Bitcoin Trading mit 24Option

Steckbrief zu 24Option:

Angebot:CFD Trading, Forex-Handel, Digitale Währungen mit CFDs handeln
Sprachen:Mehr als 10 Sprachen, unter anderem auch Deutsch
Akzeptierte Währungen:EUR, USD
Einzahlungsmethoden:Kreditkarte, Skrill, Neteller, Überweisung
Auszahlungsmethoden:Kreditkarte, Skrill, Neteller, Überweisung
App verfügbar:Ja
Demo-Account möglich:Ja, auf Nachfrage
Mindest-Einzahlung:500 Euro
Mindest-Auszahlung:Keine
Hebel bei Bitcoin:1:5
Margin für Bitcoin:Keine Angabe
Spread bei Bitcoin:Ab 3 Pips für FX-Majors
Hebel bei Ethereum:nein
Margin für Ethereum:Keine Angabe
Spread bei Ethereum:Ab 3 Pips für Fx-Majors

Das 24option Bitcoin Trading wurde durch den Anbieter in das Sortiment mit aufgenommen. Der Broker ist seit dem Jahr 2009 am Markt und bietet eine große Auswahl an Assets für den Forex- und CFD-Handel. Die digitalen Währungen sind in den letzten Jahren zu einer interessanten Anlagemöglichkeit geworden. Seit der Bitcoin im Jahr 2009 seinen Einstieg am Markt gehalten hat und einen vollen Erfolg mit sich brachte, ziehen andere digitale Währungen nach. Neben dem direkten Kauf und Verkauf der digitalen Währungen, gibt es auch die Möglichkeit für den CFD-Handel auf die Coins. Dieser wird durch 24option zur Verfügung gestellt. Über die Plattform ist es möglich, von den volatilen Kursen fünf verschiedener Währungen profitieren zu können. Dafür ist es nicht einmal notwendig, eine e-Wallet einzurichten.

Die Vorteile von 24option:

  • Fünf verschiedene Kryptowährungen für den CFD-Handel
  • Demokonto steht auf Nachfrage zur Verfügung
  • Regulierung durch die CySEC
  • Mindesteinlage in Höhe von 500 Euro
  • Unterstützung durch deutschen Support
  • Hebel-Trading ist möglich
Jetzt zu 24option und Konto eröffnen

Der 24option Ratgeber zum Bitcoin-Handel

Warum mit 24option Bitcoin handeln?

Das 24option Bitcoin Trading ist ein wichtiger Teil im Tagesgeschäft des Brokers geworden. Inzwischen gibt es verschiedene Broker, die den CFD-Handel auf digitale Währungen ermöglichen. 24option gehört jedoch zu einem der ersten Anbieter, die sich diesem Geschäft geöffnet haben. Bei 24option Kryptowährungen kaufen heißt jedoch nicht, direkt Coins auf das Konto zu erhalten. Stattdessen steht hier der CFD-Handel im Vordergrund. Es ist möglich, CFDs auf fünf verschiedene digitale Währungen zu eröffnen. Wo liegt der Vorteil?

Beim CFD-Handel müssen Trader keine e-Wallet einsetzen. Die digitale Geldbörse ist eine Grundlage, ohne die der Kauf und Verkauf der Kryptowährungen sonst gar nicht möglich wäre. Da beim 24option Bitcoin Trading die Währungen jedoch nicht gekauft, sondern lediglich auf deren Kurse gehandelt wird, ist eine digitale Geldbörse nicht notwendig. Ebenfalls ein Vorteil ist die Möglichkeit, nicht nur auf steigende Kurse zu setzen. Durch die hohe Volatilität ist es möglich, dass die Kurse innerhalb einer kurzen Zeit sinken können. Wer diese Marktentwicklungen vorhersieht, der profitiert beim CFD-Handel.

