Bitcoin Cash Prognose: gute Performance für Kryptowährung

Die Bitcoin Cash Prognose für 2018 abzugeben, ist gar nicht so einfach. Der volatile Kursverlauf lässt den Preis der Kryptowährung immer wieder nach oben oder unten schnellen. Nach seiner starken Performance 2017 sowie dem rasanten Anstieg bis über die Marke von 3.000 Euro (im Dezember) hat Bitcoin Cash jedoch in den letzten Monaten wieder deutlich an Wert verloren. Dennoch schickt sich die Kryptowährung an, aufgrund der Marktkapitalisierung zu den beliebtesten digitalen Währungen zu gehören. Wie Bitcoin Cash Prognose 2018 aussehen könnte, zeigen wir an dieser Stelle, denn wir werten den Bitcoin Cash Chart aus

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!
  • Bitcoin Cash Prognose 2018 volatil
  • Bitcoin Cash verkaufen auf verschiedenen Handelsplattformen möglich
  • CFD-Handel auf Bitcoin Cash bei Broker optional
  • Bitcoin Cash Kurs wird auch von Trader-Akzeptanz bestimmt

Bitcoin Cash Chart – der Preis der Kryptowährung aktuell

Gegenwärtig zeigt sich besonders stark der volatile Kursverlauf im Bitcoin Cash Chart. Wir schauen auf den aktuellen Kurs im Juli und sehen, dass sich die Kryptowährung derzeit in einem Abwärtstrend bewegt. In den letzten Tagen fiel der Kurs um ca. 50 Euro durchschnittlich und brach die Unterstützung bei ca. 700 Euro. Damit gab es vor allem gegenüber einem erneuten Hoch im Mai einen starken Rückgang des Kursverlaufes.

Bitcoin Cash Kurs verstehen

Nach dem rasanten Kursanstieg im Dezember musste der Bitcoin Cash Kurs deutlich nachgeben. Dennoch hatte er es nach seinem rasanten Fall im Februar geschafft, dem Kursniveau wieder mehr Stabilität zu geben. Zwar gab es im April einen erneuten starken Rückgang, mittlerweile hat sich der Bitcoin Kurs jedoch um die Marke von 700 Euro eingependelt. Diese Stabilität ist wichtig, denn sie sorgt vor dem freien Fall unter die Marke von 650 Euro. Wie die vorherigen Kursdaten zeigen, sollte sich Bitcoin Cash nicht in die rückläufige Zone (Tendenz gen 650 Euro Marke) bewegen, denn diese Marke war bereits in der Vergangenheit die Grenze, welche den freien Kursverfall einläutete. Bitcoin Cash kann gegenwärtig vom leichten Aufwind von Bitcoin partizipieren und bewegt sich noch immer leicht im Windschatten der Kryptowährung. Dennoch setzen sich die technischen Vorteile bei Bitcoin Cash bei immer mehr Investoren durch, sodass die Bitcoin Cash Prognose für die nächsten Monate durchaus optimistisch ausfallen kann, wenn die Bitcoin Cash News positiv ausfallen.

Bitcoin Cash Prognose – der Rückblick

Wenn es um eine Bitcoin Cash Prognose 2018 geht, sollten wir auch historische Kursdaten betrachten. Möglich ist die Bitcoin Cash Prognose erst mit dem Chartbild vom 1. August 2017, denn hier kam es zur Abspaltung von Bitcoin Cash. Damals lag der Bitcoin Cash Kurs bei ca. 350 Euro. In den ersten Stunden war die Nachfrage enorm, nahm jedoch innerhalb kurzer Zeit wieder ab. Das wirkte sich ebenfalls auf den Bitcoin Cash Chart aus. Die gesunkene Nachfrage wurde mit einem Kursabfall quittiert. Der Kurs notierte bei ca. 250 Euro. Doch bereits Mitte August konnte der Kurs erneut zulegen und schaffte innerhalb kurzer Zeit die Marke von 350 Euro. Wer Bitcoin Cash verkaufen wollte, war gut beraten, wenn er noch etwas Geduld mitbrachte. Grund hierfür war der weitere Anstieg auf ca. 550 Euro im August. Damals hätten nur wenige eine solche Bitcoin Cash Prognose gewagt, denn zunächst war die Kryptowährung wenig beliebt.

