EOS Crypto kaufen – erfolgreich in neue Kryptowährung investieren

Sie sind auf der Suche nach neuen Krypto-Investitionsmöglichkeiten? EOS Crypto kaufen kann die Lösung sein. Seit der Einführung im Juni 2017 machte Kryptowährung vor allem mit steigenden Kursen von sich reden. Innerhalb weniger Tage nach der Einführung schaffte sie es, unter die beliebtesten Kryptowährungen (laut Marktkapitalisierung) zu kommen. Beweis EOS Durchhaltevermögen und hält diese gute Performance bei der durch? Wir schauen, ob das EOS Crypto kaufen erfolgversprechend sein kann. Wie der Kauf besonders bequem stattfinden kann und was dabei zu beachten ist, erfahren Sie hier.

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!
  • EOS Crypto kaufen auch auf CFDs möglich
  • EOS Token können auch per Direktkauf gehandelt werden
  • EOS ist vielen Kryptowährungen überlegen
  • EOS-Vorteile: Skalierbarkeit und besonderen Schutz
Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen

EOS Vorteile gegenüber anderen digitalen Währungen

Lohnt sich EOS Crypto kaufen überhaupt? Um zu verstehen, warum die Kryptowährung seit ihrem Start eine solche positive Performance zeigte, schauen wir uns die Funktionen etwas näher an. Der EOS Crypto Kurs liegt unmittelbar nach der Veröffentlichung rasant an, erzielte ein Allzeithoch von über 18 Euro. Mittlerweile hat sich die Aufregung etwas beruhigt und der Kurs ist so deutlich rückläufig. Doch warum gibt es diese Begeisterung um die neue Kryptowährung?

Blockchain als Vorteil

Die Blockchain von EOS basiert auf der von Ethereum. Es gibt zwar viele Gemeinsamkeiten, aber auch deutliche Unterschiede. Genau diese machen EOS so begehrt. Die wohl wichtigste neue Funktion ist das sogenannte Proof of Stake oder TaPoS-Verfahren. Das bedeutet frei übersetzt, dass die Netzwerk-User eine bestimmte Anzahl der Coins vorhalten und diese mit den Transaktionen freigeschaltet werden. Für diese „Reserve“ erhalten sie eine Belohnung. Da die Technologie deutlich schneller arbeitet als die bisherigen Blockchains, finden auch die Transaktionen schneller statt. Der Vorteil für die Nutzer: Es fallen keine Transaktionskosten an.

Neue EOS Funktionen machen Ethereum Konkurrenz

Schauen wir uns auch den neuen anderen Funktionen der Kryptowährung an. Dazu gehören:

  • Skalierbarkeit
  • Flexibilität
  • Verwendbarkeit
  • Chancengleichheit

Bislang war vor allem die Skalierbarkeit das hauptsächliche Problem von Kryptowährungen. Das soll sich nun durch die dezentralen Apps ändern. Davon kann EOS 1.000e unterstützen. Die Skalierbarkeit wird zusätzlich durch die parallele Ausführung, die asynchrone Kommunikation sowie die anderen neuen Funktionen erhöht. Eine weitere Besonderheit: Die Authentifizierung wird von der Ausführung getrennt.

Hervorragende Trading-Plattformen bringen immer den aktuellen Kurs auf den Bildschirm

Hervorragende Trading-Plattformen bringen immer den aktuellen Kurs auf den Bildschirm

Flexibilität bei EOS als Vorteil

Die Kryptowährung bietet eine höhere Flexibilität. Ursächlich dafür sind die verallgemeinerten rollenbasierten Berechtigungen und die Option, die beschädigte Anwendungen zu fixieren und zu reparieren; sie wieder auf einen vorangegangenen Datenstand zurückzusetzen. Das ist vor allem bei Hackerangriffen von Vorteil, denn damit gibt es durch den Token-Klau deutlich geringere Verluste.

Breite Verteilung und Chancengleichheit der Preisbildung

Die Verteilung der Coins erfolgte bereits beim Start des Projektes im Juni 2017. Seitdem wurden phasenweise Coins in Umlauf gebracht. Zehn Prozent davon behält das Unternehmen block.one jedoch selbst. Abgeschlossen war der Parteivorgang bereit im Sommer 2018. Nun bestimmen Angebot und Nachfrage die Preisbildung der Kryptowährung am Markt. Da auf das Mining verzichtet wird, soll dies Preisbildung deutlich demokratischer als bei anderen Kryptowährungen stattfinden.

