Bitcoin News: So bleiben Anleger 2018 immer auf dem aktuellen Stand

Kaum eine Kryptowährung war in den vergangenen Jahren so stark in den Nachrichten vertreten wie der Branchenprimus: Bitcoin. News aus dem Finanzbereich weisen regelmäßig neue Schlagzeilen auf, die auf Entwicklungen bei Bitcoin und in der gesamten Kryptobranche aufmerksam machen. Für Anleger kann es sich lohnen, die Bitcoin Nachrichten aufmerksam zu verfolgen. Schließlich weist der Markt eine solch hohe Volatilität auf, dass selbst Newsmeldungen den Kursverlauf entscheidend beeinflussen können. Wer zu spät reagiert, kann eine gute Gelegenheit für eine Investition verpassen. Nachfolgend wollen wir daher aufzeigen, welche News für Anleger besonders relevant sind.

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!

Wo können Anleger Bitcoin News abrufen?

Bevor wir uns der Frage widmen, welche Bitcoin News für Anleger relevant sind, zeigen wir zunächst, wo diese abgerufen werden können. Gelegentlich sind Kryptowährung Thema in Nachrichtensendungen im Fernsehen oder Radio. Allerdings ist dies meist nur der Fall, wenn die Newsmeldung für die breite Öffentlichkeit interessant ist. In der Regel beschränken sich die Finanznachrichten dieser Sendungen auf einen allgemeinen Börsenteil. TV-Dokumentationen beschäftigen sich ebenfalls häufig mit der Kryptobranche. Was ihnen jedoch fehlt, ist die Aktualität. Sie blicken meist mit einem zeitlichen Abstand auf ein Geschehnis zurück und sind als Bitcoin Nachrichten kaum zu nutzen.

Daher ist die Hauptinformationsquelle für einen Großteil der Anleger das Internet. Der große Vorteil: Nachrichtenseiten berichten stets aktuell. Sobald eine neue Entwicklung auftritt, existiert kurze Zeit später bereits eine Newsmeldung. Wer beim Thema Bitcoin, Mining und Kryptowährungen auf dem aktuellen Stand bleiben will, kann beispielsweise die RSS Feeds verschiedener Nachrichtenseiten nutzen. Nachfolgend eine Auswahl von Feeds, die abonniert werden können:

  • Cryptocurrency RSS Feeds
  • Bitcoin RSS Feeds
  • Blockchain RSS Feeds
  • Crypto Mining RSS Feeds
  • Ethereum RSS Feeds
  • Litecoin RSS Feeds

Da die Entwicklungen der einzelnen Kryptowährungen oftmals Parallelen aufweisen, kann es Sinn machen, auch einen Blick auf Litecoin, Ripple, Ethereum und Co. zu richten. Hilfreich ist es weiterhin, internationale Newsseiten zu verfolgen. Die Auswahl ist im Vergleich zu deutschen Newsseiten sehr viel größer. Interessenten hieran sollten natürlich der englischen Sprache mächtig sein.

Mit dem Smartphone Bitcoin News auch von unterwegs abrufen

Die eben vorgestellten RSS Feeds der Bitcoin Nachrichtenseiten lassen sich in der Regel problemlos in jeden modernen Browser integrieren. Meist muss hierzu nur eine gültige E-Mail-Adresse hinterlegt werden, anschließend stehen alle Informationen gebündelt an einem zentralen Ort zur Verfügung: dem eigenen PC oder Laptop. So kann die Bitcoin Entwicklung nicht nur am Rechner zu Hause, sondern auch während der Arbeitszeit oder Vorlesungen an der Universität verfolgt werden. Anleger können dadurch innerhalb weniger Minuten reagieren.

Doch wie können die Nachrichten abgerufen werden, wenn kein Rechner zur Verfügung steht, beispielsweise im Bus oder Zug? Hier hilft ein anderes Gerät weiter, das mittlerweile nahezu jeder besitzt: das Smartphone. Über den mobilen Browser oder entsprechende Apps lassen sich die Entwicklungen im Bereich Kryptowährungen ebenfalls problemlos verfolgen. Per Widget kann möglicherweise sogar ein Bitcoin Ticker auf dem Startbildschirm integriert werden. Dieser informiert in Form kurzer Schlagzeilen über wichtige Ereignisse. Interessierte gelangen über diese dann zur vollständigen Newsmeldung.