Bitcoin Cash im Herbst 2017 mit deutlichen Verlusten

Später, in der ersten Septemberwoche 2017, gab der Kurs erneut nach und notierte bei ca. 350 Euro. Während des gesamten Monats notierte der Kurs immer zwischen 350 Euro und 400 Euro, schaffte es jedoch kaum, diese Marke zu überwinden.

Akzeptanz bei Coinbase brachten Kurswende

Die Bitcoin Cash Prognose für die Monate bis zum Jahreswechsel 2017 fiel nach Meinung vieler Experten weniger positiv aus. Grund hierfür war die bislang fehlende Akzeptanz bei größeren Handelsplattformen. Nach der Abspaltung von Bitcoin wollte kaum eine Börse die Coins für den Handel anbieten. Investoren konnten ihre Bitcoin Cash Wallet nur bei äußerst wenigen Anbietern füllen sowie die Kryptowährung handeln.

Mit einem Demokonto können erste Eindrücke und Erfahrungen gesammelt werden

Mit einem Demokonto können erste Eindrücke und Erfahrungen gesammelt werden

Seit 19. Dezember 2017 bei Coinbase handelbar

Am 19. Dezember 2017 erfolgte die große Wende, die die bisherige, meist verhaltene Bitcoin Cash Prognose eines Besseren belehrt. Die führende Krypto-Handelsplattform, Coinbase, ließ verlautbaren, dass ihre Kunden nun hier auch Bitcoin Cash verkaufen und kaufen konnten. Was genau diese Nachricht für den Bitcoin Cash Chart bedeutete, zeigte sich nur wenige Stunden später. Am 20. Dezember schnellte der Bitcoin Kurs in die Höhe und durchbrach erstmalig die Marke von 3.000 Euro. Was war passiert? In der Nacht vom 19. auf den 20. Dezember gab die Handelsplattform um 01:00 Uhr deutscher Zeit diese Nachricht bekannt. Was dann passierte, ist fast Geschichte. Innerhalb von gerade einmal 80 Minuten vervielfachte Bitcoin Cash seinen Wert und stieg auf über 3.000 Euro an. In dem Zeitfenster von 01:00 Uhr bis 02:20 Uhr hatten die Nutzer der Plattform bereits Bitcoin Cash Kaufangebote gesetzt sowie Kaufangebote abgegeben. Das führte wiederum zum extremen Preisanstieg. Um diese extreme Volatilität zu stoppen, wurde der Handel ausgesetzt und das Orderbuch komplett geleert. Dennoch hatte es Bitcoin Cash geschafft: Die Kryptowährung war faktisch über Nacht zum Shootingstar avanciert.

Bitcoin Cash Prognose 2018

Ist solch ein enormer Anstieg auch 2018 noch einmal möglich? Viele Finanzexperten fragen sich, wie die Bitcoin Cash Prognose 2018 aussieht. Bislang ist im Chartbild viel Bewegung zu erkennen, ein eindeutiger Trend jedoch nicht. Dennoch gehen viele Finanzexperten davon aus, dass Bitcoin Cash auch im neuen Jahr weiter zulegen kann. Da die Kryptowährung sich immer größerer Beliebtheit erfreut, nimmt auch die Nachfrage zu. Folglich müssen auch die Transaktionen verarbeitet werden, was wiederum die Miner auf den Plan ruft. Sie verdienen mit ihrer Tätigkeit zusätzliche Coins, welche wiederum in einer Wallet gespeichert oder direkt durch den Verkauf in den Markt gebracht werden. Natürlich sind dies alles nur spekulative Annahmen, aber ein ähnliches Bild kennen wir bereits von Bitcoin oder der Bitcoin Cash Entwicklung im letzten Jahr.

