Bitcoin-Kurs

Bitcoinmoney.net empfiehlt eToro
  • Aktien, ETFs, Indizes, Rohstoffen & Kryptos handeln
  • Konto bereits ab 200 USD
  • Führende Social Trading Plattform
Jetzt zu eToro

Bitcoin-Kurs

Jetzt zu BITCOIN.DE und Konto eröffnen

Bitcoin Kurs und Bitcoin Charts: Bitcoin Wechselkurs

Increase profit graph on white backgroundEine wesentliche wirtschaftliche Funktion von Geld ist die Eignung als Wertaufbewahrungsmittel. Eine ungedeckte virtuelle Währung wie Bitcoin kann demnach nur breite Akzeptanz finden, wenn das Vertrauen vorhanden ist, dass die Währung auch zukünftig für Konsum oder Investitionen zur Verfügung steht. Allerdings trifft das natürlich nicht nur auf Kryptowährungen wie Bitcoin zu. Auch unser heutiges sogenanntes Fiatgeld lebt vom Vertrauen. Es gibt schließlich keine Golddeckung oder ähnliches mehr. Und der materielle Wert von Geldscheinen oder Geldmünzen ist vernachlässigbar, da es so gut wie keinen Wert hat.

Wertentwicklung von Bitcoins

Bitcoin verfügt nur über eine relativ kurze Historie (seit 2009), daher können über die langfristige Werthaltigkeit im Unterschied zu gesetzlichen Währungen nur begrenzt Aussagen gemacht werden. Der Wert eines BTC lag Mitte 2013 zwischen 70 und 80 Euro. Aufgrund der auf maximal 21 Millionen BTC nach oben begrenzten Geldmenge, sollte der Bitcoin Kurs bei zunehmender Nachfrage theoretisch steigen. Der Gedanke dahinter ist auch, dass es nicht zu einer Hyper-Inflation kommen kann. Das heutige Papiergeld kann theoretisch unendlich gedruckt werden, was eben einer Geldentwertung gleichkommt. Teilweise hat eine geringe Inflation jedoch auch Vorteile. Daher gibt es mittlerweile sogar Kryptowährungen, die eine eingebaute Inflationsrate von wenigen Prozentpunkten beinhalten.

bitcoin kurs

Auf dem Online Marktplatz Bitcoin.de wird 24/7 an 365 Tagen im Jahr ein Bitcoin Kurs gestellt.

Sogar die Europäische Zentralbank geht in einem Ende 2012 veröffentlichten Bericht zu virtuellen Währungen bei einem exponentiellen Anstieg der Bitcoin-Nutzer bei einer nicht in diesem Maße ansteigenden Umlaufgeschwindigkeit der Bitcoins von einer langfristigen Aufwertung und damit einem steigenden Bitcoin Wechselkurs aus. Derzeit ist das auch der Fall. Einige Zentralbanken forschen auch an eigenen Kryptowährungen

Der Bitcoin Kurs aktuell liegt bei um die 10.000 Dollar (Stand 01/2018). In einem Artikel über den Bitcoin Preis konkrete Zahlen zu nennen macht ohnehin nur zu Anschauungszwecken Sinn. Denn dieser ändert sich permanent. In den letzten Wochen des Jahres 2017 schwankte er extrem bis sogar zu 20.000 Dollar. Und danach brach der Bitcoin Kurs um circa 50 Prozent auf ungefähr 10.000 Dollar ein. Doch wer schon länger dabei ist, hat eine enorme Wertsteigerung erlebt, ohne Frage. Doch das alles macht eine Bitcoin Kurs Prognose natürlich unheimlich schwer.

Grundlegende Fakten zum Bitcoin Kurs

  • Bitcoin sind eine digitale Währung auf Basis kryptografischer Prinzipien
  • Die maximale Bitcoin Menge ist auf 21 Millionen BTC beschränkt
  • Der Bitcoin Handel ist 24/7 an 365 Tagen im Jahr möglich
  • Der Bitcoin Kurs entsteht durch Angebot und Nachfrage
  • Bitcoin Preise sind weltweit nicht identisch
Jetzt zu BITCOIN.DE und Konto eröffnen

Wie wird der Bitcoin Kurs festgelegt?

Der Bicoin Kurs definiert sich genauso wie der Kurs von frei handelbaren gesetzlichen Währungen, wie zum Beispiel Euro und US-Dollar, durch Angebot und Nachfrage. Ebenso wie ungedecktes Papiergeld besitzen Bitcoins keinen intrinsischen Wert im engeren Sinn, da es sich um komplett virtuelles Geld handelt. Dennoch haben Bitcoins einen bestimmten Wert, da Sie für kostengünstige, weltweite Online-Zahlungen einsetzbar sind und aufgrund der begrenzten Geldmenge konzeptionell werthaltiger sind als Papiergeld (fiat money).

