Dogecoin Prognose für die sieht vielversprechend aus

Schauen wir uns die Dogecoin Prognose für die kommenden Monate einmal etwas näher an. Die Kryptowährung hat zwar längst nicht die Marktkapitalisierung und die Akzeptanz Bitcoin und Co., dennoch steht hinter ihr eine starke Community. Im Vordergrund stehen jedoch nicht die Gewinne, sondern vielmehr die Realisierung sozialer Projekte und die Belohnung mit den Coins. Aufgrund dessen sieht die Prognose auch weniger Anleger orientiert aus, sondern bezieht sich vielmehr auf die wachsende Akzeptanz als Mikropayment. Welche möglichen Entwicklungen kann es in den nächsten Monaten geben? Wir haben genauer hingeschaut.

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!
  • Dogecoin Prognose hinsichtlich Preisverhalten
  • Coins werden immer mehr für Mikropayment genutzt
  • für Miner zahlt sich Dogecoin kaum aus
  • Dogecoins gibt es auf Plattformen auch geschenkt

Dogecoin Prognose: die Spaß-Kryptowährung, von der wir noch viel hören können

Die Kryptowährung wurde 2013 ins Leben gerufen. Damals dachte kaum jemand, dass die Dogecoin Prognose einmal so positiv ausfallen würde. Innerhalb von wenigen Monaten mauserte sich die Bitcoin-Parodie jedoch zu einem Geheimtipp unter den Krypto-Fans. Vor allem beim enormen Kurszuwachs 2017 partizipiert auch der Dogecoin Kurs von dieser Entwicklung und legte ordentlich zu. Bis zum Jahresende hatte sich der Kurs sogar mehr als verdreifacht. Zu diesem Zeitpunkt gehört die Kryptowährung zu den beliebtesten digitalen Währungen. Doch dieser Hype hielt nicht lange an. Schon bald wurde Dogecoin in der Beliebtheitsliste weiter nach hinten verdrängt und rangiert nun nur noch unter den Top 50. der Grund für den Rückgang ist die fehlende technische Substanz. Während Bitcoin und andere digitale Währungen mit einem festen Ziel gegründet worden, dies bei Dogecoin nicht der Fall. Die Währung galt lediglich als Spaß-Kryptowährung und niemand hatte zunächst daran gedacht, dass sie wirklich eine Fangemeinde finden wird.

Dogecoin Community auf Reddit

Besonders ausgeprägt ist die Community auf der Informationsplattform Reddit. Hier werden interessante Berichte rund um die Kryptowährung und ihre Weiterentwicklung veröffentlicht. Interessierte Leser finden dafür sogar einen umfangreichen eigenen Themenbereich zu Dogecoin. Genau dieses Anderssein macht die Währung in den Augen vieler-Krypto-Fans so besonders. Dogecoin arbeitet weniger gewinnorientiert, sondern engagiert sich vielmehr für soziale Projekte und wir damit als kleiner Robin Hood unter die Kryptowährungen.

Dogecoin Prognose: Was könnte für einen Kursschub sorgen?

Es gibt verschiedene Prognosen, wie es mit der Entwicklung von Dogecoin weitergeht. Natürlich sehen die Dogecoin Miner eine positive Tendenz in der Kryptowährung, doch was spricht dafür? Wir haben unterschiedliche Ansätze verfolgt und zeigen zunächst, was für eine positive Prognose in den nächsten Monaten sprechen könnte.

Verfügbarkeit: Mittlerweile ist Dogecoin auch bei immer mehr Handelsplattformen angekommen, sodass Investoren die Coins erwerben können. Durch diese gestiegene Verfügbarkeit wird auch die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit deutlich erhöht. Das wiederum kann der steigenden Nachfrage führen.

Neuheitswert der Coins als Plus: Alles, was neu ist, erweckt zunächst Aufmerksamkeit. Zwar sind die Dogecoins längst nicht mehr neu am Markt, dennoch werden sie von vielen Anlegern erst jetzt so richtig wahrgenommen. Die Kryptowährung, die eigentlich nie eine sein wollte, findet bei vielen Tradern aufgrund ihres lustigen Äußeres und der völlig anderen Hintergründe gefallen. Wer auf die Website schaut, sieht auch, dass sich die Währung selbst gemeinsam mit dem Projekt nicht allzu ernst nimmt. Genau diese spaßige Community im Rücken könnte dafür sorgen, dass sich der Coin in den nächsten Monaten noch stärker etabliert.

