Markets.com Bitcoin Trading: In nur 3 Schritten

 

Steckbrief Markets.com

Angebot:CFD und Forex Trading
Sprachen:26 Sprachen, unter anderem auch in Deutsch und Englisch
Akzeptierte Währungen:EUR, USD, GBP
Einzahlungsmethoden:Kreditkarten, Überweisung und andere
Auszahlungsmethoden:Kreditkarte, Überweisung und andere
App verfügbar:Ja, für Android und iOS
Demo-Account möglich:Ja, bis 30 Tage Laufzeit
Mindest-Einzahlung:100€
Mindest-Auszahlung:50€
Hebel bei Bitcoin:1:10
Margin für Bitcoin:10%
Spread bei Bitcoin:12$
Bonuszahlungen:Ja

Mit hohem Hebel handeln

Markets.com ist eine Marke der Safecap Investments Ltd., mit Sitz auf Zypern. Das Unternehmen wird vollständig durch die EU-Finanzaufsicht (in dem Falle durch die zypriotische CySEC) reguliert und überwacht. Kunden profitieren von einer Einlagensicherung in Höhe von 20.000 Euro. Mit dem CFD-Broker ist ebenfalls Social Trading möglich. Dabei können die Trades erfolgreicher Händler einfach im eigenen Depot kopiert werden. Derzeit gibt es lediglich das Markets.com Bitcoin Trading.

Andere Kryptowährungen wie Ethereum, Ripple oder Litecoin werden vom Online Broker derzeit noch nicht angeboten und das obwohl viele andere Broker bereits nachgezogen haben. Beispielsweise besteht die Möglichkeit, bei AvaTrade Ripple und andere Kryptowährungen gehandelt werden. Neben CFDs auf Bitcoin, können Kunden des Anbieters auch CFDs auf Basiswerte aus den Assetklassen Forex, Aktien, Indizes und Rohstoffe handeln. Der maximale Hebel im Forex Handel beträgt 1:300.

Vorteile von Markets.com:

  • Mindesteinlage in Höhe von nur 100€
  • Regulierung durch EU-Finanzaufsicht
  • 24/5 Bitcoin Trading
  • Trades erfolgreicher Händler kopieren
  • Kostenloses Demokonto
  • 25 Euro Bonus – OHNE eigene Einzahlung
  • Kostenlos per Kreditkarte und PayPal einzahlen

Markets.com Bitcoin

Ratgeber zum Markets.com Bitcoin-Handel

Wie funktioniert der Markets.com Bitcoin Handel?

Markets.com Bitcoin

Markets.com Bitcoin

Wie bei allen großen Online-Brokern, ist ein Konto sehr schnell eröffnet. Nicht einmal 5 Minuten werden dafür benötigt. Um das Konto zu verifizieren ist eine Kopie eines Personalausweises oder Führerscheins notwendig. Ein Post- oder Video-Ident Verfahren, wie es bei anderen Online Banken hierzulande üblich ist, ist nicht notwendig. Daher kann nicht nur das Konto in 5 Minuten eröffnet werden, sondern bereits die ersten Trades getätigt. Um am Bitcoin-Markt zu spekulieren, müssen lediglich 100 Euro eingezahlt werden. Sofern per Kreditkarte oder Markets.com PayPal eingezahlt wird, steht das Kapital auch umgehend für das Online Trading zur Verfügung.

Bei Markets.com wird der Bitcoin Handel über CFDs abgewickelt. Das ist eine praktische und bequeme Alternative zum Handel über eine Bitcoin Börse. Denn dort müssen sich Teilnehmer an verschiedenen Stellen registrieren, die Konten verifizieren und benötigen außerdem ein Bitcoin Wallet, eine Art elektronisches Portemonnaie. Allerdings erwerben Trader im CFD Handel nicht das Eigentum am Basiswert. Das heißt, dass nicht direkt Bitcoin oder andere Kryptowährungen gekauft werden, sondern es wird ein Differenzvertrag zwischen dem Trader und dem Broker geschlossen. Daher eignen sich Bitcoin-CFDs vor allem für Trader, die auf Kursveränderungen spekulieren wollen. Außerdem können mit CFDs auch auf fallende Kurse spekuliert werden. Etwas, was an den Bitcoin Börsen so nicht ohne Weiteres möglich ist.