EOS Token gilt als Problemlöser

Viele Krypto-Fans fragen sich sicherlich, warum EOS eigentlich ins Leben gerufen wurde. Das Ziel der Kryptowährung ist es, eine Blockchain zur Verfügung zu stellen, die skalierbar ist und für kommerzielle Zwecke einsetzbar ist. Die bisherigen Kryptowährungen, wie beispielsweise Bitcoin, Ethereum und Co., sind vor allem was die Transaktionsgeschwindigkeit anbelangt deutlich im Nachteil. Pro Sekunde können in diesen Blockchains zehn Tausende Transaktionen verarbeitet werden – nicht mehr. Bedenken wir die steigende Nachfrage, ist das ein Tropfen auf den heißen Stein. Zusätzlich kommen die hohen Gebühren und die erforderliche hohe Rechenkapazität.

Genau hier setzt die EOS Kryptowährung an. Da es keine Transaktionskosten gibt und die Vorgänge schneller verarbeitet werden, arbeitet die Kryptowährung deutlich ökonomischer und ökologischer.

EOS Crypto kaufen: lohnt es sich überhaupt?

Lohnt sich das EOS Crypto kaufen überhaupt? Eine berechtigte Frage, die sich die Trader vor jedem Investment stellen sollten. Eine pauschale Antwort gibt es darauf nicht. Gehen wir davon aus, dass jeder Markt einem gewissen Trend folgt und sich Trends wiederholen, sehen die Chancen recht positiv aus. Betrachten wir den Start im Juni 2017, ist die Entwicklung von EOS verheißungsvoll. Innerhalb weniger Tage schafft es die Kryptowährung, einen neuen Hype auszulösen und konnte beim Kursverlauf ordentlich zu liegen. Das Allzeithoch von über 18 Euro wurde ebenfalls schnell erreicht.

Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen

Volatilen Kursverlauf berücksichtigen

Bei all der Euphorie sollten die Anleger jedoch auch den volatilen Kursverlauf berücksichtigen. Dieser Charakter zeigt sich, wie bei vielen anderen Kryptowährungen auch, bei EOS. Nach einem besonders schnellen Einstieg kann ebenso schnell die Ernüchterung und der Kurs musste einen starken Verfall verkraften. Legen wir auf das erste Halbjahr 2018 bestätigt sich dieser Trend. Innerhalb der ersten sechs Monate verlor der Kurs über 30 Prozent. Gemessen an der Marktkapitalisierung gehört EOS jedoch zu den beliebtesten Kryptowährungen.

Aussichten für die Kryptowährung in den nächsten Jahren

Die Aussichten in den nächsten Jahren könnten gut sein, wenn wir uns an den Spekulationen beteiligen. Was für eine positive Kursentwicklung spricht, ist die Blockchain. Wird sie, wie weit wir angekündigt, weiter ausgebaut, können sich hier neue Möglichkeiten für Unternehmen wie eBay oder Facebook bieten. Solche Unternehmen vermeiden Millionen Datenmengen. Um sie zu bewältigen, ist eine schnell arbeitende technische Lösung notwendig. Die bisherigen Kryptowährungen können das nicht realisieren.

Wie ist der Kauf möglich?

EOS Crypto kaufen beim CFD-Broker? Ja, mittlerweile bieten auch viele Krypto-Broker die CFDs auf EOS. Trader können hier mit vergleichsweise wenig Eigenkapital in die Kryptowährung investieren. Jedoch steht hier nicht der physische Kauf der Coins im Fokus, sondern vielmehr die Partizipation am Kursverlauf. Durch das flexible Investment sind die Anleger vergleichsweise ungebunden und können Positionen sogar Zeit halten. Außerdem ist Liebe anwendbar, der je nach Krypto-Broker variiert. Der Hebel multipliziert das Investment und bringt damit deutlich mehr Kapital in den Markt. Daraus ergeben sich natürlich vermeintlich höhere Gewinne, aber auch Verluste.

CFD-Handel sehr risikoreich

Hier zeigt sich gleich die Kehrseite der Medaille, in Differenzkontrakte gehören zu den besonders spekulativen und risikoreichen Investments. Deshalb sind sie nur für Trader geeignet, die das Risiko schätzen und gerne kurzfristig flexibel investieren möchten.