Der Bitcoin Kurs kann auf Bitcoin Marktplätzen wie bitcoin.de oder The Rock Trading abgerufen werden. Früher gab es noch mehr Bitcoin Börsen, wie zum Beispiel Mt.Gox. Aber auch CFD Broker wie Plus500 und AvaTrade zeigen ihre aktuellen Bitcoin Kurse jedem frei zugänglich an. Bei den beiden letztgenannten Broker muss jedoch hinzugefügt werden, dass dort der Preis nicht nach Angebot und Nachfrage ermittelt wird, sondern die Anbieter als Market Maker agieren. Das heißt, sie legen den Preis im Prinzip selbst fest, wobei sie sich natürlich an diversen Referenzkursen orientieren.

bitcoin wechselkurs

Der aktuelle Bitcoin Wechselkurs wird beim Kauf bzw. Verkauf angezeigt. Wer möchte kann auch Limits eingeben.

Die auf den Marktplätzen verfügbaren Bitcoin Charts ermöglichen eine Betrachtung von aktuellen und historischen Kursen. Der Bitcoin Kurs wird dabei in den wichtigsten Handelswährungen dargestellt. Diese sind derzeit Euro (EUR), US-Dollar (USD) und der Japanische Yen (JPY). Es gibt jedoch auch Bitcoin Kurse in Schweizer Franken (CHF) und Kanadischem Dollar (CAD). Steigt die Nachfrage nach Bitcoins, so steigt auch der BTC-Kurs gemessen in Euro oder US-Dollar, dementsprechend sind die Bitcoin Kurse ebenso variabel wie die Kurse von gesetzlichen Währungen. Häufig wird der Bitcoin Kurs in USD angezeigt und ermittelt. Je nachdem, wie die Wertentwicklung von beispielsweise EUR zu USD ist, steigt oder sinkt der Bitcoin Kurs in EUR. Ein Bitcoin Anleger muss daher mehrere Wechselkurse bei seiner Anlageentscheidung berücksichtigen.

  • Bitcoin Kurs wird über Marktplätze bzw. Börsen errechnet
  • CFD Broker agieren als Market Maker; hier entsteht der Kurs nicht durch Angebot und Nachfrage
  • BTC wird in allen großen globalen Währungen gehandelt, wie EUR, USD, GBP, JPY usw.
Jetzt zu BITCOIN.DE und Konto eröffnen

Der Bitcoin Kurs ist nicht weltweit gleich

Wie bereits angedeutet, wird der Bitcoin Kurs auf den jeweiligen Marktplätzen über Angebot und Nachfrage ermittelt. Da es (noch) nicht wie bei EUR/USD bzw. generell im Forexhandel eine Art weltweites Netzwerk gibt, in dem es nahezu unendliche Teilnehmer gibt, kommt es vor, dass der Preis global gesehen unterschiedlich ist. Wir hatten zum Beispiel darüber berichtet, dass der Bitcoin Kurs in Simbabwe deutlich über dem hierzulande liegt. Auch in Südkorea wurde der Bitcoin Kurs teilweise 15 bis 20 Prozent über dem hier angezeigten Preis gehandelt. Hier wird deutlich, wie sehr Angebot und Nachfrage die Preise von Kryptowährungen bestimmen. Bevor jetzt allerdings die Idee aufkommt, damit Arbitrage Gewinne zu machen, müssen wir festhalten, dass das zwar theoretisch möglich ist. Aber in der Praxis nicht ohne Weiteres umzusetzen. So kann zum Beispiel nicht jeder in Simbabwe an der Krypto-Börse handeln. Die Registrierung ist zwar möglich, aber der Handel bzw. das Konvertieren der Währungen ist als Ausländer dort schwierig. Hinzukommen auch Gebühren und Kosten die damit einkalkuliert werden müssen.

bitcoin kurs chart

Auch CFD Broker wie Plus500 stellen eigene Bitcoin Kurse als Market Maker.

Die Bitcoin Kursentwicklung in den letzten Jahren

Der Wert eines Bitcoins gemessen in Euro bewegte sich seit 2009 lange Zeit im Bereich von 0,5 bis 3 Euro. Mit steigender Verbreitung und Akzeptanz in Tausch und Handel verzeichneten Bitcoin Charts einen kontinuierlichen Aufwärtstrend, der Mitte 2011 in einem ersten Hype bis zu einem Bitcoin Kurs von mehr als 30 US-Dollar führte, um kurz darauf auf knapp 3 US-Dollar zu fallen. Meldungen über Hackerangriffe auf Bitcoin-Marktplätze führten zu einem panikartigen Abverkauf von Bitcoins.