Nach unseren 24option Krypto Erfahrungen gibt es sogar die Option, beim Bitcoin-Handel einen Hebel einzusetzen. Dieser ist bei 1:5 gedeckelt und gilt nicht für andere digitale Währungen. Neben dem Handel mit Bitcoins hat der Broker auch andere Kryptowährungen im Angebot. So stehen die folgenden Coins zur Verfügung:

  • Litecoin
  • Ripple
  • Ethereum
  • Dash

Die 24option Krypto Erfahrungen mit den digitalen Währungen

Der Bitcoin ist ein echter Klassiker im Bereich der digitalen Währung. Broker, die den CFD-Handel auf Kryptowährungen anbieten, haben daher in der Regel den Bitcoin im Angebot. Auch 24option bietet den Handel mit der erfolgreichen Kryptowährung mit der Eröffnung von CFDs an. Zusätzlich dazu werden weitere digitale Währungen angeboten. Der Litecoin beispielsweise ist seit 2011 auf dem Markt und greift die Technik vom Bitcoin auf, bietet aber schnellere Abwicklungen der Prozesse. Allein durch diesen Fakt ist sein Kurs sehr volatil verlaufen und der Litecoin zu den bekanntesten digitalen Währungen aufgestiegen. Mit Ethereum ist ein Konkurrent für Bitcoin an den Markt gegangen. Durch den Einsatz von Smart Contracts lassen sich Vorgänge noch schneller abwickeln.

Der Handel erfolgt per Knopfdruck

Mit Ripple und Dash wird das Angebot ebenfalls erweitert. Der Ripple gilt als eine besonders interessante digitale Währung, da sich das Unternehmen nicht gegen die Zusammenarbeit mit Banken sperrt, sondern die digitale Währung als eine Ergänzung zum System sieht. Der Dash ging ursprünglich als Darkcoin an den Markt, hat seinen Namen jedoch bald geändert und bietet die Möglichkeit der anonymen Transaktionen. Dieses Angebot wirkt sich positiv auf die Kursentwicklungen aus. Die Auswahl an 24option Kryptowährungen ist also vielseitig gehalten.

Die Vorteile von 24option CFDs auf Bitcoin & weitere Kryptowährungen

  1. Mit CFDs kann auf steigende und fallende Kurse gesetzt werden
  2. Hebel auf Bitcoins von bis zu 1:5
  3. Regulierung durch die CySEC
  4. Demokonto wird auf Nachfrage zur Verfügung gestellt
  5. E-Wallet ist für den Handel nicht notwendig

24option Regulierung

Unsere 24option Erfahrungen zeigen, dass der Broker über eine Regulierung durch die CySEC verfügt. Dies hängt mit dem Hauptsitz des Anbieters zusammen, der sich auf Zypern befindet. Grundsätzlich kann ein 24option Krypto Betrug nie ganz ausgeschlossen werden. Auch eine solide Regulierung lässt nicht erkennen, ob 24option seriös arbeitet oder es hier möglicherweise doch Unklarheiten bei der Abwicklung gibt. Eine Regulierung ist allerdings dennoch ein sehr guter Anhaltspunkt für einen guten Broker. Zusätzlich dazu arbeitet der Broker nach den Richtlinien der MiFID. Durch ein Konto beim Investor Compensation Fund sollen die Kundengelder zusätzlich abgesichert werden. In Bezug auf die Sicherheit und Regulierung der Broker im 24option Test daher überzeugen.

  • Regulierung durch die CySEC
  • Arbeit nach den Richtlinien der MiFID

Die 24option Handelsplattform im Test

Um einen umfassenden Überblick über die Erfahrungen mit 24option geben zu können, darf auch der Hinweis auf die Handelsplattformen nicht fehlen. Der CFD-Handel mit digitalen Währungen erfolgt über eine Handelsplattform. Viele Broker stellen verschiedene Plattformen zur Verfügung, aus denen die Trader dann wählen können. Dies ist bei 24option nicht der Fall. Der Broker hat sich für einen Klassiker entschieden, der bei Einsteigern und erfahrenen Tradern gleichermaßen beliebt ist. So erfolgt der Handel über den MetaTrader 4.