Münze mit Standfestigkeit: Während einige digitale Währungen nach ihrem Auftauchen wieder verschwunden sind, hält der Dogecoin tapfer die Stellung. Eingeführt 2013 als Spaß-Währung, ist die Münze heute noch immer im Umlauf und sogar bei immer mehr Plattformen verfügbar. Diese Standfestigkeit überrascht sogar echte Bitcoin-Fans. Dieser Chapeau-Effekt könnte ebenfalls künftig für eine positive Dogecoin Prognose sorgen.

IQ Option serviert den perfekten Einstieg - das Demokonto kann kostenfrei genutzt werden

IQ Option serviert den perfekten Einstieg – das Demokonto kann kostenfrei genutzt werden

Dogecoin bietet Mikropayment – kommt dadurch das Kursplus?

Im Gegensatz zu Bitcoin und anderen digitalen Währungen verfolgt Dogecoin einen anderen, einen humanitären Ansatz. Die Kryptowährung wollte ursprünglich gar nicht als Zahlungsmittel dienen. Stattdessen war sie nur als Parodie zum grassierenden Bitcoin-Wahn gedacht. Doch die Community belehrte die Gründer eines Besseren und erkannte schnell die Vorzüge der Coins mit dem Hunde-Abbild. Die Anzahl der Münzen ist mittlerweile nicht mehr limitiert, sodass auch der Preis besonders niedrig ist. Doch die Coins in der Dogecoin Wallet sollen nicht als echte Wertanlage, sondern vielmehr als Währung mit einer echten Funktion dienen.

Mikropayment als neue Belohnung im Netz

Auf der Plattform Reddit haben Nutzer der Community beispielsweise die Möglichkeit, besonders gute Beiträge mit Dogecoins zu honorieren. Vergleichbar ist diese Funktion in etwa mit einem „Like“ auf Facebook. Auch Twitter oder andere Plattformen ermöglichen mittlerweile diese Art der virtuellen Anerkennung. Möglich macht es jedoch der geringe Wert der Kryptowährung, denn hierbei handelt es sich wirklich um kleinste Centbeträge. Doch genau diese neue Art der Zahlungsfunktion könnte eine positive Dogecoin Prognose auslösen. Viele Community-Nutzer sind gerade deshalb begeisterte Anhänger, weil sich die Kryptowährung Firma um soziale Projekte und als Belohnung versteht. Diese neue Nächstenliebe in den Onlinenetzwerken kommt an. Das zeigt sich auch im Kursverlauf, denn die Kryptowährung konnte nach ihrem Tief zum Jahresbeginn 2018 erneut zulegen.

Faktoren, die gegen eine positive Dogecoin Prognose sprechen könnten

Betrachten wir die Chancen bei Dogecoin realistisch, müssen wir auch die weniger guten Faktoren der Kryptowährung aufzeigen. Einer der wichtigsten Faktoren ist ein Nachteil und Vorteil zugleich: die weitestgehende Akzeptanz als echte Kryptowährung. Dogecoin wollte und wird auch nie die große Bekanntheit und Zahlungsfunktion die Bitcoin haben. Das war auch nie das Ansinnen der Gründer. Doch genau dieses vermeintliche Manko könnte sich kontraproduktiv für die Kursprognose auswirken. Zwar gibt es eine starke Community, doch die Anzahl der Münzen ist nicht begrenzt. Auf diese Weise werden Preise besonders günstig gehalten. Ein wirkliches Plus ist dabei beim Kurs gegenwärtig nicht zu erwarten.

Wettbewerb mit anderen Kryptowährungen

Ebenfalls nachteilig für die Prognose der Kryptowährung könnte der Wettbewerb mit anderen digitalen Währungen sein. Mittlerweile gibt es weit über 100 Kryptowährungen und die Konkurrenz nimmt zu. War Dogecoin 2017 noch in den Top 10 der gefragten Währungen, musste sich der Coin nun geschlagen geben und rangiert nur noch unter den Top 50.

Entwicklung wird nicht forciert

Die Gründer von Dogecoin wollten nie eine echte Kryptowährung erschaffen. Deshalb wurden auch keine weiterführenden technischen Entwicklungen vorgenommen. Im Jahr 2017 äußerte sich der Mitbegründer Jackson Palmer wie folgt: „Neue Funktionen werden in Dogecoin nicht implementiert, da es keine aktive Entwicklung mehr gibt. Irgendwann wird es veraltet sein. Und damit wird sich das Netzwerk organisch abbauen. „Auch solche Aussichten sind für Trader nicht positiv und schaffen weniger Anreize, in die digitale Währung zu investieren.