Anfang 2013 lag der Bitcoin Kurs von im Bereich von 15 US-Dollar, 3 Monate später notierte 1 BTC bei knapp 200 US-Dollar. Mittlerweile (Stand Januar 2018) hat sich der Bitcoin Kurs um 10.000 US-Dollar eingependelt. Mittlerweile war der Bitcoin Kurs jedoch auch mal bei 20.000 Dollar. Doch wie gesagt, sind Aussagen zum „aktuellen Bitcoin Kurs“ nur von kurzlebiger Dauer. Wichtig ist daher, dass Anleger immer den aktuellen Bitcoin Chart im Auge behalten. Die Bitcoin Kursentwicklung zeigt, dass es sich noch um einen jungen Markt handelt, der von großen Kursschwankungen geprägt ist. Da wird wohl auch in Zukunft erstmal so bleiben.

Jetzt zu BITCOIN.DE und Konto eröffnen

Wo gibt es Bitcoin Charts?

Den Bitcoin Wechselkurs kann man am besten mit kostenlosen Bitcoin Charts verfolgen. Erste Anlaufstellen sind natürlich die großen Bitcoin-Marktplätze wie bitcoin.de. Daneben gibt es unzählige Chart-Tools, auf die man zurückgreifen kann. So ziemlich jede Finanzseite und jeder CFD Broker zeigt aktuelle Bitcoin Charts an. Das war vor einigen Jahren zwar noch nicht der Fall. Doch da Kryptowährungen in der Öffentlichkeit mittlerweile angekommen sind, hat jedes große Finanzportal auch Charts von digitalen Währungen mit aufgenommen. Häufig wird dort der Preis in USD angezeigt.

Bitcoin Kurs Prognose: Ein Ausblick in die Zukunft

Die meisten Leser kennen sicherlich den Spruch: „Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“ Das trifft wohl kaum besser als bei der Aussage über eine Bitcoin Kurs Prognose zu. Das die Technologie dahinter, die Blockchain, weiterhin Bestand haben wird und wahrscheinlich auch unsere Welt verändert, ist ziemlich sicher. Doch in Bezug auf die Kursentwicklung sind Aussagen extrem schwierig. Ja, es ist noch nicht einmal sicher, dass Bitcoin die nächsten Jahre oder Jahrzehnte überleben wird.

Bezüglich des Kurspotenzials von Bitcoin gibt es die unterschiedlichsten Meinungen. Grundsätzlich kann festgestellt werden, dass Bitcoin zwar im Mainstream angekommen ist, was die Beschäftigung mit diesem Thema angeht. Doch keineswegs kann gesagt werden, dass Bitcoin in Anlegerkreisen großen Zusprich erfährt, was wiederum ein großes zukünftiges Potenzial für den Bitcoin Kurs verspricht. Dennoch gibt es auch Unsicherheiten, etwa die regulatorische Behandlung von staatlicher Seite. So werden auch immer Gerüchte gestreut, ein Bitcoin Verbot stünde im Raum. Allerdings erscheint dies derzeit nicht vorstellbar, da die Dezentralität des Systems dafür sorgt, dass es nicht einfach durch ein Verbot bekämpft werden kann. Das hat das Beispiel von China gezeigt. China verbot alle Bitcoin Börsen, doch der „Angriff“ verpuffte zum Teil.

bitcoin kurs prognose

Die enorme Volatilität macht es extrem schwer, eine Bitcoin Kurs Prognose abzugeben. Quelle: Guidants.com

Trotz der Chancen die Bitcoin zweifelsohne bietet, besteht natürlich das Risiko das die virtuelle Währung am Massenmarkt scheitert oder von einer Neuentwicklung im Bereich der Krypto-Währungen abgelöst wird. Bitcoin ist schließlich nicht die einzige virtuelle Währung die es gibt. Mit Ethereum, Ripple (XRP), IOTA oder anderen Altcoins gibt es eine Menge „Konkurrenz“ für Bitcoin. Man ist also gut beraten, nicht seine kompletten Ersparnisse in der virtuellen Währung anzulegen. Auch hier gilt das Prinzip der Diversifikation.

Übrigens ist das auch ein Grund für die vermehrte Nachfrage nach Bitcoin und virtuellen Währungen im Allgemeinen. Gerade institutionelle Investoren sind bestrebt, ein möglichst ausgeglichenes Portfolio aufzubauen. Das Risiko kann unter anderem dadurch gestreut werden, indem das Geld in verschiedene Assetklassen investiert wird. Im besten Fall besteht zwischen den Assets kaum eine Korrelation. Kryptowährungen haben beispielsweise (noch) gar keine Korrelation zu irgendeinem Asset – weder Aktien noch Immobilien, Anleihen oder sonstiges. Das könnte die Nachfrage nach Digitalwährungen wachsen lassen.

