Bitcoinmoney.net empfiehlt eToro
  • Aktien, ETFs, Indizes, Rohstoffen & Kryptos handeln
  • Konto bereits ab 200 USD
  • Führende Social Trading Plattform
Jetzt zu eToro

ALFAcashier – Bitcoin Währungsbörse der nächsten Generation

 

Steckbrief ALFAcashier

Name:Bitcoin-Börse/Wallet
Sprachen:5 Sprachen, darunter auch Deutsch und Englisch
Akzeptierte Währungen:EUR, USD und RUB
Einzahlungsmethoden:SEPA-Überweisung bzw. in anderer Kryptowährung
Auszahlungsmethoden:SEPA-Überweisung bzw. in anderer Kryptowährung
App verfügbar:Nein
Demo-Account möglich:Nein
Mindest-Einzahlung:0,01€
Mindest-Auszahlung:0,01€
Hebel bei Bitcoin:1:1
Margin für Bitcoin:100%
Spread bei Bitcoin:Keiner
Bonuszahlungen:Von 0% bis 10% auf die Wechselgebühren

 

ALFAcashier ist die Wechselbörse der nächsten Generation. Kunden können weltweit direkt bei Banken Bitcoins kaufen und verkaufen. Neben Bitcoins können Anleger auch eine ganze Reihe von weiteren Kryptowährungen handeln, sowohl gegen Fiatmoney als auch virtuelle Währungen untereinander. ALFAcashier ist an keine Uhrzeiten gebunden. Der Handel läuft 7 Tage die Woche – 24 Stunden am Tag, das ganze Jahr über. Unsere ALFAcashier Erfahrungen zeigen, dass für eine Teilnahme am Handel zunächst eine Registrierung und Verifizierung erforderlich ist. Beim Kauf von Bitcoins, Ethereum, Litecoin, Ripple (XRP), Monero, Dash usw. erhält der Käufer direkt die Kryptowährung in sein Bitcoin Wallet bzw. ins entsprechende elektronische Portemonnaie. Damit wird auch deutlich, dass die die digitale Währung direkt gekauft wird, anders als bei einem CFD Broker, wie beispielsweise Markets.com.

ALFAcashier Erfahrungen

Die Startseite und das „Herz“ von ALFAcashier: Der virtuelle Marktplatz. Das Angebot an Kryptowährungen wird permanent ergänzt.

Die Vorteile von ALFAcashier auf einen Blick:

  • Handel rund um die Uhr – 7 Tage die Woche, das ganze Jahr über
  • Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple (XRP) und mehr weltweit handeln
  • Transaktionen in 5 Minuten erledigt
  • Rabatt für hohe Transaktionsvolumina
  • Es kommen permanent neue Kryptos hinzu
  • Digitale Währungen gegen Fiatgeld oder untereinander tauschen
Jetzt zu ALFAcashier und Konto eröffnen

Ratgeber zum Handel bei ALFAcashier

Das besondere an ALFAcashier

Kunden können bei ALFAcashier weltweit direkt bei Banken Euro oder US-Dollar in Bitcoins umtauschen oder auch andersherum. Bei Gründung der Börse, konnte lediglich in Bitcoin getauscht werden. Doch mittlerweile hat sich das Unternehmen weiterentwickelt und viele weitere Kryptowährungen stehen für den Handel zur Verfügung. Unsere ALFAcashier Erfahrungen zeigen, dass zur Zeit auch der Handel mit Ethereum, Litecoin, Dash, NEM, Zcash, Ethereum Classic, Monero usw. angeboten wird. Doch nicht nur der Handel mit Kryptowährungen ist möglich. Wer möchte, kann auch Euro in US-Dollar umtauschen oder wieder zurücktauschen. Insgesamt stehen viele verschiedene „Währungen“ bzw. Zahlungssysteme zur Verfügung. Der Anbieter arbeitet auch daran, das Angebot an Kryptowährungen permanent zu erweitern. Abhängig ist das natürlich auch von der aktuellen Nachfrage nach bestimmten digitalen Währungen.

Aufgrund des SEPA-Systems im europäischen Raum, kann der Umtausch von beispielsweise Euro in Bitcoin, innerhalb von 24 Stunden abgewickelt werden. Allerdings nicht am Wochenende, da die klassischen Banken an diesen Tagen geschlossen haben und Transaktionen nicht ausgeführt werden. Es liegt also nicht am Bitcoin-Zahlungssystem, sondern an der Software der Banken. Alle anderen Transaktionen werden rund um die Uhr, an 7 Tagen die Woche, das ganze Jahr über innerhalb von 5 Minuten abgewickelt. Genau das ist ja eben auch der Vorteil von Kryptowährungen. Sie kommen ohne dem bisherigen Bankensystem aus und funktionieren direkt zwischen den Teilnehmern. So können registrierte Nutzer zum Beispiel Litecoin in Bitcoin wechseln oder auch Bitcoin in Perfect Money Guthaben.