Bleibt Dogecoin ein Witz?

Bei vielen Krypto-Fans wird Dogecoin seinen Status als ehemalige „Witz-Währung“ nicht los. Noch immer sehen viele Trader die Währung nicht als echte digitale Währung, sondern wirklich immer noch als Parodie. Das ist natürlich in der professionellen Welt der Kryptowährungen nicht förderlich, um einen steigenden Preis zu erzielen. Doch die Kryptowährung selbst sorgt dafür, dass der Preis besonders gering gehalten wird.

Limitierung aufgehoben

Ursprünglich war die maximale Menge der Coins auf 100 Milliarden Münzen begrenzt. Doch kurz nach der Veröffentlichung von Dogecoin geschah genau das, was die Gründer eigentlich vermeiden wollten: Die Nachfrage stieg drastisch und viele Trader ließen sich von der Krypto-Begeisterung anstecken und investierten in nahezu alles, was nur im Entferntesten mit digitalen Währungen zu tun hatte. Davon partizipiert auch Dogecoin. Der Preis der Coins schoss innerhalb weniger Tage in die Höhe und damit war genau die einstige Bitcoin-Parodie zu einer Größe im Krypto-Zirkus geworden. Um dies zu vermeiden, wurde die Limitierung der Münzen wieder aufgehoben. Mit dieser Aufhebung soll verhindert werden, dass die Coins eine enorme Preissteigerung in astronomische Höhen erleben. Damit erfüllt Dogecoin zwar seinen eigentlichen Zweck, als echtes Investment sind die Coins dadurch jedoch nicht geeignet. Deshalb zeigt die Dogecoin Prognose auch keine besonders positiven Aussichten für echte Investoren.

Dogecoin kaufen – ist es sinnvoll?

Natürlich hat Dogecoin als Kryptowährung viele Konkurrenten. Dazu gehören beispielsweise:

  • Bitcoin
  • Litecoin
  • Steem

Gemessen an der Marktkapitalisierung konnte sich Dogecoin gegen diese Wettbewerber nicht durchsetzen. Dennoch gibt es viele Fans, die genau die Eigenheiten von Dogecoin schätzen. Die Kryptowährung dient nicht dazu, um Gewinne zu erzielen, sondern wird vielmehr als virtuelles Belohnungssystem verstanden. Deshalb kaufen auch immer mehr Investoren die Coins. Die Ausgaben dafür sind äußerst überschaubar, da der Kurs (gegenwärtig) besonders günstig ist.

Dogecoin kaufen: mögliche Anbieter

Es gibt immer mehr Plattformen, bei denen der Kauf der Kryptowährung angeboten wird. Nicht immer ist es ganz einfach gegen eine Fiat-Währung möglich, sondern oftmals auch über Umwege und den Tausch anderer Kryptowährungen. Doch grundsätzlich hat sich Dogecoin bei den Krypto-Börsen etabliert. Zu den bekanntesten Anbietern gehört die Plattform bittrex. Hier können die Trader Dogecoin und andere digitale Währungen gegen USD erwerben. Die Plattform gehört zu den größten weltweit und hat daher auch ein besonders hohes Handelsvolumen. Verglichen mit anderen Anbietern sind die Konditionen hier ebenfalls wettbewerbsfähig.

Weitere Krypto-Börsen sind beispielsweise:

  • Poloniex
  • Exmo
  • YoBit

Jedoch ist nicht überall der Kauf gegen USD möglich. Poloniex bietet beispielsweise nur den Dogecoin-Kauf gegen andere Kryptowährungen, wie beispielsweise Bitcoin.

Tipp: Bevor sich Trader für den Kauf auf einer Plattform entscheiden, sollten zunächst die Konditionen verglichen werden. Nicht überall sind die Transaktionsgebühren günstig. Wer jedoch Kosten, kann noch mehr in den Kauf von Dogecoin investieren.

Dogecoin minen – Alternative zum Kauf?

Wer nicht in die Coins investieren möchte, kann sie auch auf andere Weise erlangen und dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

  • als Geschenk
  • durch Mining

Einige Plattformen bieten die Coins als Geschenk. Oftmals müssen sich die Interessenten noch nicht einmal registrieren, sondern geben einfach ihre Dogecoin-Adresse an. Die Coins werden dann an die Adresse geschickt und in der Wallet verwaltet. Wer jetzt denkt, dass es sich hierbei um besonders große Mengen handelt, der irrt. Die Coins bewegen sich im Cent-Bereich und haben keinen großen Wert. Dennoch gibt es sie natürlich kostenlos. Wer bei mehreren dieser Plattformen die Coins sammelst, kann sich damit ebenfalls ein kleines Guthaben aufbauen.