Tipp: Bevor sie mit dem CFD-Handel und ihrem eigenen Kapital beginnen, sollten Sie ein Demokonto nutzen. Damit können Sie nicht nur den Broker besser kennenlernen, sondern natürlich auch den CFD-Handel auf EOS. Gerade für unerfahrene Anleger ist nicht immer ganz einfach, die Marktmechanismen zu verstehen und den Chartverlauf zu analysieren. Doch Übung macht den Meister und deshalb ist das Demokonto gut geeignet, um den Krypto-Markt etwas besser zu verstehen.

Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen

EOS Token direkt kaufen

Trader, die „echte“ Token erwerben möchten, haben bei einem CFD-Broker kein Glück. Hier kommen die Krypto-Börsen oder Krypto-Marktplätze ins Spiel. Sie bieten den Kauf der Kryptowährung gegen Fiat-Währungen (beispielsweise USD oder Euro) oder andere Kryptowährungen an. Die Auswahl der Handelsplattformen ist sehr vielfältig und Gleiches gilt auch für die Kosten. Um Ihnen einen ersten Einblick zu geben, haben wir Konditionen der verschiedenen Krypto-Anbieter zusammengefasst:

  • OKEX: Hier können Trader EOS mit Kryptowährungen erwerben und zahlen dafür eine Gebühr von 0,1 Prozent. Die chinesische Krypto-Börse ist hierzulande noch wenig bekannt, bietet jedoch im Vergleich zu anderen Handelsplätzen attraktive Konditionen.
  • Huobi: Auch die große chinesische Börse möchten wir für unsere Aufzählung nicht außen vor lassen. Trader können hier mit USDT, BTC, ETH uvm. EOS kaufen; zahlen dafür eine Gebühr von 0,20 Prozent.
  • Kraken: Die Krypto-Börse mit Euro-Konten stellt den Tausch von EOS gegen USD, Euro oder andere Kryptowährungen gegen eine Gebühr von 0,26 Prozent zur Verfügung.
  • Bitfinex: Die Krypto-Börse richtet sich vor allem an ambitionierte Trader und bietet den Tausch gegen USD, Euro oder andere digitale Währungen. Die Gebühr beträgt auch hier 0,20 Prozent.

Wir möchten auch einen weiteren Anbieter mit besonders geringen Gebühren nicht vorenthalten: Binance. Die Krypto-Börse erhebt für die Transaktionen nur 0,10 Prozent Gebühren und bietet den Kauf von EOS mit USDT, BTC, ETH, BNB uvm. Wer EOS direkt mit Euro die EOS Crypto kaufen und direkt mit Euro zahlen möchte, kann dafür auch bitpanda wählen. Allerdings fallen hier Gebühren von 1,49 Prozent an.

Was ist beim EOS Crypto kaufen zu beachten?

Trader, die EOS Crypto kaufen möchten, sollten vor allem auf den richtigen Anbieter setzen. Aufgrund der Vielzahl der Plattformen ist es nicht immer ganz einfach, einen geeigneten Handelspartner zu finden. Zusätzlich steht die Entscheidung: Direkter Kauf oder Investment beim CFD-Broker? Um hier eine Entscheidung zu treffen, sollten sich die Anleger über ihre Ziele im Klaren sein. Sollen die Coins für künftige Transaktionen genutzt länger aufbewahrt werden? Wer EOS als langfristige Wertanlage sieht, sollte daher zum Investment über die Krypto-Börse oder eine Krypto-Marktplatz greifen. Die erworbenen Coins werden dann in einer Wallet (sicher) verwahrt, um sie später erneut zu verkaufen oder für andere Zwecke einzusetzen.

Flexibel bleiben und bei CFD-Broker investieren

Anleger, die flexibel bleiben möchten, wählen oftmals das Investment beim CFD-Broker. Die Positionen werden meist nur kurze Zeit gehalten und auch das erforderliche Eigenkapital ist äußerst gering. Zusätzlich dient der Hebel als Multiplikator und hilft dabei, noch mehr Kapital in den Markt zu bringen, ohne es wirklich zu investieren. Für das CFD-Investment sollten die Trader jedoch auch risikofreudig sein. Nicht umsonst gelten die Differenzkontrakte als spekulative Finanzderivate, die natürlich noch immer mit einem Verlust einhergehen können.

