Dogecoin kaufen PayPal – die Kryptowährung im Handumdrehen sicher erwerben

Dogecoin kaufen PayPal-basiert ist Ihr Wunsch? Sie können die Kryptowährung auf vielerlei Art erwerben, jedoch kaum direkt über PayPal. Ja, es gibt einige Krypto-Börsen, welche PayPal als Zahlungsmöglichkeit zur Verfügung stellen. Aber keine von ihnen bietet den Kauf von Dogecoin damit. Stattdessen der Tausch der Kryptowährung gegen Fiat-Währungen, wie beispielsweise Euro oder USD möglich. Natürlich kann der Dogecoin auch gegen Bitcoin oder andere Kryptowährungen getauscht werden. Wie das problemlos möglich ist, zeigen wir hier.

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!
  • Dogecoin kaufen PayPal-basiert kaum möglich
  • viele verschiedene Zahlungsmöglichkeiten bei Krypto-Börsen
  • Dogecoins werden auch auf Plattformen verschenkt
  • Für Kauf der Coins ist sichere Wallet notwendig

Dogecoin kaufen PayPal – diese Krypto-Börsen bieten den Kauf

Dogecoin gibt es als Kryptowährung bereits seit 2013. Doch nicht alle Krypto-Börsen bieten seither den Kauf der Coins wirklich an. Wir haben uns jedoch auf die Suche begeben, um einige interessante Anbieter herauszufinden. Dabei ist bereits eins aufgefallen: Dogecoin kaufen PayPal-basiert ist bei keinem der Anbieter möglich.

LiteBit bietet Handel ohne Gebühr

Wer bei LiteBit in Dogecoin investieren möchte, kann dies nur beim Tausch Dogecoin Euro oder umgekehrt. PayPal steht hier als Zahlungsmöglichkeit nicht zur Verfügung. Dennoch hat die Krypto-Börse einen entscheidenden Vorteil: Es werden keine Gebühren für den Direktkauf erhoben.

CoinFalcon hat kein PayPal

Der Dogecoin Kauf ist bei CoinFalcon ebenfalls möglich. Allerdings wird hier kein PayPal als Zahlungsmöglichkeit angeboten. Die Kontokapitalisierung findet über Banküberweisung statt. Im Gegensatz zu LiteBit müssen die Käufer hier eine Gebühr beim Kauf mit Bitcoin von 0,25 Prozent zahlen. Gleiches gilt auch für eine der größten Plattformen: bittrex. Hier ist auch der Kauf von DOGE mit Bitcoin mit einer Gebühr von 0,25 Prozent möglich. Poloniex schließt sich diesem Angebot an.

Höhere Gebühren bei Kraken und Anycoin

Dogecoin kaufen PayPal-basiert ist bei Kraken oder Anycoin ebenfalls nicht möglich. Dennoch können die Trader bei Kraken mittels Bitcoin und auf Anycoin gegen Euro tauschen. Die Gebühren sind jedoch deutlich höher als bei den anderen Krypto-Börsen. Bei Kraken betragen sie 0,26 Prozent und bei Anycoin 0,30 Prozent.

Durch das IQ Option Demokonto können erste Erfahrungen ohne Risiko gesammelt werden

Durch das IQ Option Demokonto können erste Erfahrungen ohne Risiko gesammelt werden

Warum PayPal an einigen Krypto-Börsen nicht beliebt

PayPal gilt zwar landläufig ein besonders sichere und käuferfreundliche Zahlungsmöglichkeit, dennoch ist sie erfahrungsgemäß nicht bei vielen Krypto-Börsen zu finden. Woran liegt das? Ein wesentlicher Faktor ist die Kostenstruktur für Händler. Grundsätzlich können die PayPal-Nutzer unkompliziert und kostenlos zahlen. Wer jedoch als Verkäufer auftritt und Zahlungen empfängt (in diesem Fall die Krypto-Börse) muss ebenfalls mit Gebühren rechnen. Da bei den Krypto-Börsen ein hoher Wettbewerb besteht, werden diese Gebühren kaum auf die Kunden umgelegt. Die Folge: Die Krypto-Börsen tragen die Gebühren selbst und zahlen sie von ihrem Gewinn. Dieser wird dadurch natürlich deutlich kleiner. Deshalb suchen sie nach alternativen Zahlungsmöglichkeiten, die deutlich günstiger sind.