Vorteile des Bitcoin CFD Handels:
  1. Einfache und schnelle Registrierung beim Broker
  2. Sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse spekulieren
  3. Nur Bruchteile von Bitcoin handeln (bei Markets.com mindestens 0.01 BTC)
  4. Bitcoin gehebelt handeln
  5. Lediglich einen Teil des gehandelten Volumens hinterlegen (Margin)

Markets.com Bitcoin CFD ab einer Kontraktgröße

Gehandelt werden kann beim Broker Markets.com ab einer Kontraktgröße von aktuell 0.01 BTC. Bei einem Bitcoin-Kurs von 10.000 US-Dollar und einem Hebel von 1:1 wären 100 Dollar Margin erforderlich. An dieser Stelle wird deutlich, dass der Markets.com Bitcoin Handel nur dann sinnvoll ist, wenn mehr als nur die Mindesteinzahlung von 100 Euro eingezahlt wird. Die Alternative wäre, auf Kursstände deutlich unterhalb von 10.000 US-Dollar zu warten. Andere Broker, bieten ebenfalls den Bruchteilhandel mit Bitcoin an, allerdings mit noch kleineren Positionen.

 

Für kleine Konten gilt: Unsere Plus500 Bitcoin Erfahrungen sind in dieser Hinsicht besser. Dort können Trader bereits ab 0,25 Kontrakten Bitcoin traden. Das wäre bei einem Kursstand von 1.800 US-Dollar und einem Hebel von 1:10 ungefähr 45 US-Dollar Margin. Beim eToro Bitcoin Trading, beträgt die Mindesthandelsumme sogar nur 25 Euro, unabhängig vom Bitcoin Kurs. Bei eToro gibt es jedoch keinen Hebel und der Anleger kauft bei einer Long Positionen keinen CFD, sondern direkt Bitcoins.

 

Markets.com bietet einen für Bitcoins vergleichbaren hohen Hebel an – bis zu 1:10. Demzufolge beträgt auch die Margin 10 Prozent. Trader sollten sich jedoch bewusst sein, dass der Handel mit Bitcoin sehr spekulativ und riskant sein kann. Kryptowährungen sind für eine hohe Volatilität, sprich Schwankungsbreite, bekannt. Mit einem Hebel, wird diese erhöhte Volatilität nochmals gesteigert. Das bietet zwar die Möglichkeit auf sehr hohe Renditen, birgt aber auch das Risiko eines Totalverlusts. Einsätze mit diesem Hebel sollten also nur mit geringem Einsatz getätigt werden.

markets.com bitcoin handel

Im Markets.com Bitcoin Handel fallen nur Spread und FInanzierungskosten an, keine Kommissionen oder Provisionen.

Der Spread für die Digital-Währung ist im Vergleich moderat. Er beträgt rund 0,4 Prozent. Bei einem Kursstand von über 10.000 US-Dollar, entspricht das circa 40 Dollar. Allerdings kann er auch variieren. Unter Umständen kann der Spread noch höher oder auch geringer ausfallen. Dafür fallen beim Handel keine Zusatzgebühren, wie Kommissionen etc. an. Wir haben festgestellt, dass der Spread von knapp 0,4 Prozent in der Regel nicht schwankt. Das heißt, dass bei niedrigen Kursen, zum Beispiel um die 8.000 US-Dollar, der Spread dann prozentual genauso viel ausmacht. Das sollten Bitcoin Trader in ihren Überlegungen im Krypto Trading Vergleich mit einfließen lassen.

Markets.com Bitcoin

Bitcoin auch über Broker App handeln

Der Handel kann einerseits über den WebTrader durchgeführt werden oder aber durch eine eigene webbasierte Handelsplattform, den so genannten „Sirix WebTrader“. Dieser ist sehr übersichtlich und zweckmäßig aufgebaut. Wie der Name schon sagt, kann mit dem „Sirix Trader“ über den Browser gehandelt werden, es ist kein Software-Download notwendig. In der Mitte und rechts des Bildschirms ist der aktuelle Chart zu sehen, beispielsweise der Bitcoin-Chart. Links mit dem 1-Click-Trading können Positionen am Bitcoin-Markt eröffnet oder geschlossen werden. Interessant ist die soziale Komponente. Dazu müssen Händler unter „Trading Tools“ auf „Empfehlungen von Analysten“ klicken. Dort sehen sie dann aktuelle Empfehlungen von „Analysten“, anderen Tradern auf Markets.com. Diese wiederum werden ebenfalls nach „Können“ eingestuft.

Neben dem WebTrader stehen auch Broker Apps für Android und iOS zur Verfügung. Trader haben damit die ideale Möglichkeit, auch von unterwegs auf das Konto zuzugreifen bzw. offene Positionen zu überwachen. Eine Schnittstelle zum bekannten MetaTrader 4 besteht ebenfalls.

