EOS Kurs – echter Shootingstar oder doch Krypto-Fake?

Der EOS Crypto Kurs – ich hebe ab oder ich bleibe am Boden? Gegensätzlicher könnten die Prognosen für den EOS Kurs kaum sein. Hatte er nach seinem Start im Juni 2017 sofort eine neue Krypto-Hype ausgelöst, ging es in den letzten Monaten wieder deutlich bergab. Zwar markierte der EOS Crypto Kurs ein Allzeithoch bei über 18 Euro, aber soll es das schon gewesen sein? Die Trader sind verunsichert, denn die fehlende Umsetzung von Whitepaper lässt den Kurs stagnieren. Wie sie die Prognose für die künftige Entwicklung aus?

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!
  • EOS Crypto Kurs verhält sich volatil
  • Trader sollten vor jedem Investment Kursanalyse betreiben
  • EOS-Investment beim Broker und durch Direktkauf möglich
  • EOS-Community ist wegen Entwicklung gespalten

EOS Crypto Kurs – es fährt ein Zug nach nirgendwo?

Der Start des EOS-Projektes war bereits Ende Juni 2017. Damals wird das Whitepaper einen rasanten Anstieg vom Kurs aus. Die technischen Vorzüge und beschriebenen Ziele der Kryptowährung waren zu schön, um wahr zu sein. Angesteckt von dieser Euphorie investierten die Anleger kräftig und ließen den EOS Crypto Kurs rasant in die Höhe steigen. Innerhalb kurzer Zeit schafft es die neue Kryptowährung doch tatsächlich, zu den beliebtesten digitalen Währungen hinter Bitcoin, Ethereum und Co. zu gehören. Auch das Allzeithoch von über 18 Euro war schnell erreicht. Doch genauso rasant wie der Aufstieg, folgte auch der Fall.

Anleger sind verunsichert

Die anfängliche Euphorie konnte der EOS Crypto Kurs nicht über die nächsten Monate weitertragen deshalb auch zu einem nachhaltigen Kurseinbruch. Vor allem die Krypto-Fans waren verunsichert, da die Umsetzung der Ziele aus dem Whitepaper länger dauerte als gedacht. Bis zum Sommer 2018 waren noch immer nicht alle Ankündigungen umgesetzt. War dies sogar geplant? Erste kritische Stimmen wurden bereits beim Start des Projektes laut. Sollten sich diese Unkenrufe bestätigen und den EOS Crypto Kurs ins Trudeln bringen? Zumindest waren die ersten sechs Monate 2018 äußerst verhalten und der Kurs bewegte sich auf einem Niveau um die 8 Euro-Marke. Natürlich kam es immer wieder zu leichten Ausbrüchen, so richtig absetzen konnte sich der Kurs jedoch nicht.

Prognose 2018: Kann EOS Crypto Kurs noch einmal euphorisch durchstarten?

Die EOS Cryptocurrency News hinterlassen gegenwärtig eine gespaltene Krypto-Community. Grund hierfür sind die fehlenden Umsetzungen aus dem Whitepaper. Beim Start hatte das EOS-Projekt das Ziel, die existierenden Schwächen von Kryptowährungen durch eigene Coins und eine verbesserte Bitcoin-Technologie auszumerzen. Teil waren es auch, die vollständige Dezentralisierung zu erreichen. Bis zum Sommer 2018 wurden diese ambitionierten Ziele jedoch nicht erreicht, sodass viele Mitglieder der Community verunsichert sind. Nicht etwa die User der Community starren die Kryptowährung, sondern vielmehr eine Stiftung.

Auf dem Demokonto stehen zu Beginn mehrere tausend US-Dollar zur Verfügung

Auf dem Demokonto stehen zu Beginn mehrere tausend US-Dollar zur Verfügung

Marktbeobachter sehen Kurs bei 30 USD bis Ende 2018

Der EOS Crypto Kurs soll bis zum Jahresende 2018 wieder an Fahrt aufnehmen und sogar bis zur Marke von 30 USD klettern. Allerdings ist es momentan noch nicht prognostizierbar, ob dieser Kurs auch nur annähernd erreicht wird. Im Juli 2018 bewegt sich der Kursverlauf rund um die 8 Euro-Marke.