Gebühren für den Verkäufer/die Krypto-Börsen

Beim Zahlungsempfang liegen die Gebühren bei 1,9 Prozent der Summe. Zuzüglich werden 0,35 Euro/Transaktion erhoben. Wer sich als Händler bei PayPal mit einem Account registriert, kann deutlich verbesserte Handelskonditionen erhalten. Diese richten sich nach dem monatlichen Transaktionsvolumen:

  • 5.000 – 25.000 Euro: variable Gebühren von 1,7 Prozent zzgl. 0,35 Euro/Transaktion
  • über 25.000 Euro: variable Gebühren bei 1,5 Prozent zzgl. 0,35 Euro/Transaktion

Andere Zahlungsanbieter (beispielsweise Kreditkarte oder Banküberweisung) bieten für die Krypto-Börsen häufig günstigere Konditionen. Bei der Nutzung werden sie sogar häufig auch belohnt. Deshalb wird PayPal von vergleichsweise wenigen Krypto-Börsen als Zahlungsmittel eingesetzt.

Dogecoin mit Bitcoin kaufen

Wir haben bereits gesehen, dass Dogecoin kaufen PayPal-basiert nicht bei den Börsen möglich ist. Jedoch wird der Tausch gegen Bitcoin häufig angeboten. Wie funktioniert das für Investoren?

Um Dogecoin überhaupt gegen Bitcoin tauschen zu können, müssen die Coins in der Wallet vorhanden sein. Wer noch keine Bitcoins erworben hat, muss dies zunächst tun. Dafür wird das passende Angebot eine Krypto-Börse herausgesucht und die Coins erworben. Sobald sie in der Wallet sind, können sie zum aktuellen Dogecoin Kurs eingetauscht werden.

Konditionen der Krypto-Börsen vergleichen

Die Erfahrungen zeigen, dass sich die Konditionen bei den einzelnen Krypto-Börsen Start voneinander unterscheiden. Empfehlenswert, zunächst den aktuellen Kurs und die Konditionen für den Tausch gegenüberzustellen. Hierfür empfehlen wir den direkten Vergleich der präferierten Krypto-Börsen. Die Unterschiede kommen durch das variable Angebot und die Nachfrage zustande. Nicht überall werden die Dogecoins gleichermaßen stark nachgefragt. Zusätzlich variieren auch die Transaktionsgebühren, welche Einfluss auf Investition haben. Umso höher die zusätzlichen Gebühren sind, desto weniger bleibt vom eigentlichen Investitionsbetrag. Demnach sind natürlich auch die erworbenen Coin-Menge.

Ether ebenfalls als Tauschmittel möglich

Neben Bitcoin gehört auch Ether zu den Kryptowährungen, gegen die die Dogecoins eingetauscht werden können. Auch hier gilt der gleiche Ablauf wie beim Tausch von Bitcoin. Nur, wer genügend Ether-Token in seiner Wallet hat, kann auch die gewünschte Anzahl der Dogecoins erwerben.

Wann kaufe ich die Dogecoins bestenfalls?

Wann der richtige Zeitpunkt für den Kauf der Coins ist, lässt sich pauschal nicht sagen. Einige Trader investieren, wenn der Kurs besonders günstig ist. Andere wiederum, wenn er kurz davor ist, weiter zu steigen. Jeder Anleger auf sich natürlich mit seiner Investition spätere Gewinne. Etwas anders sieht es hingegen bei den Dogecoins aus. Kryptowährung hat gemessen in Bitcoin und Co. in vergleichsweise geringen Wert im Cent-Bereich. Der aktuelle Dogecoin Chart zeigt am 29.7.2018 einen Kurs von 0,002814 Euro. Schauen wir zum Vergleich den Bitcoin Kurs an: 7.036,72 Euro. Hier wird deutlich, welch kleines Licht die witzige Kryptowährung eigentlich ist. Deshalb empfehlen wir sie auch nicht für eine längerfristige Anlage, den großen Gewinne können hier nicht erzielt werden. Auch der Rückblick auf den historischen Kursverlauf zeigt ein ähnliches Bild. Das Allzeithoch lag bei 0,01460840 Euro.

Ist Dogecoin kaufen PayPal-basiert überhaupt sinnvoll?