  • Bequem im Browser handeln
  • Kein Software Download nötig
  • Markets.com App für Android und iOS

Bitcoins: Mit Social Trading zum Erfolg?

Eine Komponente die in den letzten Jahren auch im Trading immer mehr an Popularität gewinnt, ist das Social Trading. Hierbei werden die Trades anderer erfolgreicher Händler einfach im eigenen Depot kopiert. Für Anfänger und Profis gleichermaßen eine Bereicherung. Auch wenn es sicherlich bei dem einen oder anderen Punkt noch weiterer Verbesserungen bedarf, ist das Social Trading auf Erfolgskurs. Da der Bitcoin-Markt nicht immer einfach zu handeln ist, könnte man das professionellen Tradern überlassen. Dazu sucht man sich die Trader heraus, die beispielsweise überwiegend Bitcoins handeln. Aber auch hier sollte man mit Bedacht vorgehen. Nur auf die absolute Rendite zu achten ist kein guter Rat. Es sollte ersichtlich sein, dass der Händler auch sein Risiko- und Moneymanagement beherrscht. Im Bitcoin-Handel ist dies wichtiger denn je.

Markets.com Händlertrends

Anderen erfolgreichen Tradern über die Schulter schauen? Mit den Markets.com Händlertrends möglich.

25 Euro Markets.com Bonus – Ohne eigene Einzahlung

Neukunden erhalten einen Markets.com Bonus in Höhe von 25 Euro – und das ohne eigene Einzahlung. Dazu muss ein Bonus Code eingegeben werden, den der Neukunde als SMS auf sein Handy erhält. Daher ist die Angabe einer gültigen Handynummer wichtig. Die 25 Euro werden sofort dem Handelskonto gutgeschrieben. Mit dem Geld kann einfach im CFD und Forex Handel spekuliert werden, völlig ohne Risiko. Geht das Geld verloren, muss der Kunde nicht dafür aufkommen.

Zugegeben, im Bitcoin Handel werden allein die 25 Euro nicht für eine Position reichen. Doch wer noch über gar keine Erfahrung im CFD Handel verfügt, kann in anderen Märkten kleine Trades risikolos tätigen. Für alle anderen ist es ein kleines „Schmankerl“. Der 25 Euro No Deposit Bonus kann sogar fast ohne Bonusbedingungen auch einfach auf's Girokonto ausgezahlt werden.

In 3 Schritten zum Markets.com Bitcoin Bonus

  • Markets.com Konto eröffnen (Einzahlung nicht erforderlich)
  • Gültige Handynummer bei Registrierung angeben
  • Bonus Code als SMS erhalten und sofort handeln

Markets.com BitcoinMarkets.com Bitcoin

Markets.com kann im CFD Handel überzeugen

Vom Bitcoin Handel abgesehen, kann Markets.com auch generell als CFD und Forex Broker überzeugen. Mehrere hundert Basiswerte stehen für das Online Trading zur Verfügung. Es fallen keine Kommissionen oder dergleichen an, lediglich der Spread wird vom Kunden getragen. Wird eine Position über Nacht gehalten, sprich länger als einen Tag, so fallen außerdem Finanzierungskosten an. Das ist jedoch bei jedem Broker der Fall. Sehr lobenswert ist auch, dass weder für Ein- noch für Auszahlungen Gebühren erhoben werden. In der Regel erheben für Auszahlungen viele CFD-Broker eine Gebühr.

Markets.com Erfahrungen

Die Markets.com Handelsplattform.

Bitcoin Trading in 3 Schritten

Nicht ist einfacher, als mit Markets.com zu traden. Bereits in 3 kurzen Schritten, können Kunden einfach und profitabel Bitcoins handeln. Der Broker hat dafür extra den „WebTrader“ entwickelt. Im ersten Schritt muss der zu handelnde Basiswert eingestellt werden, zum Beispiel Bitcoin. Im nächsten Schritt wird der Betrag angegeben, der investiert werden soll bzw. die Anzahl der Kontrakte oder Aktien (abhängig von der Art des Basiswertes). Bereits im dritten Schritt entscheidet sich der Trader noch für „Kaufen“ oder „Verkaufen“. Der Kurs wird dabei ständig aktualisiert. Beim Klick auf Kauf oder Verkauf erhält der Händler bei erfolgreicher Orderaufgabe noch eine kurze Auftragsbestätigung. Die offene Position wird daraufhin angezeigt und der Trader kann diese Schließen oder Verwalten. Aber auch zusätzliche Ordertypen, wie Entry-Limit, Stopp-Loss, Take-Profit und weitere Orderarten können im Bitcoin-Handel mit Markets.com angewandt werden.