Hinzu kommt neben dem europäischen SEPA-System, das wahrscheinlich vor allem für Anleger aus Deutschland und anderen EU-Ländern genutzt wird, auch eine Anbindung an diverse russische und asiatische Banken, wie die Sber Bank, ChinaUnion Pay oder Thailand Banks. Doch wie erwähnt, werden Nutzer hierzulande in erster Linie Kryptowährungen untereinander tauschen oder das SEPA-System nutzen.

ALFAcashier Gebühren

Das ALFAcashier Gebührenmodell in der Matrix.

ALFAcashier Gebühren

Um die Dienste in Anspruch zu nehmen, ist lediglich eine einmalige Registrierung notwendig, die in einer Minute erledigt ist. Außerdem sind für manche Zahlungsmethoden Verifizierungen vorgesehen, darunter Zahlungen per SEPA oder Banküberweisung. Das liegt daran, dass die gesetzlichen Vorgaben im Euro-Raum dies vorsehen. So muss der Anbieter ALFAcashier sich vergewissern, dass er seine Kunden aus dem SEPA-Raum „kennt“, spricht legitimiert. Im Fachbereich wird vom „Know your customer“ (KYC) gesprochen. Daher verlangt das Unternehmen eine Kopie von Ausweis und diversen anderen Nachweisen. Welche das konkret sind, werden die Mitarbeiter von ALFAcashier dem Kunden individuelle mitteilen.

Jetzt zu ALFAcashier und Konto eröffnen

Die Benutzung der Plattform an sich ist gratis. Für jeden Umtausch ist eine Transaktionsgebühr fällig, deren Höhe abhängig von den zugrunde liegenden Währungen ist. Schließlich muss sich auch das Unternehmen irgendwie finanzieren. Die ALFAcashier Gebühren schwanken zwischen 0 und 3 Prozent. Keine Gebühren fielen früher zum Beispiel beim Tausch von Flexepin an (egal in was getauscht wird). Beim Tausch Euro in Bitcoin, fielen im ALFAcashier Test zwischen 1 und 2 Prozent Gebühren an. Wer Zahlungen per SEPA tätigen bzw. erhalten will, muss jedoch mit weiteren Kosten rechnen. Je SEPA-Überweisung fallen derzeit zusätzliche Gebühren an an, die variabel berechnet wird. Ob SEPA oder eine andere Auszahlmethode letzten Endes günstiger ist, hängt von der Höhe der Transaktion ab. Unsere ALFAcashier Erfahrungen diesbezüglich zeigen jedoch auch, dass es manchmal keine Rolle spielt. Teilweise erhebt der Anbieter zwar für ein bestimmtes Zahlungssystem keine zusätzlichen Gebühren, dafür sind die Grundgebühren höher und effektiv spielt es für den Anleger dann wiederum fast keine Rolle, welches Zahlungssystem er nutzt.

  • Gebühren sind abhängig von der Zahlungsmethode
  • ALFAcashier Gebühren schwanken zwischen 0 und 3 Prozent
  • Bei Zahlungen mit SEPA fallen nochmals 5 Euro Gebühren an
  • Es sind immer mal wieder Sonderangebot aktiv, bei denen die Gebühren reduziert werden
alfacashier zahlungsmethoden

Es gibt nur wenige Anbieter im Krypto Trading, die solch eine Vielzahl an Zahlungsmethoden zur Verfügung stellen.

Sonderaktionen, Bonus und Prämien

Gelegentlich gibt es auch verschiedene Sonderaktionen, bei denen der Anleger die Gebühren entweder komplett spart oder zumindest einen Großteil davon. Beispielsweise erhalten Nutzer für das Umtauschen von Bitcoin, Ethereum etc. in Perfect Money USD eine Prämie in Höhe der Zahlungsgebühr. Das heißt, sie können die Transaktionen mit diesen Zahlungsmethoden kostenlos durchführen. Da es sich um einen Prozentsatz handelt, können vor allem Anleger mit hohen Volumina besonders viele Geld sparen. SEPA Überweisungen waren bisher jedoch davon immer ausgenommen bzw. wurden bis dato noch nicht in das Bonusprogramm aufgenommen. Der Hintergrund ist vermutlich der, dass ALFAcashier selbst hohe Gebühren zahlen muss und diese aus wirtschaftlichen Gründen nicht übernehmen kann. Dennoch können Vieltrader auch von einem Rabatt profitieren. Das ALFAcashier Rabattmodell besprechen wir jetzt im nächsten Artikel.