Krypto Trading ist bei IQ Option über eine solide Plattform möglich

Krypto Trading ist bei IQ Option über eine solide Plattform möglich

Das Smartphone als Informationsquelle hat natürlich einen großen Vorteil gegenüber dem Rechner. Während dies nicht auf die Qualität oder den Umfang der Nachrichtenmeldungen zurückzuführen ist, muss definitiv die ständige Verfügbarkeit genannt werden. Das Mobilgerät hat sich mittlerweile zu einem ständigen Begleiter entwickelt, welches auch in der Freizeit und auf Reisen unverzichtbar geworden ist. Mittels Push-Benachrichtigungen kann sich der Besitzer sogar umgehend über eine neue Meldung informieren lassen. Hierdurch entsteht nahezu kein Zeitverlust, wodurch sogar ein Vorteil gegenüber anderen Anlegern möglich ist.

Entwicklung der Bitcoin Kurs Chart live verfolgen

Kommen wir nun zu den Nachrichten, die interessierte Anleger regelmäßig verfolgen sollten. An erster Stelle ist hier natürlich die Bitcoin Kurs Chart zu nennen. Diese stellt zahlreiche Informationen zur Verfügung und gibt Aufschluss darauf, wie sich der Bitcoin Kurs momentan entwickelt. Der Betrachtungszeitraum kann durch den Betrachter dabei frei gewählt werden. So ist die Darstellung der Entwicklung eines Tages, einer Woche, eines Monats oder auch mehrerer Jahre möglich. Außerdem besteht uneingeschränkter Zugriff auf historische Daten, sodass beispielsweise auch nur die Entwicklung eines in der Vergangenheit liegenden Zeitraums betrachtet werden kann.

Die Bitcoin Kurs Chart wird von zahlreichen Anbietern zur Verfügung gestellt, weswegen mehrere Arten der Darstellung verbreitet sind. Balken-Charts, Linien-Charts und Candlestick-Charts gehören dabei zu den verbreitetsten Formen. Diese können unter anderem folgende Informationen bereitstellen:

  • Preis in einer Fiatwährung
  • Preis in BTC
  • Marktkapitalisierung
  • Handelsvolumen in einer Fiatwährung
  • Handelsvolumen in BTC

Die gängigste Darstellung des Kursverlaufs ist in USD / BTC. Für deutsche und europäische Anleger im Allgemeinen macht weiterhin eine Darstellung in EUR / BTC Sinn. Diese wird von vielen Anbietern ebenfalls unterstützt. Daneben kann auch eine Darstellung gegenüber anderen Fiatwährungen oder auch Kryptowährungen möglich sein. Dadurch stellen Bitcoin Charts eine große Fülle von Informationen bereit, die Anleger zu ihrem Vorteil nutzen können. Die Kursverläufe lassen sich nicht nur am Rechner betrachten, sondern sind auch über das Smartphone oder Tablet kostenlos abrufbar.

Gut zu wissen

Zahlreiche Anbieter von Bitcoinkursen stellen eine interaktive Chart zur Verfügung. Diese kann nicht nur wie oben beschrieben angepasst werden, sondern bietet darüber hinaus zahlreiche Informationen. So können in diese beispielsweise Indikatoren (z. B. Gleitender Durchschnitt, Bollinger Bänder) eingezeichnet werden, wodurch eine Technische Analyse möglich ist. Auch das Setzen eines Preisalarms kann möglich sein. Dadurch wird der Anleger per Push-Benachrichtigung informiert, sobald ein Zielpreis erreicht wurde.

Bitcoin Prognose gibt Auskunft über zukünftige Entwicklungen

Wie dargelegt, können interessierte Anleger der Bitcoin Chart zahlreiche Informationen entnehmen. Diese verbindet jedoch eine Gemeinsamkeit: sie stammen zum größten Teil aus der Vergangenheit. Mit Hilfe der technischen Analyse ist es zwar möglich, Trends zu erkennen und daraus mögliche Entwicklungen für die Zukunft abzuleiten. Für den Anleger ist dies jedoch stets mit einem zusätzlichen Aufwand verbunden. Zudem ist die technische Analyse ein Werkzeug, welches von unerfahrenen Anlegern meist nicht korrekt eingesetzt werden kann. Hierzu bedarf es einiger Erfahrung.