Natürlich steht auch der MT4 für den Handel zur Verfügung

Bereits seit mehreren Jahren wird der MetaTrader 4 von verschiedenen Anbietern für den Handel als Grundlage zur Verfügung gestellt. Nach unseren 24option Krypto Erfahrungen ist dies durchaus sinnvoll, da die Handelsplattform zahlreiche Vorteile mit sich bringt. Einer dieser Vorteile ist die Oberfläche. Hier ist der MetaTrader 4 effektiv anpassbar. Die Tools und Charts lassen sich nach den eigenen Vorstellungen anordnen, der Handel mit CFDs auf digitale Währungen kann so schnell und einfach erfolgen. Die einfache Bedienung ist intuitiv möglich. Dadurch finden sich Einsteiger sehr schnell zurecht.

  • MetaTrader 4 als Handelsplattform
  • Individuelle Anpassung der Handelsoberfläche
Jetzt zu 24option und Konto eröffnen

Bitcoins mobil handeln: 24option App nutzen

Schnelle Reaktionen sind beim Handel mit CFDs auf digitale Währungen die wichtigste Grundlage für Erfolg. Durch die volatilen Kurse wird ein effektives Risikomanagement nur mit den passenden Kursen und einer ausgefeilten Marktbeobachtung möglich. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, ob es eine 24option App gibt, auf die zurückgegriffen werden kann. Mit Unterstützung einer App können Trader auch unterwegs schnell reagieren. Viele Broker stellen eine mobile Anwendung inzwischen für ihre Trader zur Verfügung. Auch 24option gehört dazu. Der Broker bietet eine App für iOS und Android sowie eine mobile Webseite an.

Die Apps können kostenfrei in den App-Stores heruntergeladen werden. Über die Oberfläche erfolgt dann einfach die Anmeldung mit dem eigenen Konto. Die aktuellen Positionen lassen sich einsehen, kontrollieren, schließen und neue öffnen. Die mobile Webseite ist so konzipiert, dass der Broker über den Browser auf Tablet und Smartphone aufgerufen werden kann. Wer also nicht mit iOS oder Android arbeitet, muss dennoch nicht auf den mobilen Handel verzichten.

24option Krypto Demokonto: Demokonto nur auf Nachfrage

Inzwischen gehören Demokonten bei vielen Brokern zum festen Angebot. Gerade für den Handel mit CFDs auf digitale Währungen ist es hilfreich, erst einmal mit einem Demo-Account arbeiten zu können. Dieser unterstützt den Trader bei der Suche nach einer effektiven Strategie und hilft dabei, sich einen Überblick über die Handelsplattform und das Handelsangebot zu verschaffen. In der Regel wird direkt auf der Webseite mit dem Demokonto geworben. Dies ist bei 24option nicht der Fall. Stattdessen wenden sich Trader bei dem Broker direkt an den Support.

Um ein Demokonto in Anspruch nehmen zu können, muss sich der Trader an den Support wenden und hier nach einem Demokonto fragen. Dieses wird dann normalerweise auch eingeräumt.

Der Support im 24option Bitcoin Erfahrungsbericht

Für den Support mit dem Kundenservice bietet der Broker verschiedene Möglichkeiten an. Besonders beliebt ist der Kontakt über den Live-Chat, der einfach über die Webseite in Anspruch genommen werden kann. Hier öffnet sich ein separates Fenster. Der Support wird entweder auf Englisch oder auf Deutsch geführt. Wer auf jeden Fall einen deutschen Support nutzen möchte, der kann die Hotline in Anspruch nehmen. Hier hat 24option eine deutsche Hotline eingerichtet.

Sehr praktisch ist der Rückruf-Service. Kunden können ihre Telefonnummer auf der Webseite hinterlassen und erhalten dann durch den Support einen Rückruf, wenn ein Mitarbeiter sich dem Problem annehmen kann. Dadurch lässt sich die Zeit in der Warteschleife besser verbringen.

Tipp: In Bezug auf die Aus- und Weiterbildung der Trader bietet der Broker einen separaten Bereich. Unter anderem wird hier auf verschiedene Handelsstrategien eingegangen. Eine direkte Unterstützung beim Handel mit CFDs auf digitale Währungen ist jedoch nicht vorhanden.