Bitcoin Cash Prognose: Kursrückgang durch Reglementierung möglich

Ein weiteres denkbares Szenario ist auch der Kursrückgang aufgrund zunehmender Reglementierung. Immer mehr Finanzinstitutionen haben angekündigt, künftig Kryptowährungen stärker zu regulieren oder diese sogar komplett zu verbieten. Vor allem das ressourcenfressende Mining soll künftig stärker eingeschränkt werden. Durch diese Maßnahmen könnten die Bitcoin Cash Investoren verunsichert sein und sich vom Markt zurückziehen. Wer dann übereilt seine Coins verkauft, macht damit womöglich Verluste, denn ein Kursverfall droht. Ursächlich dafür ist der Verkäuferüberschuss. Das bedeutet, dass es deutlich mehr Coins auf dem Markt als die Nachfrage gibt.

Bitcoin Cash Chart: positive Signale erkennen

Wer eine Bitcoin Cash Prognose 2018 geben will, sucht vor allem im Bitcoin Cash Chart nach erkennbaren Signalen. Dazu werden auch historische Daten zurate gezogen. Bisweilen gibt es aufgrund der noch jungen Geschichte von Bitcoin Cash jedoch kaum aussagekräftiges Informationsmaterial. Diese noch junge Historie sorgt auch dafür, dass Trader noch wenig Vertrauen in die Kryptowährung haben. Aufgrund dieser Tatsache ist diese besonders anfällig für negative Nachrichten oder die Marktstimmung. Das zeigt sich auch im Bitcoin Cash Chart, denn der Kursverlauf war vor allem in der ersten Jahreshälfte 2018 äußerst volatil. Grund hierfür waren negative Nachrichten zu Reglementierung der Kryptowährung und der Verfolgung durch Steuerbehörden in Indien.

Vertrauen schaffen und positive Chartsignale erkennen

Dennoch sind sich viele Finanzexperten sicher, dass mit wachsendem Vertrauen auch deutlich mehr Stabilität in den Kursverlauf einkehrt. Positive Chartsignale sind beispielsweise Trendwenden oder Widerstandslinie. Werden sie im Chartbild erkannt und richtig interpretiert, kann sich das nachhaltig auf den Handelserfolg auswirken. Natürlich sind dies alles spekulative Annahmen ohne Garantie. Immer noch ist auch der Handel mit Bitcoin Cash von verschiedenen Faktoren abhängig, beispielsweise:

  • eigene Erfahrung der Trader,
  • angewandte Strategie,
  • Datengrundlage bei Chartanalyse,
  • aktuelle Marktsituation.

Da Bitcoin Cash noch immer in gewisser Hinsicht mit Bitcoin verknüpft ist, ist es durchaus realistisch, dass auch die Bitcoin Entwicklung Einfluss auf den Chartverlauf von Bitcoin Cash hat. Immer mehr werden für Bitcoin die vergleichsweise langen Transaktionszeiten zum Problem. Genau hier könnte Bitcoin Cash seine Vorteile ausspielen und damit in der Gunst der Anleger weiter steigen.

Bitcoin Cash kaufen und von positiver Prognose partizipieren

Wer bereits jetzt von der positiven Bitcoin Cash Prognose 2018 partizipieren möchte, kann in die Kryptowährung investieren. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Bitcoin Cash direkt kaufen
  • Bitcoin Cash als Finanzderivat beim Broker handeln

Schauen wir uns an, wie der direkte Kauf funktioniert. Hierfür wird eine Bitcoin Cash Wallet benötigt, in der die Schlüssel für die Coins gespeichert werden. Viele Anleger tendieren aufgrund der positiven Bitcoin Cash Prognose dazu, ihre Coins jetzt zu kaufen und später (bei Kursanstieg) Bitcoin Cash verkaufen zu wollen. Dadurch soll der Gewinn erzielt werden. Theoretisch ist dies auch möglich, wenn die Bitcoin Cash Prognose stimmt.