ALFAcashier Rabatt für Vieltrader

Es ist durchaus üblich, dass Online Broker für Vieltrader einen Rabatt anbieten. Schließlich möchte man genau diese Kundengruppe auch weiterhin behalten und animieren, häufig über die Plattform zu traden. Dieses Prinzip nutzen verschiedene Anbieter im Krypto Trading, wie das zum Beispiel auch unsere The Rock Trading Erfahrungen zeigen. Aber auch ALFAcashier bietet ein Rabattmodell an. Konkret sieht es wie folgt aus:

  • Ab 1.000 Dollar Transaktionsbetrag: 2,5 Prozent Rabatt auf die Wechselgebühren
  • Ab 5.000 Dollar Transaktionsbetrag: 5,0 Prozent Rabatt auf die Wechselgebühren
  • Ab 10.000 Dollar Transaktionsbetrag: 7,5 Prozent Rabatt auf die Wechselgebühren
  • Ab 50.000 Dollar Transaktionsbetrag: 10 Prozent Rabatt auf die Wechselgebühren

Erwähnenswert ist hier, dass es sich um den kumulativen Transaktionsbetrag handelt. Wer also zum Beispiel in einem Monat 3.000 Dollar über die ALFAcashier Handelsplattform wechselt und im nächsten Monat wieder 3.000 Dollar, dann ergibt sich ein kumulativer Betrag von 6.000 Dollar, womit der Anleger dann 5,0 Prozent Rabatt auf die Wechselgebühren erhält. Das Maximum liegt derzeit bei 10 Prozent Rabatt. Das klingt vielleicht im ersten Moment nach nicht viel, summiert sich aber bei diesen Beträgen. Wir könnten uns auch gut vorstellen, dass Händler, die sehr hohe Volumina handeln, vielleicht die 50.000 Dollar jeden Monat, durchaus noch weitere Prämien und Boni erhalten. Im Zweifelsfall sollten Kunden einfach mal beim Support nachfragen.

Jetzt zu ALFAcashier und Konto eröffnen

Mit ALFAcashier Bitcoin handeln – seriös?

Mit ALFAcashier Bitcoin handeln ist seriös. Das beweisen eindrucksvoll zahlreiche erfolgreich abgewickelte Transaktionen. Das Unternehmen ist bereits seit 2012 am Markt und es wurden viele zehntausend Transaktionen erfolgreich abgeschlossen. Da sich die Börse schon seit mehreren Jahren behaupten kann, beweist eine gewisse Stabilität des Plattform. Der Sitz von ALFAcashier befindet sich in Belize. Das Mittelamerikanische Land Belize mag auf den ersten Blick nicht unbedingt für Seriosität sprechen. Übrigens erklärt das auch die hohen Gebühren für SEPA bzw. SWIFT Überweisungen. Doch hier sollten Interessenten bedenken, dass es sich um eine internationale Handelsplattform für Kryptowährungen handelt. Nicht jeder Staat bzw. jede Regierung ist virtuellen Währungen gegenüber aufgeschlossen. Da ALFAcashier jedoch eine Vielzahl an Kryptowährungen anbietet und das global, ist es Aufgabe der Geschäftsleitung einen Sitz zu suchen, der relative rechtliche Sicherheit bietet. Belize tut das wahrscheinlich. Beispielsweise verbot China den Handel über Bitcoin Börsen. Dieses Land fällt also weg. Auch Südkorea möchte eine wesentlich härtere Regulierung. Wer sich dennoch unwohl fühlt, kann den deutschen Anbieter Bitcoin.de nutzen. Im Bitcoin.de Testbericht haben wir uns eingehend mit dem Unternehmen beschäftigt. Hier kostet eine Transaktion zwischen 0,4 und 0,5 Prozent. Wer zudem eine Anbindung zu einem Fidor Bank Girokonto verfügt, erhält das Geld in Echtzeit gutgeschrieben.

Die Handelsoberfläche ist klar und einfach gestaltet. Das Unternehmen bietet einen kompetenten Konfliktlösungsmechanismus, einen technisch versierten Kundendienst und faire Wechselkurse. Außerdem können Kunden von einem Rabattsystem profitieren, wenn sie in größeren Mengen über die Plattform handeln. So erhalten Kunden ab einer Transaktionsvolumen von 1000 US-Dollar bereits 2,5 Prozent Rabatt auf die Wechselkursprovision. Ab 50.000 US-Dollar Volumen sogar 10 Prozent Rabatt (die Details dazu im vorherigen Absatz).

Zur Nutzerfreundlichkeit äußert sich Helena Schwartz, Head of Customer Service wie folgt:

„Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden diese Chance bieten können. Mit unserem Dienst können sie per Banküberweisungen Bitcoins kaufen bzw. umgekehrt verkaufen. Dazu genügt eine Banküberweisung auf ein Konto bei Banken weltweit… Wir streben an, die führende Online-Börse für elektronische Währungen zu werden und verbessern ständig die Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit.”