Krypto-Anbieter sollte lizenziert sein

Egal, für welche Anlageform Sie sich entscheiden: suchen Sie sich einen lizenzierten Anbieter. Krypto-Börsen oder Krypto-Broker sind durch Aufsichtsbehörden lizenziert und reguliert – zumindest, denn sie in einem rechtlich abgesicherten Rahmen agieren. Genau auf diese Anbieter sollten Sie achten. Solche Lizenzen gibt es beispielsweise durch die maltesischen, zypriotischen oder britischen Aufsichtsbehörden.

Ein Demokonto steht bei IQ Option bereit, um die ersten Einblick zu gewähren

Ein Demokonto steht bei IQ Option bereit, um die ersten Einblick zu gewähren

EOS – Chancen gegen Ethereum?

Nicht jeder Anleger versteht, warum die EOS Token für solch einen großen Hype sorgten. Vor allem in der Startphase überschlugen sich die EOS Cryptocurrency News mit immer neuen Kurssteigerungen. Um dieses Phänomen zu verstehen, schauen wir uns die Funktionsweise der Coins einmal an.

Grundsätzlich sind die Strategien beider Kryptowährungen miteinander vergleichbar. Jedoch hat es EOS etwas besser gemacht. Die Blockchain-Technologie bei EOS funktioniert deutlich effizienter und leistungsstärker. Das bringt eine höhere Anzahl verarbeiteter Transaktionen/Sekunde mit sich. Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen ist genau diese fehlende Schnelligkeit und Effizienz ein Kritikpunkt bei vielen anderen Kryptowährungen. Schafft es das EOS-Team, die technischen Feinheiten weiter auszubauen, ist es denkbar, dass die Kryptowährung Ethereum Konkurrenz machen kann.

Kritik an Kryptowährung

Neben den positiven Aspekten gibt es jedoch auch zahlreiche kritische Stimmen. Grund hierfür sind die fehlenden Umsetzungen aus dem Whitepaper. Deshalb werfen viele Kritiker den Gründer vor, vollmundige Versprechungen gemacht, aber nicht gehalten zu haben. In ihren Augen war das Ziel, in kürzester Zeit neue Begehrlichkeiten zu wecken und den Krypto-Hype noch einmal zu provozieren. Damit ließen sich in der Startphase besonders schnell hohe Summen einnehmen. EOS erhielt ich Vorschusslorbeeren, die es nun auch zu bestätigen gilt. Nur, wenn sich Kryptowährung weiterhin durch ihre technischen Stärken behaupten kann, kann sich auch das EOS Crypto kaufen für die Trader wirklich lohnen.

Fazit: EOS Crypto kaufen auf vielfältige Weise möglich

Wer sich für das Investment in EOS interessiert, findet gleich mehrere Möglichkeiten. Eine Option ist der beim Krypto-Broker. Hier wird EOS auf CFDs angeboten. Die Differenzkontrakte sind zeitlich flexibel und können auch mit wenig Eigenkapital gehandelt werden. Sie gehören jedoch zu den spekulativen und risikoreichen Finanzderivaten, sodass sie nicht für alle Anlegertypen geeignet sind. Wer inniger risikofreudig ist, kann sich auch für das Investment an einer Krypto-Börse oder auf einem Krypto-Marktplatz entscheiden. Dafür ist jedoch eine Wallet zur Verwaltung der Coins notwendig. Ob sich das EOS Crypto kaufen für Anleger auszahlt, lässt sich nicht mit Gewissheit sagen. Dafür ist der Kursverlauf zum volatil – eine Eigenschaft, die bereits von anderen Kryptowährungen kennen. Zwar schaffte es EOS auf ein Allzeithoch von über 18 Euro, doch der Kurs musste in der ersten Jahreshälfte 2018 erneut stark nachgeben. Wer investieren möchte, dem empfehlen wir zunächst eine Kursbeobachtung. Lassen sich Mustern oder Trends im Chartbild erkennen? Wenn Sie Ihre Handelsstrategie anwenden und sich wichtige Indikatoren im Chart zeigen, können Sie über das EOS Crypto kaufen nachdenken.

Jetzt zu IQ Option und Konto eröffnen