  • Support per Live Chat, telefonisch oder schriftlich
  • Rückruf-Service wird angeboten
  • Deutsche Hotline kann in Anspruch genommen werden
Jetzt zu 24option und Konto eröffnen

24option Bitcoin Ein- und Auszahlungen

Die Durchführung der Einzahlung auf das Konto des Brokers kann auf verschiedenen Wegen erfolgen. Hier ist 24option sehr gut aufgestellt. Unter anderem können Trader aus den folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Kreditkarte
  • Skrill
  • Qiwi
  • Sofortüberweisung
  • Moneto
  • Posetepay
  • Neteller

Die Einzahlung kann so schnell und einfach erfolgen. Die angebotenen Einzahlungsmethoden sorgen für eine Übertragung des Geldes innerhalb weniger Minuten. So kann der Trader direkt mit dem CFD-Handel auf digitale Währungen starten.

Ein wenig komplizierter wird es bei der Auszahlung. Auch hier kann zwischen verschiedenen Möglichkeiten gewählt werden, allerdings ist mit Gebühren zu rechnen. Neben der Wartungsgebühr in Höhe von 10 Euro, die bei 24option monatlich gezahlt werden muss, sind auch einige Methoden bei der Auszahlung gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühren ist abhängig von der Methode. Sie bewegt sich zwischen 0,9 % und 3,5 % vom Betrag, der ausgezahlt werden soll. Wer sich für eine Übertragung des Guthabens über Banküberweisung entscheidet, der zahlt einen Betrag von 25 Euro – unabhängig von der Höhe des Auszahlungsbetrages.

Neben den möglichen Gebühren ist bei der Auszahlung auch der Fakt zu sehen, dass diese einige Tage in Anspruch nimmt. Mehrere Werktage kann es dauern, bis das Geld auf dem Konto ist. Dies sollte bei der Beantragung eingeplant werden.

Hinweis: Vor der Auszahlung ist es wichtig zu schauen, wie hoch die Kosten sind. Bei 24option kann es sinnvoll sein, erst etwas Guthaben zu sammeln und sich dann für die Auszahlung anzumelden. So lassen sich Gebühren sparen.

  • Verschiedene Möglichkeiten für Ein- und Auszahlung
  • Auszahlung ist mit Gebühren verbunden

Die notwendigen Schritte für die erste Position mit CFDs auf Kryptowährungen

Um die CFDs auf digitale Währungen über 24option handeln zu können, muss ein Konto vorliegen und eine Einzahlung durchgeführt werden. Die Kontoeröffnung selbst nimmt dabei eher weniger Zeit in Anspruch. Der Trader muss seinen Namen, seine Telefonnummer und seine Mail-Adresse angeben. Zudem ist hier schon die Entscheidung zu treffen, in welcher Währung das Konto geführt werden soll. Das Formular wird dann verschlüsselt übertragen und eine Bestätigungsmail durch den Broker versendet. Nach der Bestätigung ist der Zugang zum Konto vorhanden.

Empfehlenswert ist es, direkt alle Angaben im internen Bereich zur eigenen Person zu machen und die Verifizierung durchzuführen. Nun muss nur noch die Mindesteinzahlung erfolgen. Erst dann, wenn ein Betrag in Höhe von 500 Euro auf dem Konto des Traders eingegangen ist, können die ersten Positionen eröffnet werden.

Für den Trader ist es hilfreich, wenn er bei dem Support nach einem Demokonto fragt und sich dieses einrichten lässt. So können die Positionen erst einmal ohne den Einsatz von Echtgeld ausgetestet und Strategien erarbeitet werden.

Zum ersten Bitcoin Trade – So geht's:

  • 1. Durchführung er Kontoeröffnung über die Plattform
  • 2. Übertragung der Mindesteinzahlung auf das Konto
  • 3. Eröffnung von einem Demokonto oder direkter Handel mit Echtgeld

Fragen und Antworten zum 24option Bitcoin Trading

Gibt es eine 24option Nachschusspflicht?

