautomaten ist das hingegen nicht erforderlich. Dort muss niemand seine Ausweisdaten eingeben oder irgendwelche anderen Nachweise vorbringen. Im Gegenzug sind die maximalen Beträge limitiert. Dafür erfüllt der Anbieter alle gängigen gesetzlichen Bestimmungen. Das ist wesentlich Nutzerfreundlicher.

LocalCoin ATM selbst äußerte sich dazu:

„Wir freuen uns, die Installation unserer Ethereum-Automaten bekannt geben zu dürfen. Wir sind der erste Hersteller, der ab sofort auch Ethereum in Toronto unterstützt. Ethereum hat die Kryptobranche dank der Smart Contract Features revolutioniert.“

Plus500 Bitcoin

Welche Gebühren fallen an?

Bei LocalCoin ATM handelt es sich ja nicht um eine gemeinnützige Firma. Für jede Transaktion müssen Nutzer Kosten einkalkulieren. Allerdings gibt es keine separate Gebühr, sondern das Unternehmen verrechnet die Gebühr im Wechselkurs. Wie hoch die Kosten jedoch konkret sind, erwähnt der Anbieter nicht auf seiner Webseite.

Werden jetzt überall Ethereum Geldautomaten entstehen?

Nach dem ersten Bitcoin Geldautomaten wurden nach und nach überall auf Welt weitere Automaten aufgestellt. Mittlerweile gibt es wohl um die 800. Ob das bei Ethereum auch der Fall sein wird, bleibt abzuwarten. Möglicherweise können die Anbieter ihre Bitcoin Automaten so umstellen, dass sie auch Ethereum ein- und auszahlen können. Dann würde das Ether Automaten-Netz auch wachsen, nur, dass nicht neue Geldautomaten bereitgestellt werden müssen. Ansonsten hat Ether als Zahlungsmittel nicht die Bedeutung wie Bitcoin. Daher vermuten wir, dass es keinen Boom an neuen Automaten geben wird. Aber vielleicht irren wir uns auch…

plus500 ethereum erfahrungen

Bei Plus500 mit CFDs auf Kursveränderungen bei Kryptowährungen spekulieren.

CFDs als Alternative zum direkten Kauf

Eine Alternative zum direkten Kauf von Ethereum oder anderen Kryptowährungen besteht im CFD Handel. Wer bei einem Online Broker ein Konto eröffnen will, muss zwar auch dort diverse Unterlagen einreichen. Das geht jedoch relativ schnell und kann bequem per Mail oder Uploadfunktion erledigt werden. In der Regel sind das eine Ausweiskopie und der Nachweis des Wohnsitzes mittels einer Rechnung. Bei Einzahlungen per Kreditkarte muss auch eine Kopie der Kreditkarte eingereicht werden. Meist kann zunächst auch ohne die Nachweise gehandelt werden. Wichtig ist nur, dass diese innerhalb einer bestimmten Frist nachgereicht werden. Dadurch ergibt sich der große Vorteil, dass der Krypto-Handel bereits innerhalb von nur 5 Minuten losgehen kann.

Plus500 Bitcoin

Plus500 als Top Anbieter im Krypto-Handel

Ein Top Anbieter im CFD Handel mit Kryptowährungen ist der Online Broker Plus500. Mittlerweile stehen schon sechs digitale Währungen für's Online Trading zur Verfügung. Derzeit sind es Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin, Dash und NEM. Möglicherweise wird das Angebot in Zukunft noch ergänzt. Natürlich können Trader nicht nur Kryptowährungen handeln. CFDs auf mehrere tausend andere Basiswerte aus den Assetklassen Aktien, Indizes, Forex und Rohstoffe stehen ebenfalls zur Verfügung. Die Kontoeröffnung beim britischen Broker ist innerhalb von nur wenigen Minuten erledigt. Wie unsere Plus500 Bitcoin Erfahrungen zeigen, ist der Anbieter absolut für den kurzfristigen Krypto-Handel geeignet.