  • Prognosen auf den Bitcoin Kurs sind extrem schwer
  • Niemand hätte vor ein bis zwei Jahren diese Kursbewegung vorhergesehen
  • Von staatlicher Seite besteht die permanente Gefahr eines Verbots
  • Auch ein staatlicher Bitcoin ist denkbar
  • Neben dem Bitcoin existieren aktuell über 1.000 weitere Kryptowährungen
  • Es kann sein, dass Bitcoin durch ein Altcoin ersetzt wird
  • Die Blockchain Technologie wird aber wohl dauerhaft erhalten bleiben
Jetzt zu BITCOIN.DE und Konto eröffnen

Volatilität für echten Geldersatz noch zu groß

Die enorme Volatilität führt auch dazu, dass Bitcoin aktuell gar nicht als Ersatz zum heutigen Geldsystem in Betracht kommt. Ein wichtiger Aspekt einer Währung ist Beständigkeit. Was würde es uns nützen, wenn wir eine dezentrale digitale Währung haben, die Produkte die wir damit kaufen könnten bzw. die Preise dafür, aber täglich um mehrere Prozentpunkte schwanken? Eine extreme Unsicherheit wäre vorhanden. Von einer Währung, die wir im täglichen Leben anwenden so wie den Euro, die muss noch mehr an Vertrauen und Stabilität gewinnen. Gut möglich, dass das in Zukunft der Fall sein wird. Ebenso gut möglich ist es, wie bereits angedeutet, dass der Bitcoin von einer anderen Kryptowährung abgelöst wird, die gewisse Probleme die momentan vorhanden sind, nicht besitzt.

bitcoin kurs eur

Auf einer Krypto-Börse wie Bitcoin.de werden die Kauf- und Verkaufsaufträge übersichtlich in Euro gelistet.

Wo kann ich Bitcoins handeln?

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, um Bitcoins kaufen zu können. Die eine Variante ist der direkte Kauf über einen Marktplatz oder eine Krypto-Börse. In unserem Beitrag haben wir schon mehrfach auf bitcoin.de hingewiesen. Das ist der größte europäische Marktplatz, um die Kryptowährung zu kaufen. Dort wird auch laufend ein Bitcoin Wechselkurs gestellt. Die Registrierung und Abwicklung des Bitcoin Handels ist sehr einfach gehalten. Die Gebühren belaufen sich zwischen 0,4 und 0,5 Prozent je Transaktion. Mittlerweile können Anleger dort auch Bitcoin Cash (BCH) und Ethereum (ETH) handeln. Möglicherweise folgen auch noch weitere Kryptowährungen. Der Kauf an einer Börse eignet sich für alle, die direkt Bitcoins besitzen möchten. Entweder als Zahlungsmittel, zur Wertaufbewahrung, Spekulation usw.

Die Vorteile der Bitcoin-Börse Bitcoin.de:

  • Seriöser deutscher Anbieter
  • 24/7  an 365 Tagen im Jahr Bitcoins kaufen und verkaufen
  • Kein Spread – effektiv nur 0,4% bis 0,5% Kosten
  • Größter regulierter Marktplatz Europas
  • Mit Fidor Anbindung sofort Gutschrift auf dem Girokonto
  • Neben Bitcoin auch Ethereum sowie Bitcoin Cash handeln
Jetzt zu BITCOIN.DE und Konto eröffnen

Die zweite Möglichkeit, mit Bitcoins zu handeln ist das Online Trading über einen CFD Broker. Trading ist für alle geeignet, die nicht unbedingt Kryptowährungen direkt besitzen möchten, weil sie beispielsweise Bitcoin als Zahlungsmittel nutzen wollen. Wer lediglich von der Veränderung des Bitcoin Kurses profitieren möchte („vom Auf und Ab“), der ist bei einem CFD Broker bestens aufgehoben. Beim CFD Handel geht der Anleger mit dem Broker einen Differenzkontrakt ein, der Basiswert wird nicht direkt ge- und verkauft (Einzige Ausnahme ist ein Broker, wie unsere eToro Bitcoin Erfahrungen zeigen). Empfehlenswerte Anbieter sind Plus500 oder AvaTrade. Beim CFD Handel können Trader auch auf fallende Bitcoin Kurse spekulieren.

bitcoin handeln

Bei Plus500 können Anleger nicht nur Bitcoin handeln sondern auch viele weitere Kryptowährungen.

Die Vorteile von Plus500:

  • Keine Handelskommissionen – fixe Spreads
  • 25 Euro Neukundenbonus – OHNE eigene Einzahlung!
  • Zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • Britische Einlagensicherung bis 50.000 GBP je Kunde
  • Gratis Risikomanagement-Tools
  • Bitcoin, Ethereum & andere Krypto's handeln
Jetzt zu Plus500

Leave a Comment