ALFAcashier automatisches Wechseln

Bei ALFAcashier können Kunden auch „automatisches Wechseln“ einrichten.

Auf Bitcoin Kurs & Co. spekulieren?

Nicht wenige wollen mit Kryptowährungen Gewinne durch Spekulation bzw. Trading erzielen. Die hohe Volatilität macht es möglich und zieht viele Spekulanten an. Dazu ist es jedoch nicht unbedingt notwendig, die entsprechende Kryptowährung direkt zu besitzen. Sogenannte CFD Broker, wie zum Beispiel eToro, ermöglichen auch den Handel mit Bitcoin oder Ethereum, ohne den „Umweg“, Bitcoins direkt kaufen zu müssen. Ein CFD Konto ist in weniger als 5 Minuten eröffnet. Ein Post- oder Video-Ident muss bei eToro oder AvaTrade nicht durchgeführt werden. Wer per Kreditkarte oder PayPal einzahlt, kann sogar sofort mit dem Bitcoin Trading beginnen. Da CFDs sogar mit einem Hebel gehandelt werden können, muss nur ein Bruchteil des gehandelten Volumens beim Broker als Margin hinterlegt werden. Beim Trading fallen keine Ordergebühren etc. an, lediglich der Spread (Differenz zwischen An- und Verkaufskurs) muss bezahlt werden.

  • Mit CFDs einfacher auf Bitcoin Kurs spekulieren
  • CFD Konto in nur 5 Minuten eröffnen
  • Keine Kommissionen oder Ordergebühren
  • Auf steigende und fallende Kurse spekulieren
  • 24/5 Handel möglich
Jetzt zu ALFAcashier und Konto eröffnen

Allerdings ist der CFD Handel mit Kryptowährungen sehr spekulativ. Es sind zwar extrem schnelle und hohe Gewinne möglich. Doch eben auch Verluste, bis hin zum Totalverlust. Händler sollten nur Geld einsetzen, auf dass sie auch verzichten könnten. Wer über noch wenig Erfahrung verfügt, sollte zuvor auf einem Bitcoin Demokonto ohne Risiko üben. Ermöglicht wird das mit virtuellem Kapital, welches dem Anleger zur Verfügung gestellt wird.

ALFAcashier Bitcoins kaufen

So sieht die Benutzeroberfläche beim Kauf und Verkauf von Bitcoins bei ALFAcashier aus.

ALFAcashier: EUR & USD in elektronische Währungen wechseln

ALFAcashier ist ein seriöser Marktplatz zum Wechseln von Euro, US-Dollar und Russischen Rubel in elektronische Währungen. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2012 und hat seinen Sitz in Belize. Zu Beginn stand lediglich Bitcoin zur Verfügung, doch mittlerweile wurden auch andere Kryptowährungen hinzugefügt wie Ethereum, Litecoin, Ripple (XRP), Dash usw. Generell gibt es nur sehr wenige Anbieter, die eine solche Vielzahl an virtuellen Währungen zur Verfügung stellen. ALFAcashier erweitert zudem das Angebot im Krypto Trading permanent. Der Handel bzw. Tausch ist schnell und leicht abgewickelt. Die Handelsoberfläche ist übersichtlich gestaltet. Für den Handel mit Kryptowährungen stehen bei ALFAcashier verschiedenste Zahlungsmethoden zur Verfügung, darunter SEPA, Banküberweisung usw. SEPA-Transaktionen und Banküberweisungen werden in der Regel innerhalb 24 Stunden abgewickelt. Doch Kunden können auch Bitcoin in Ethereum tauschen oder zum Beispiel mit Dash Bitcoins.

Bei jeder Transaktion fallen Gebühren an. Es existiert zwar auf der Webseite eine Übersicht, welche Gebühren ALFAcashier für jeden Tausch erhebt. Allerdings können je nach Zahlungsmethode noch weitere Kosten auftreten. Wer zum Beispiel mit SEPA Zahlungen senden und empfangen will, muss je Transaktion weitere Gebühren zahlen. Für Vieltrader hat ALFAcashier ein Rabattmodel, bei dem Anleger bis zu 10 Prozent der Wechselgebühren sparen können.

Kunden sollten auch bedenken, dass die Kurse von Kryptowährungen extrem volatil sind. Es sollte also nur Kapital investiert werden, auf das im Ernstfall auch verzichtet werden kann. Im schlimmsten Fall droht der Totalverlust des eingesetzten Geldes.

Jetzt zu ALFAcashier und Konto eröffnen

Ihr Kapital unterliegt beim Handel mit Finanzprodukten und Kryptowährungen einem Risiko und ist daher nicht für alle Anleger geeignet. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Funktionsweise und die Risiken verstanden haben. Handeln Sie nur mit Kapital, dessen Verlust Sie sich leisten können.

web stats

Leave a Comment