EOS Kurs – mach´s noch einmal und breite die Flügel aus

Bereits 2017 hatte der Kurs gezeigt, dass er seine Flügel ausbreiten und sich zu Höhenflügen aufmachen kann. Grund für diesen erneuten Flügelschlag könnte eine Rangliste der chinesischen Regierung sein, in der EOS bekannte Kryptowährungen, die NEO und Ethereum überholt hat. Auch das Unternehmen hinter EOS, block.one, könnte zu einem erneuten Kursanstieg beitragen. Sie ist es, eine vollständige Überarbeitung der EOS-Verfassung umzusetzen. Damit sollten viele Kritiker aus der Community verstummen.

EOS – hat die Kryptowährung auch langfristig Potenzial?

Wir sehen bereits, dass der Krypto-Hype seit mehreren Jahren anhält. Immer wieder kommen und gehen neue digitale Währungen, durchsetzen können sich nur wenige. Welches Potenzial hat EOS? Zumindest versucht sich die Kryptowährung an einer echten Problemlösung der Bitcoin-Technologie. Es soll eine Blockchain generiert werden, welche skalierbar und für kommerzielle Zwecke verwendbar ist. Die bisherigen Blockchains können damit nicht bis kaum dienen.

Rechenkapazität großes Manko

EOS setzt vor allem an der benötigten Rechenkapazität an. Da die Verarbeitung der Transaktionen bei anderen Kryptowährungen besonders viele Ressourcen verschwendet, soll hier ein Gegenentwurf stattfinden. Viele Länder haben bereits das Minen von Kryptowährungen aufgrund der hohen Energieaufwendungen deutlich reduziert oder sogar ganz verboten. Doch was macht die Community, wenn die Transaktionen nicht mehr oder nur zögerlich verarbeitet werden können? Der Zusammenbruch des ganzen Krypto-Netzwerkes droht. Genau hier setzt die EOS Kryptowährung an. Die Transaktionen werden besonders schnell verarbeitet und der benötigte Rechenaufwand ist vergleichsweise gering. Vor allem große Unternehmen, wie eBay, Facebook oder Uber, könnten sich diese neue Technologie zu Nutze machen. Damit ist es deutlich einfacher, die hohe Datenflut, welche täglich bewältigt werden muss, zu beherrschen.

Wegfall von Transaktionskosten sorgt für positive Stimmung

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist der Verzicht auf Transaktionskosten. Sie sind es, welche die Transaktionen bei Bitcoin und Co. zur kostenintensiv machen. Natürlich sind die Beträge vergleichsweise gering, wer jedoch höhere Mengen transferiert oder mehrere Kryptowährungen tauscht, wird diese Transaktionskosten schnell bemerken.

Wie kann ich vom EOS Crypto Kurs partizipieren?

Wer noch vom Hype um EOS partizipieren möchte, hat hier für verschiedene Möglichkeiten:

  • Investment beim CFD-Broker
  • Handel über Krypto-Börse oder auf Krypto-Marktplatz

Schauen wir uns beide Anlagemöglichkeiten etwas näher an. Trader, die vor allem vom EOS Crypto Kurs partizipieren und nicht in die Coins direkt investieren möchten, können sich bei einem CFD-Broker umschauen. Hier wird der Handel auf Differenzkontrakte angeboten und mittlerweile gehört auch EOS bei vielen Anbietern dazu. Die Differenzkontrakte sind flexible Investments, die vor allem durch ihre einfache Handhabung und die Kurzfristigkeit überzeugen. Allerdings sind sie auch besonders risikobehaftet, was Anleger nie vergessen sollten.

Hebelwirkung charakteristisch für CFD-Handel

Viele Trader bevorzugen die Nutzung vom Hebel, der für den CFD-Handel charakteristisch ist. Damit haben Investoren die Möglichkeit, direkt vom EOS Crypto Kurs, ohne dabei viel eigenes Kapital einsetzen zu müssen. Wird beispielsweise ein Hebel von 1:5 genutzt, dient dieser als Multiplikator. Insgesamt wird das fünffache Kapital in den Markt gebracht. Im Umkehrschluss bedeutet diese erhöhte Kapitalmenge natürlich auch vermeintlich höhere Gewinne, jedoch auch höhere Verluste. Der Hebel wirkt in beide Wirkungen und ist deshalb auch riskant. Wer auf CFDs setzt, kann unter Umständen auch sein gesamtes Investment verlieren. Deshalb ist der Handel auf Differenzkontrakte auch nur für risikofreudige Anleger zu empfehlen.