Mining der Coins

Eine weitere Möglichkeit ist das Minen der Coins. Hierfür wird entsprechende Rechenleistung benötigt. Aufgrund der hohen Strompreise in Europa und der enormen Kosten für die Hardware lohnt sich jedoch das Mining nicht für alle Nutzer. Alternativ dafür bietet sich die Mitgliedschaft in einem Mining-Pool an, in dem Ressourcen gebündelt und damit effizienter agiert werden kann. Für solche Pools fallen jedoch Nutzungsgebühren an. Ob sich das Mining wirklich lohnt, lässt sich pauschal nicht sagen. Hilfe bietet hier ein Rechner, mit dem die Rentabilität ausgerechnet werden kann. Basierend auf dem aktuellen Dogecoin Kurs und anderen Parametern erfahren Interessenten schnell, ob sich das Mining in ihrem Fall auszahlen kann.

Neben Balken können auch Kerzen und Linien im IQ Option Kursverlauf angezeigt werden

Neben Balken können auch Kerzen und Linien im IQ Option Kursverlauf angezeigt werden

Coins in Wallet speichern: diese Möglichkeiten gibt es

Um die Coins sicher zu speichern, wird eine Wallet benötigt. Dieses Verfahren kennen wir bereits von Bitcoin und Co. Bei Dogecoin gibt es ebenfalls verschiedene Wallet-Arten, welche sich vor allem hinsichtlich der Sicherheit und der Flexibilität unterscheiden. Grundsätzlich differenzieren wir zwischen:

  • kalter Speicherung
  • heißer Speicherung

Bei der kalten Speicherung werden die Coins offline verwaltet. Diese gibt es beispielsweise Paper Wallets oder Hardware Wallets. Der Vorteil dieser Methode liegt in der Sicherheit. Ohne Zugang zum Internet ist auch das Risiko durch missbräuchliche Entwendung der Coins deutlich geringer. Nachteilig sind hingegen die möglichen Anschaffungskosten (bei der Hardware Wallet). Außerdem empfinden viele Wallet-Inhaber die offline Speicherung als weniger flexibel.

Online Wallet birgt Risiko

Die online Wallet ist aufgrund ihrer Flexibilität und einfache Bedienung bei vielen Wallet-Inhabern deutlich beliebter. Sie gibt es beispielsweise als App für das Smartphone oder Tablet. Da Dogecoins ohnehin im täglichen Gebrauch und in den (sozialen) Netzwerken eingesetzt werden, bietet sich solch eine Wallet an. Doch wie die Speicherung größerer Mengen ist sie aufgrund der mangelnden Sicherheit weniger geeignet. Durch die Verbindung zum Internet besteht auch die Gefahr durch Hackerangriffe. Deshalb können wir diese Wallet nur bedingt empfehlen. Um sie noch sicherer zu machen, empfehlen wir die 2-Faktor-Authentifizierung.

Fazit: Dogecoin Prognose kann Überraschungen bereithalten

Ursprünglich war die Dogecoin Prognose bei Einführung der Kryptowährung 2013 gar nicht so positiv. Grund hierfür war der Fakt, dass Dogecoin gar nicht als Kryptowährung gelten sollte, sondern vielmehr als Parodie auf Bitcoin gedacht war. Doch die Krypto-Fans fanden schnell Gefallen an der eigenwilligen Münze mit dem Hunde-Abbild. Die Nachfrage stieg und damit auch der Kurs. Ursprünglich war die Münze auf 100 Milliarden Coins limitiert. Durch die massive Nachfrage und dem enormen Preisanstieg jedoch lösten die Gründer das Limit wieder auf. Die Konsequenz: Der Preis fiel wieder deutlich und genau das war auch das Ansinnen. Gegenwärtig sieht die Dogecoin Prognose hinsichtlich der Preisentwicklung ebenfalls verhalten aus, da es unzählige Münzen gibt und keine Limitierung. Deshalb kann eine Preisentwicklung, wie wir sie von Bitcoin oder anderen Kryptowährungen kennen, gar nicht stattfinden. Doch die Community könnte noch für so manche Überraschung sorgen, denn die Coins etablieren sich immer mehr als Mikropayment in den Netzwerken.