Das begeistert uns an Plus500

  • Keine Ordergebühren und Kommissionen – fixe Spreads
  • 25 Euro Neukundenbonus – OHNE eigene Einzahlung!
  • Zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • Britische Einlagensicherung bis 50.000 GBP je Kunde
  • Gratis Risikomanagement-Tools
  • CFDs auf mehrere tausend Basiswerte
  • 24/5 Handel möglich
  • Mindesteinzahlung nur 100 Euro
plus500 kryptowährungen konto

Neben Kryptowährungen gibt es auch tausende CFDs auf andere Basiswerte.

An dieser Stelle wollen wir jedoch betonen, dass der CFD Handel im Allgemeinen und vor allem speziell mit Kryptowährungen einem hohen Risiko unterliegt. Insbesondere beim Handel mit Hebel können zwar schnelle und hohe Gewinne erzielt werden, aber ebenso hohe Verluste. Eine CFD Nachschusspflicht besteht zwar nicht. Das heißt aber nicht, dass Anleger binnen Kurzem ihr investiertes Kapital verlieren können. Daher sollte sowohl die Funktionsweise von CFDs als auch der allgemeine Handel mit Kryptowährungen genau bekannt sein.

Plus500 Bitcoin

Wer über noch wenig Erfahrung im Krypto-Trading bzw. CFD Trading verfügt, sollte unbedingt vorher das kostenfreie Plus500 Demokonto für Kryptowährungen nutzen. Der Testaccount steht zeitlich unbefristet zur Verfügung. Dort können Nutzer zunächst in aller Ruhe und ohne Risiko mit virtuellem Kapital handeln. Die Handelsumgebung und der Handel an sich ist jedoch exakt genauso, als würde man mit Echtgeld handeln. Für die Eröffnung des Plus500 Demokontos sind keinerlei Dokumente einzureichen, erst beim Umstellen auf das Echtgeld-Depot.

plus500 mobile trading crypto currencies

Auch der mobile Handel mit Kryptowährungen ist bei Plus500 möglich.

Fazit: Entwicklung zeigt, wo die Reise hingeht

Auch wenn wir hierzulande sicherlich noch ein wenig warten müssen bis der erste Ether Geldautomat aufgestellt wird, so zeigt das doch, in welche Richtung sich das alles entwickelt. Diese Automaten haben den Vorteil, dass der Nutzer keinen Ausweis oder andere Nachweise erbringen muss, um Ethereum zu kaufen bzw. zu verlaufen. Ganz anders dagegen, wenn er Kryptowährungen auf einem Marktplatz handeln will. Allerdings hat Ethereum als Zahlungsmittel noch längst nicht die Bedeutung wie Bitcoin. Daher gehen wir nicht davon aus, dass es in nächster Zeit zu einer „Automaten Schwemme“ kommen wird.

Wer mit wenig bürokratischem Aufwand Kryptowährungen kurzfristig traden möchte, könnte bei Plus500 CFDs auf Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dash, Ripple und NEM handeln. Die Kontoeröffnung ist in wenigen Minuten erledigt. Die Mindesteinzahlung beträgt nur 100 Euro. Wer mit Kreditkarte einzahlt, kann auch umgehend anfangen zu handeln. Wer über noch wenig Erfahrung verfügt, sollte zunächst unbedingt das Demokonto nutzen. Das bietet sich natürlich auch an, um neue Strategien zu testen bzw. vorhandene Systeme zu verfeinern.

Plus500 Bitcoin

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich

Redakteur bei Bitcoinmoney.net
Ruben Wunderlich absolvierte eine Ausbildung zum Bankkaufmann sowie ein BWL-Studium. Danach war er 6 Jahre im Finanzsektor tätig. Dieses Wissen nutzt er seit einigen Jahren für seine freiberufliche Tätigkeit als Finanzredakteur. Ruben präsentiert Euch auf Bitcoinmoney.net aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der Kryptowährungen.
Ruben Wunderlich