Hinweis: Wer sich für den CFD-Handel interessiert, benötigt keine Wallet. Für viele Trader ist die Erstellung oder Verwaltung der Wallet einfach nur lästig und sogar oftmals mit zusätzlichen Kosten verbunden (beispielsweise bei Anschaffung einer Hardware Wallet).

EOS Crypto Kurs beim Direkthandel nutzen

Eine weitere Möglichkeit, um in EOS zu investieren, bieten die Krypto-Börsen oder Krypto-Marktplätze. Hier werden die Coins jedoch physisch erworben und müssen verwaltet werden. Beim Handel ist auch der EOS Crypto Kurs besonders entscheidend, denn er bestimmt, wie viele Coins für die Investmentsumme erhältlich sind.

EOS Crypto Kurs variieren auf Plattformen

Die Erfahrungen zeigen, dass die Kurse bei den einzelnen Plattformen stark variieren. Grundsätzlich bestimmen Angebot und Nachfrage bekanntermaßen den Preis. Werden nun auf einer Plattform deutlich weniger EOS Token nachgefragt, wird sich das natürlich auch auf die Preisgestaltung aus. Unterschiede gibt es auch bei den Handelskosten. Deshalb empfehlen wir vor dem Kauf oder Verkauf den EOS Crypto Kurs und die Zusatzkosten miteinander zu vergleichen.

Sichere Wallet wählen

Ebenfalls wichtig beim Kauf der Coins ist eine sichere Wallet. Es gibt verschiedene Wallet-Arten, welche sich nicht nur in der Handhabung, sondern auch der Sicherheit Klassifizierung unterscheiden. Online Wallets gelten erfahrungsgemäß als äußerst unsicher. Offline Wallets (beispielsweise Hardware Wallets) bieten ein höheres Maß an Sicherheit. Es gibt bei EOS eine Besonderheit, denn hier wurde eine zusätzliche Schutzfunktion implementiert. Der Supermajority-Konsens erlaubt ist, Daten stände aufgrund technischer Probleme oder schwerwiegenden Fehlern im System auf einen vorherigen Datenstand wiederherzustellen. Damit hat die Kryptowährung Bitcoin und Co. einiges voraus. Dennoch sollten Trader vor allem bei größeren Coin-Beständen auf eine möglichst sichere Speicherung achten. Der längerfristig Coins investieren möchte, sollte auch das Investment in eine Hardware Wallet überdenken – die Anschaffung kann sich aufgrund der hohen Sicherheit lohnen.

EOS Crypto Kurs analysieren: so geht’s

Der EOS Crypto Kurs verrät mehr, als man vielleicht glauben mag. Er gibt Aufschluss darüber, wie sich der Kurs in der nächsten Zeit entwickeln könnte. Um diese Tendenzen zu erkennen, sollten die Trader die Chartanalyse beherrschen. Grundsätzlich bewegen sich die Kurse immer einem Trend, der verschiedene Ausprägungen haben kann:

  • Aufwärts
  • Abwärts
  • Seitwärts

Es ist wichtig, diesen Trend zu erkennen und vor allem rechtzeitig bestimmen zu können. Genau dafür gibt es Chartanalyse. Hierbei handelt es sich um ein weites Feld, was Trader nicht über Nacht lernen können. Durchhaltevermögen, Interesse und vor allem der nötige Informationsgehalt sind zur Erlernung der Chartanalyse gefragt.

Trendkanal zur Kursprognose nutzen

Bis sich ein Trendkanal ausbildet, kann es einige Zeit dauern. Können die Trader einen Trendkanal jedoch im Chartbild erkennen, ist dies einigermaßen verlässliches Signal für die künftige Entwicklung. Basierend darauf lässt sich eine erste Kursprognose abgeben. Der Trendkanal ergibt sich in den Kursminima und Kursmaxima miteinander verbunden werden. Daraus lässt sich erkennen, ob ein stabiler Kanal ausgeprägt ist oder nicht. Ein Trendkanal für steigende Kurse entsteht beispielsweise immer dann, wenn lokale Minima nach dem Rücksetzer einen höheren Mindestwert haben. Wurde der Trendkanal für steigende Kurse erkannt, lässt sich anhand des EOS Crypto Kurs eine Kaufempfehlung für die Kryptowährung aussprechen.