Es war sicherlich viele Trader, ob sich das Investment überhaupt lohnt. Wer mit Dogecoins ähnliche Gewinne wie bei Litecoin oder anderen Kryptowährungen erwartet, den müssen wir enttäuschen. Eigentlich hat DOGE gar keine Funktion, denn sie wurde einst als Parodie und Bitcoin eingeführt. Da keine Funktionsweise gegeben ist und keine technische Weiterentwicklung stattfindet, schwindet auch die Unterstützung in der Krypto-Community. Seit dem Hoch im Januar 2018 hat der Kurs stark nachgelassen bewegt sich nunmehr Seitwärtstrend. Bislang gibt es noch keine Indikatoren, die auf eine erneute Kurs Rallye hindeuten. Aufgrund der schwierigen Prognose können wir daher nicht sagen, ob sich das Investment auszahlt oder nicht.

Kryptowährung für soziale Netzwerke kommen?

DogeCoin hat gar keine echte Funktion und genau das erschwert die Position am Krypto-Markt. Mittlerweile hat sich die Währung jedoch auf einigen sozialen Plattformen etabliert. Bei Reddit oder Twitter können den Nutzer beispielsweise interessante Beiträge mit Coins belohnen. Vergleichbar ist dieses System mit den Likes bei Facebook. Es gibt sogar auf Reddit eine eigene Dogecoin-Community. Hier werden sämtliche Themen die Währung betreffend behandelt. Umso interessanter Beitrag ist, desto höher steht er auch in der Prioritätenliste.

Währung verbreitet Frohsinn

Vor allem das witzige Konterfei eines Hundes macht die Währung überall bekannt. Es gibt mittlerweile verschiedene Montagen, in denen der Hund zu sehen ist. So reist er beispielsweise als Astronaut um die Welt oder wird in ein Rennfahrzeug platziert. Ja, die Community-User lassen keinen Gag aus, um die Kryptowährung auf ihre Weise zu huldigen. Als ernst zu nehmende digitale Währung wird sie jedoch gegenwärtig nicht erachtet. Ob sich dies ändert, wird die Zeit zeigen. Viele Dogecoin-Kritiker sprechen sogar davon, dass die Kryptowährung wieder in der Versenkung verschwindet, da sie keine technischen Innovationen und keine richtige Funktionsweise bietet. Bis jetzt erfreuen sich jedoch die sozialen Projekte, welche die Dogecoin-Community mit ihren Coins ebenfalls unterstützen, jedoch größerer Beliebtheit. Auch, wenn die Kryptowährung nicht mehr zu den Top 10 der beliebtesten digitalen Währungen gehört, befindet sich nur in den Top 50.

Dogecoin schenken lassen

Das Dogecoin kaufen PayPal-basiert ist nicht möglich und auch der Kauf mit anderen Zahlungsmitteln gestaltet sich nicht immer einfach. Doch Trader müssen nicht einmal die Coins kaufen, sondern können Sie sich auch schenken lassen. Ja, das Schenken von Kryptowährungen ist gegenwärtig im Kommen. Gibt dafür verschiedene Websites, die immer wieder rasch auftauchen und ebenso schnell wieder in der Versenkung verschwinden.

Faucets verschenken Coins

Diese Websites werden als „Faucets“ bezeichnet und verschicken in der Tat verschiedene Coins. Dabei limitiert sich das Angebot nicht nur auf die Dogecoins. Nein, einige Plattformen verschenken auch Bitcoin und andere Kryptowährungen. Die Menge doch verschwindend gering. Er glaubt, dass er hier unzählige Coins für umsonst bekommt, der irrt. Die Faucets haben verschiedene Gründe, warum sie solche Aktionen ins Leben rufen. Einerseits wollen sie die Kryptowährungen bekannter machen; die Akzeptanz damit steigern. Aber natürlich stehen dahinter auch eigene monetäre Beweggründe. Die Websites sind mit verschiedenen Werbeanzeigen zu sehen, durch die die Seitenbetreiber Geld verdienen. Wer sich die Coins schenken lässt, bringt den Seitenbetreibern mit seinen Klicks demnach Werbeeinnahmen.

Ist Schenkung unseriös?

Immer, wenn es etwas kostenlos gibt, sind wir etwas skeptisch. Gleiches gilt auch für die kostenfreien Coins. Doch die meisten Websites arbeiten in der Tat seriös und bieten tatsächlich eine Schenkung an. Dennoch sollten die User nur ihre Wallet-Adresse angeben und keine persönlichen Daten. Außerdem sollten sie die Bewegungen in ihrer Wallet kontrollieren, um missbräuchlichen Handlungen schnell zu erkennen.