Daneben existiert jedoch ein deutlich einfacherer Weg. Zahlreiche Newsseiten erstellen täglich oder im Abstand einer Woche oder eines Monats eine Bitcoin Prognose. Diese beruht ebenfalls auf der technischen Analyse des Kursverlaufs, aktuelle Entwicklungen in der Wirtschaft fließen dabei jedoch ebenfalls mit ein. Diese Prognosen werden von Experten erstellt, die seit Jahren in der Branche tätig sind. Eine Garantie dafür, dass diese tatsächlich eintreten, gibt es freilich nicht.

Gerade das Jahr 2017 hat gezeigt, dass die tatsächliche Entwicklung die Bitcoin Prognose auch übertreffen kann. Zum Jahresende mussten zahlreiche Experten ihre Vorhersage beinahe täglich nach oben korrigieren, wie diese Darstellung des Bitcoin Kurses zeigt:

  • Dez. 2017: 12.500 Dollar
  • Dez. 2017: 15.000 Dollar
  • Dez. 2017: 17.500 Dollar
  • Dez. 2017: 19.843 Dollar

Angegeben ist dabei jeweils der Tag, an dem der Wert erstmals erreicht wurde, nicht der Höchststand des Tages. Lediglich die Angabe für den 17. Dezember bezieht sich auf den Höchstwert des Tages, der gleichzeitig auch den höchsten Stand markiert, den der Bitcoin jemals erreicht hat.

Gut zu wissen

Es ist kein Fehler, eine Bitcoin Prognose als Hilfsmittel bei Investmententscheidungen zu nutzen. Allerdings sollte eine Entscheidung nie anhand der Prognose eines Analysten getroffen werden. Auch erfahrene Finanzexperten können die Zukunft nicht vorhersagen. Sie treffen ihre Aussagen anhand historischer und aktueller Entwicklungen und geben darauf aufbauend eine eigene Einschätzung ab.

Alles zur Kryptowährung im Bitcoin Wiki lernen

Ein Bitcoin Wiki erfüllt zwar nicht die Kriterien einer Nachrichtenseite, dennoch sollte dieses von Interessierten regelmäßig aufgesucht werden. Gerade unerfahrene Anleger erhalten dort Informationen, die sie in der Praxis umsetzen können. Die naheliegende Anlaufstelle ist dabei natürlich die Bitcoin-Informationsseite in der deutschsprachigen Wikipedia. Hier wird nicht nur die Technik, auf der die Währung basiert, im Detail beschrieben. Interessenten erhalten einen Einblick in die Geschichte der Kryptowährung und ihre Funktionsweise. Da werden Begriffe wie Blockchain, Mining und Hard-Fork auch für Anfänger leicht verständlich erklärt.

Daneben existiert auch ein eigenes Bitcoin Wiki, welches sich ausschließlich mit der Kryptowährung auseinandersetzt. Für deutsche Anleger interessant: das Wiki ist vollständig in deutscher Sprache verfügbar. Daneben gibt es außerdem Versionen für die Sprachen Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Russisch und Chinesisch. Zu beachten ist jedoch, dass nicht alle Artikel in sämtlichen Sprachen zur Verfügung stehen. Den größten Artikelumfang bietet die englische Sprachversion mit über 1.000 Seiten. Die übrigen Wikis bieten nur zwischen 15 und 50 Seiten. Jeder Interessierte kann sich durch das Erstellen eigener Artikel jedoch daran beteiligen, den Umfang auszubauen.

Dank Demokonto können sich Trader zunächst mit dem Handel vertraut machen

Dank Demokonto können sich Trader zunächst mit dem Handel vertraut machen

Weiterhin stellen auch zahlreiche Seiten im Internet, die sich mit dem Thema Bitcoin auf irgendeine Art und Weise befassen, ein eigenes Wiki zur Verfügung. Über diese können sich Hilfesuchende kostenfrei informieren. Dabei werden beispielsweise folgende Fragen beantwortet:

  • Was ist Bitcoin?
  • Wie funktioniert Bitcoin?
  • Wie funktioniert Bitcoin Mining?
  • Was ist eine Bitcoin Wallet?
  • Was ist die Blockchain?

Bitcoin Calculator stellt ebenfalls nützliche Informationen bereit

Einen Bitcoin Calculator werden derzeit wahrscheinlich nur erfahrene Anleger benutzen. Viele Anfänger hingegen wissen zum einen nicht, welche Informationen dieser bereitstellen kann – und zum anderen möglicherweise nicht, dass solche Kalkulatoren überhaupt existieren. Aus diesem Grund stellen wir den Bitcoin Kalkulator nachfolgend im Detail vor, um so auch unerfahrenen Anlegern die Chance zu geben, von diesem zu profitieren.