Der Kursverlauf zeigt den aktuellen Kurs und die Bewegungen der Währung

Der Kursverlauf zeigt den aktuellen Kurs und die Bewegungen der Währung

Formationen im EOS Crypto Kurs hilfreich für Kursprognosen

Die Beobachtung vom Kurs ist auch hilfreich, um kurzfristige Prognosen treffen zu können. Dazu werden entsprechende Muster im Chartbild benötigt, beispielsweise:

  • Dreiecke
  • Wimpel

Diese Muster geben Aufschluss darüber, ob es eventuell zu einer Trendumkehr kommen wird oder ob sich der Kursverlauf weiter fortsetzt. Da die Anzahl der möglichen Formationen besonders groß ist, will die Erkennung der Chartmuster gelernt sein. Hier empfiehlt sich üben, üben, üben.

Unterstützungslinien und Widerstände in Kursprognose einbezieht

Hilfreich für eine Kursprognose können auch Unterstützung Klingel oder Widerstandslinie sein. Sie gehören zwar im erweiterten Sinn zu den Trendkanälen, zählen jedoch als eigenes Kurssignal. Die Linien lassen sich ganz einfach mit den Tools (beispielsweise beim MetaTrader) in das Chartbild einzeichnen und schnell erfassen. Die Widerstandslinie ist dann ein Kurssignal, wenn sie beispielsweise zweimal erreicht, aber nicht überschritten wurde. Kursanstiege gibt es meist dann, wenn die Widerstandslinie das dritte Mal antestet und überschreitet. Die Widerstandslinie hat auch eine psychologische Wirkung: Wird sie überschritten, kommt es häufig zu einer steigenden Orderzahl und zum steigenden EOS Crypto Kurs.

Fallende Kurse prognostizieren

Mithilfe der Widerstandslinie ist es auch möglich, Kursrücksetzer zu prognostizieren. Dafür wird die Unterstützung Dinge betrachtet. Wird sie mehrmals in einem bestimmten Zeitraum angetestet, jedoch nicht unterschritten, wird die Widerstandslinie gehalten. Hier deutet sich ein steigender Kursverlauf an.

Tipp: Sie können die Chartanalyse üben. Nutzen Sie dafür doch einfach ein Demokonto beim CFD-Broker und lernen Sie, wie man Muster rechtzeitig erkennt und sich die Entwicklungen vom EOS Crypto Kurs zu Nutze macht.

Fazit: EOS Crypto Kurs macht Pause nach Höhenflug

Der EOS Crypto Kurs konnte nach dem Start einen rasanten Start verbuchen. Aufgrund der großen Ankündigungen im Whitepaper haben viele Krypto-Fans große Hoffnungen in die Kryptowährung gesetzt. Das Resultat: Die Nachfrage war gigantisch und die Preise stiegen. Doch von den einstigen Versprechungen aus dem Whitepaper konnte bislang nicht viel umgesetzt werden. Deshalb kam es nach dem Allzeithoch 2017 von ca. 18 Euro zu einem starken Kursrückgang. In den ersten sechs Monaten 2018 konnte der EOS Crypto Kurs sein Niveau des Vorjahres nicht halten und verlor deutlich. Die Verunsicherung der Community zeigt sich immer mehr, da der Kurs immer wieder mit neuen Rückschlägen zu kämpfen hat. Viele Community-User fühlen sich sogar betrogen, sprechen offen von falschen Angaben im Whitepaper. Wo die Reise mit dem EOS Crypto Kurs hingehen wird, ist ungewiss. Die Krypto-Fangemeinde ist gespalten und einige prognostizieren den Coins aufgrund ihrer technischen Überlegenheit (zumindest in der Theorie auf Basis des Whitepapers) eine rosige Zukunft. Andere wiederum fürchten, dass der Kurs weiter fällt und die Kryptowährung nur ein großer Fake war. Wer in die neuen Coins investieren möchte, sollte sich auf jeden Fall den EOS Crypto Kurs und aktuelle News zur Kryptowährung ansehen. Unsere Empfehlung: Handeln Sie nicht unüberlegt und analysieren sie zunächst den Krypto-Markt.