Der WebTrader ist eine hervorragende Möglichkeit, mit Markets.com Bitcoin schnell und effektiv zu handeln. Wenn der Basiswert und die Investitionssumme bereits voreingestellt ist, braucht der Händler nur noch auf den gewünschten Kurs zu warten und zu handeln. Eine Ablaufzeit gibt es auch nicht. Bitcoins können bei Markets.com an 5 Tagen der Woche rund um die Uhr gehandelt werden (Sonntag 21:05 – Freitag 20:55 GMT).

Markets.com Bitcoin

Tipp: Markets.com Bitcoin Demokonto

Für Anfänger oder Neukunden gilt die Empfehlung, dass sie sich zunächst mit dem Demokonto beschäftigen. Für Einsteiger im Bitcoin-Handel macht das Sinn, da sie sich mit der Digital-Währung erst einmal etwas vertraut machen sollten. Auch wer noch nie mit dem WebTrader gehandelt hat, kann dadurch erste Eindrücke sammeln. Das Markets.com Demokonto kann problemlos eröffnet werden. Dazu ist lediglich eine Registrierung notwendig. Eine Einzahlung hingegen nicht.

Die Vorteile eines Demokontos liegen auf der Hand. Einsteiger können sich langsam und ohne Risiko an den CFD und Forex Handel herantasten. Ihnen wird ein virtuelles Guthaben zur Verfügung gestellt. Die Handelsplattform ist dieselbe, wie im Echtgeldhandel. Auch sonst, handeln Kunden im Demoaccount unter realen Bedingungen, wie zum Beispiel Realtime Kurse. Für Fortgeschritten Händler kann ein Demokonto hilfreich sein, wenn sie neue Strategien testen wollen. So kann ein Test ebenfalls ohne Risiko erfolgen.

So einfach ein Markets.com Konto eröffnen

  • Beim Broker registrieren
  • 25 Euro gratis Bonus erhalten
  • Geld per Kreditkarte oder PayPal einzahlen und sofort handeln
Markets.com Bitcoin Trading

Der Online Broker Markets.com ist auch als Sponsor bei Arsenal London tätig.

Fazit: Markets.com Bitcoin-Handel erst ab einem Kontrakt

Der Handel mit Markets.com funktioniert einfach und problemlos. Bei der Kontoeröffnung muss nicht sofort eine Einzahlung getätigt werden. Wer zuvor etwas auf dem kostenloses Markets.com Demokonto üben will, kann dies tun. Die Mindesteinzahlung für den Echtgeldhandel beträgt 100 Euro. Im Bereich der Kryptowährungen steht beim Broker derzeit nur Bitcoin zur Verfügung. Es fallen keine Kommissionen an und die Spreads sind im Vergleich gut. Der maximale Hebel beträgt 1:10. Die Social Trading Komponente ermöglicht das Kopieren anderer erfolgreicher Trader. Hier sollte jedoch ein genauer Blick auf die Handelshistorie des „Analysten“ geworfen werden.

Allerdings gibt es eine Mindesthandelsgröße von einem Kontrakt. Bei Kursständen von über 1.900 US-Dollar, bedeutet das eine Margin von mindestens 190 US-Dollar. Das heißt, dass etwas mehr Geld eingezahlt werden muss, als die Mindesteinzahlung. Bei anderen Basiswerten, wie EUR/USD, sieht die Sache natürlich ganz anders aus.

Der Handel mit Bitcoin ist sehr spekulativ. Schwankungen von 50 Prozent und mehr in einem Monat sind keine Seltenheit. Wer Bitcoin auch noch mit einem Hebel handelt, sollte das nur mit geringem Kapital tun. Es gibt zwar keine Markets.com Nachschusspflicht, dennoch besteht das Risiko eines Totalverlusts. Ein vorheriges Testen auf dem Demokonto ist daher angebracht.

Markets.com Bitcoin

Markets.com Bitcoin

Ihr Kapital unterliegt beim Handel mit Finanzprodukten und Kryptowährungen einem Risiko und ist daher nicht für alle Anleger geeignet. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Funktionsweise und die Risiken verstanden haben. Handeln Sie nur mit Kapital, dessen Verlust Sie sich leisten können.

web stats

Leave a Comment