Ja, es ist möglich, dass es bei 24option zu einer Nachschusspflicht kommt. Grundsätzlich versuchen Broker, dies zu vermeiden, um die Trader zu schützen. Stattdessen fordern sie eine Sicherheitsleistung. Die Margin wird durch den Trader hinterlegt und soll die Positionen absichern, bei denen mit einem Hebel gearbeitet wird. Entwickelt sich die Position jedoch so, dass die Margin nicht mehr ausreicht, wird ein Margin Call abgesetzt. Er soll dabei helfen, das eigene Risikomanagement im Auge behalten zu können. Theoretisch setzt der Broker dann direkt eine automatische Schließung der Position um und möchte den Trader schützen. Das funktioniert nicht immer. Es kann daher sein, dass eine Nachschusspflicht notwendig wird. Für den Trader selbst lässt sich diese ausschließen, wenn er eine Stop-Loss-Order setzt und so von Beginn an verhindert, dass seine Position einen bestimmten Minus-Betrag überschreitet. Das Risikomanagement spielt daher beim CFD-Handel auf digitale Währungen eine wichtige Rolle.

Kann ich mir meine 24option Bitcoin auszahlen lassen?

Nein, eine Auszahlung von Kryptowährung wird nicht angeboten.24option ist kein Marktplatz für den Handel mit digitalen Währungen. Stattdessen handelt es sich bei dem Anbieter um einen Broker, der den CFD-Handel auf Kryptocoins anbietet. Dies ist ein Unterschied. Hier werden keine Coins direkt gekauft oder verkauft. Stattdessen können Trader ihr Geld auf die mögliche Entwicklung der Kurse setzen. Dies gilt für beide Richtungen. Unabhängig davon, ob sich die Kurse nach oben oder unten bewegen – der Einsatz der Positionen ist in beide Richtungen möglich. Bei Gewinnen erfolgt die Auszahlung dann in der gewählten Kontowährung. Diese geht auf dem Konto beim Broker ein und kann auch ausgezahlt werden. Es ist jedoch nicht möglich, sich Bitcoins oder auch Ether und Ripple auszahlen zu lassen.

Gibt es spezielle Indikatoren?

Mit Hilfe von Indikatoren soll der CFD-Handel auf digitale Währungen möglichst effektiv unterstützt werden. Sie bieten eine sehr gute Anlaufstelle bei der Ausarbeitung von Strategien. Viele Broker stellen spezielle Indikatoren und Hilfsmittel zur Verfügung. Auch bei 24option werden Werkzeuge für den Trader angeboten, auf die er zurückgreifen kann. Allein der MetaTrader 4 ist in diesem Zusammenhang sehr gut ausgestattet. Trader haben die Möglichkeit, Charts und Indikatoren so auf der Handelsoberfläche zusammenzustellen, dass sie einen direkten Zugriff darauf erhalten und den Handel mit CFDs auf digitale Währungen noch effektiver durchführen können.

Jetzt zu 24option und Konto eröffnen

Fazit: 24option Kryptowährungen – CFDs auf fünf Kryptowährungen möglich

Der CFD-Handel mit digitalen Währungen ist bei 24option schon längere Zeit ein Thema. Der Broker bietet in diesem Zusammenhang die Möglichkeit an, CFDs auf fünf verschiedene Kryptowährungen zu eröffnen. Zum Angebot gehören dabei fünf der bekanntesten Coins, die bereits seit Jahren auf dem Markt sind und stark volatile Kurse zu bieten haben. Für den Trader ist das besonders attraktiv. Auch die Rahmenbedingungen bei 24option sprechen für den Broker. Reguliert durch die CySEC und mit einem deutschen Support versehen, gilt er als beliebte Anlaufstelle.

In Bezug auf ein Demokonto hat der Test gezeigt, dass hier Eigeninitiative gefragt ist. Wer jedoch mit dem Support in Kontakt tritt, der kann ein Demokonto erhalten. Mit dem MetaTrader 4 als Handelsplattform für das Trading bietet der Broker auch eine hohe Flexibilität für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Information

Auch über diese Anbieter können Sie mit Bitcoin handeln!

Jetzt zu 24option und Konto eröffnen

 

Unsere Empfehlung