Wobei, den einen Bitcoin Calculator gibt es nicht. Vielmehr werden solche Rechner von zahlreichen Anbietern zur Verfügung gestellt. Außerdem muss zwischen zwei Arten unterschieden werden:

  • Währungsrechnern, die Bitcoin (kurz BTC oder XBT) in eine Fiatwährung oder eine andere Kryptowährung umrechnen.
  • Mining Calculatoren, über die Nutzer die Rentabilität des Bitcoin Minings berechnen können.

Zu erstgenannter Variante ist zu sagen, dass es sich dabei um einen Währungsrechner handelt, wie er vielerorts im Internet anzutreffen ist. Ein solcher Kalkulator bietet aus diesem Grund auch keinen großen Funktionsumfang. Er errechnet den Wert des Bitcoins in anderen Währungen anhand des aktuellen Umrechnungskurses. So können Interessierte mit wenig Aufwand den Wert ihres BTC-Portfolios in Erfahrung bringen. Der umgekehrte Weg wird ebenfalls zur Verfügung gestellt. Nutzer können einen Betrag in einer anderen Währung angeben, woraufhin ihnen der Gegenwert in BTC angezeigt wird. Neben USD und EUR können bei vielen Rechnern auch zahlreiche andere Währungen ausgewählt werden.

Bitcoin Mining Calculator gibt Auskunft über Rentabilität

Einen deutlich größeren Funktionsumfang bieten Kalkulatoren, die der Berechnung der Mining Profitabilität dienen. Für wen sind diese Interessant? In erster Linie natürlich für alle, die das Mining bereits betreiben und wissen möchten, mit welchem Gewinn zu rechnen ist. Außerdem natürlich für alle, die sich für das Mining interessieren und ausrechnen wollen, ob sich dies aktuell lohnt. Nach wie vor ist das Mining mit Energiekosten und Anschaffungskosten für die benötigte Hardware verbunden.

In den Mining Calculator müssen folgende Informationen eingetragen werden:

  • Hash Rate in GH/s
  • Leistung in Watt
  • Energiekosten in €/kWh
  • Mining Pool Gebühren
  • Hardwarekosten

Diese sind von Nutzer zu Nutzer unterschiedlich, weswegen diese von Hand in den Rechner eingefügt werden müssen. Automatisch eingetragen werden meist die Werte für die aktuelle Schwierigkeit, mit der das Mining verbunden ist, und die Belohnung für das Erzeugen eines Blocks. Diese werden durch das Netzwerk in regelmäßigen Abständen angepasst, um eine kontinuierliche Erzeugung von Bitcoins zu gewährleisten. Der aktuelle Bitcoin Preis wird ebenfalls automatisch in den Rechner übernommen, da dieser erheblichen Schwankungen unterliegt.

Über die Berechnung der Profitabilität erhalten am Mining Interessierte eine verlässliche Aussage darüber, ob sich das Bitcoin Mining für sie lohnt. Neben einer Auflistung der Bitcoin Einkünfte pro Tag, Woche oder Monat erfolgt auch eine Angabe des Zeitpunkts, zu dem diese die Ausgaben egalisiert haben.

Fazit:  Bitcoin News für unerfahrene und erfahrene Anleger interessant

Anleger sollten keinesfalls den Nutzen unterschätzen, den sie aus aktuellen Bitcoin Nachrichten gewinnen können. Denn nur so ist es ihnen möglich, die aktuelle Bitcoin Entwicklung zu verfolgen und einen guten Zeitpunkt zum Kauf oder Verkauf zu finden. Auf welche Art und Weise sie die Bitcoin News abrufen, ist dabei unerlässlich. Dies kann über Nachrichtenseiten am eigenen Rechner ebenso geschehen wie unterwegs über das Smartphone. Letztgenannte Variante bietet die größtmögliche Aktualität. So haben Anleger beispielsweise die Möglichkeit, sich über einen Bitcoin Ticker über aktuelle Entwicklungen informieren zu lassen.

Zum erweiterten Umfeld der Bitcoin News gehören außerdem Zusatzinformationen, die Anleger beispielsweise über ein Wiki einholen können. Während deutschsprachige Seiten derzeit noch im Aufbau sind, bieten viele englischsprachige Seiten mittlerweile einen hohen Informationsgehalt. Alle, die sich für eine Investition in Bitcoins interessieren, sollten diese Möglichkeiten daher unbedingt in Anspruch nehmen.