Durch Echtzeit-Kursverläufe ist der Trader immer auf dem neusten Stand

Durch Echtzeit-Kursverläufe ist der Trader immer auf dem neusten Stand

 

Dogecoins sicher aufbewahren – so geht’s

Ganz egal, ob die Trader ihre Coins mit PayPal oder einem anderen Zahlungsmittel erwerben, sie müssen in jedem Fall sicher gespeichert werden. Gleiches gilt natürlich auch für die geschenkten Coins. Zur Verwaltung empfehlen wir eine geeignete Wallet, die es in verschiedenen Formen gibt:

  • Hardware Wallet
  • mobile Wallet
  • Web Wallet
  • Paper Wallet

Die Wallets unterscheiden sich nicht nur in ihrer Anwendung, sondern auch üblich der Sicherheit. Mobile oder Web Wallets sind mit dem Internet verbunden und gelten daher als besonders unsicher. Warum ist das so? Hacker können beispielsweise durch ungesicherte Netzwerke unter direkt durch das Internet Zugriff auf die Wallet erlangen und dort die Coins entfernen. Die Wallet-Inhaber haben dann keine Möglichkeit mehr, die Coins wiederzubekommen.

Offline Speicherung besonders sicher

Als sichere Speicherungsmethode empfehlen wir daher die Nutzung einer offline Wallet. Sie ist, wie es der Name schon sagt, nicht mit dem Internet verbunden. Beispiele dafür sind die Hardware oder die Paper Wallet. Die Hardware Wallet ist jedoch mit Anschaffungskosten verbunden, was Wallet-Inhaber zunächst abschreckt. Wer jedoch größere Mengen speichern möchte, sollte in diese sichere Speichermethode investieren. Wer Geld sparen möchte, kann auch eine Paper Wallet. Hier werden die Zugangsdaten auf ein Stück Papier geschrieben oder gedruckt. Diese preisgünstige Alternative hat jedoch einen Nachteil: Geht das Stück Papier verloren, kann in der Regel auch kein Zugriff mehr auf die Wallet erfolgen.

Tipp: Schützen Sie Ihre Wallet auch mit einem möglichst sicheren Passwort. Es sollte besonders lang sein und aus einer Kombination von Zahlen und Buchstaben bestehen.

Fazit: Dogecoin kaufen PayPal-basiert nur über Umwege möglich

Wer Dogecoins kaufen möchte, findet dafür Angebote an verschiedenen Krypto-Börsen. Doch PayPal wird die Zahlungsmöglichkeit laut unseren Erfahrungen nahezu gar nicht angeboten. Grund hierfür sind vor allem die zusätzlichen Kosten für die Krypto-Börsen. Dennoch gibt es mehrere Zahlungsmöglichkeiten, um die Coins zu tauschen. Wahlweise können die User Dogecoin in Euro oder USD tauschen (abhängig von der Krypto-Börse). Beliebt ist auch der Tausch gegen Bitcoin oder Ether. Um überhaupt mit dem Handel zu beginnen, ist eine möglichst sichere Wallet erforderlich. Hier sollten Sie in jedem Fall auf Qualität und ein möglichst sicheres Passwort achten. Für echte Sparfüchse empfehlen wir die Schenkung der Coins. Ja, gibt einige Websites, die die Coins verschenken. Meist müssen sich die User hier noch nicht einmal vollständig registrieren. Bei diesen Schenkungsaktionen handelt es sich jedoch meist nur um kleine Beträge, die sich jedoch auch trainieren können. Oftmals gibt es sogar gar keine Limits, wie oft User solch eine Schenkung beanspruchen können. Für alle, die nur kleine Beträge ansammeln möchten, ist die Schenkung eine gute Alternative zum Kauf. Aufgrund der gegenwärtigen Entwicklung ist ohnehin fraglich, ob sich das Investment in Dogecoin überhaupt lohnt. Da die Kryptowährung keinen technischen Fortschritt macht und keine echte Funktionsweise aufweist, nimmt die Zahl der Krypto-Fans immer mehr ab. Nach dem Hoch im Januar 2018 verläuft der Kurs stark nachlassen dem Seitwärtstrend und die Zukunft ist ungewiss. Wir empfehlen: Sichern Sie sich zunächst einige gratis Coins beobachten Sie den Dogecoin Kurs.