Altcoin-News: Anonym bleiben mit Darkcoin

Anonymität ist ein wichtiges Stichwort innerhalb der Kryptowährungen- bzw. Altcoin-Szene. Sie ist allerdings beim Handel mit Bitcoins nur eingeschränkt gewährt. Denn obwohl Identitäten dabei nicht offen ausgetauscht werden, können Transaktionen über die Blockkette zurückverfolgt werden. Damit hätten Regierungen oder andere Organisationen keine großen Schwierigkeiten, einzelne Personen zu identifizieren.

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!

Die noch relativ junge Kryptowährung Darkcoin wirbt dagegen damit, dass User die Münzen vollkommen anonym transferieren können. Und sie scheint ein vorhandenes Interesse zu bedienen. Zumindest signalisiert dies die Erfolgsgeschichte der Altcoins, die innerhalb des letzten Monats ungefähr um das Zehnfache an Wert gewonnen haben.

Zurückverfolgung von Beträgen wird schwieriger

Die Methode, mit deren Hilfe die Privatsphäre von Darkcoin-Nutzern gewährt bleiben soll, ist im Grunde genommen recht simpel. So wird jede Transaktion, die eine Person vornimmt, mit der von zwei anderen Usern verknüpft, sodass es um ein Vielfaches schwerer wird, bestimmte Beträge zu einer Person zurückzuverfolgen.

Während sich die einen über die Effektivität dieses Systems freuen, ist es für andere ein Grund zur Sorge. Denn so wie Bitcoin nachweislich bereits für illegale Geschäfte genutzt wird, könnte sich auch Darkcoin anbieten, um möglichst anonym mit Drogen oder Schmuggelware zu handeln.
Ein Erfolgsmodell für die Zukunft?

Allerdings weist Darkcoin noch einige andere Eigenschaften auf, die zu seiner Erfolgsgeschichte beigetragen haben können. So werden all jene, die Ihren Computer als Koordinatoren bereitstellen, mit einem Anteil an allen dem Netzwerk neu hinzugefügten Münzen belohnt.

Darkcoin Mining mit CPU möglich

Zudem weist das Minen von Darkcoins einen entscheidenden Unterschied zu dem von Bitcoins auf. Denn hier lassen mit einer CPU fast die gleichen Resultate erzielen wie mit einer GPU. In Anbetracht des nahenden Sommers mag das für viele eine verlockende Möglichkeit darstellen, an Kosten für eine aufwendige Kühlung zu sparen.