Bitcoin Cash beim Broker handeln

Eine weitere Möglichkeit ist der Handel bei einem Broker. Immer mehr Krypto-Broker stellen neben Bitcoin auch Bitcoin Cash zur Verfügung. Gehandelt wird meist auf Differenzkontrakte, den sogenannten CFDs. Dabei handelt es sich jedoch um äußerst spekulative Derivate, sodass sie nicht für alle Anlegertypen geeignet sind. Wer das Risiko scheut, sollte sich eine andere Anlagemöglichkeit suchen. Trader, die hingegen bei ihren Investments flexibel bleiben möchten und risikobereit sind, können mit wenig Eigenkapital in Bitcoin Cash investieren. Der Vorteil: Hier wird keine Bitcoin Cash Wallet benötigt. Für welche Anlagemöglichkeit entscheiden Sie sich?

Leistungsstarke Plattformen sind bei IQ Option vorhanden, sodass jeder Trader perfekt handeln kann

Leistungsstarke Plattformen sind bei IQ Option vorhanden, sodass jeder Trader perfekt handeln kann

Wallet für Speicherung erforderlich

Die digitalen Geldbörsen, die sogenannten Bitcoin Cash Wallets, sind nicht für alle Anleger interessant. Oftmals ist es zu aufwendig, die Wallet zu eröffnen. Einige Investoren scheuen auch das Risiko, dass immer wieder Meldungen über Hackerangriffe auf die Wallets auftreten und die Coins entwendet werden.

Wer sich jedoch für den direkten Kauf der Coins entscheidet, muss eine Wallet besitzen. Diesbezüglich gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Desktop Wallets
  • Browser Wallets
  • Hardware Wallets
  • mobile Apps
  • Paper Wallets

Besonders sicher sind Hardware Wallets oder Paper Wallets, da sie offline arbeiten. Auf diese Weise besteht keine direkte Verbindung mit dem Internet, sodass Hacker nicht auf die Wallet zugreifen können.

Bei der Hardware Wallet muss man zunächst jedoch investieren, um dann die Coins sicher speichern zu können. Angeboten werden die Wallets von verschiedenen Anbietern. Als Investment ist für die Anschaffung ein Betrag von ca. 100 Euro erforderlich. Deutlich weniger Sicherheit bieten Desktop Wallets. Sie sind jedoch kostenfrei erhältlich. Gleiches gilt auch für die mobilen Apps, die ebenfalls von zahlreichen Anbietern zur Verfügung gestellt werden. Wer jedoch größere Beträge verwalten möchte, sollte auf eine offline Speicherlösung zurückgreifen.

Hinweis: Der private Schlüssel ist der Zugang zur jeweiligen Wallet. Er sollte möglichst sicher verwahrt werden. Außerdem empfehlen Experten, den Schlüssel möglichst aus einer langen Kombination aus Zahlen und Buchstaben (auch Groß- und Kleinschreibung) zusammenzusetzen. Je umfangreicher das Passwort ist, desto schwieriger kann es durch Hacker entschlüsselt werden.

Fazit: Bitcoin Cash Prognose für 2018 durchaus positiv

Die Bitcoin Cash Prognose 2018 fällt nach Meinung vieler Experten positiv aus. Da die Investoren immer mehr Vertrauen in die Kryptowährung fassen, kann sich das nachhaltig auf das Bild im Bitcoin Cash Chart auswirken. Allerdings sind dies spekulative Annahmen, da besonders weitreichende historische Daten zur Analyse fehlen. Bitcoin Cash ist erst seit dem 1. August 2017 verfügbar. Deshalb hat die Kryptowährung im Vergleich zu Bitcoin (noch) eine geringere Fangemeinde. Dennoch Bitcoin Cash das Potenzial, rasant zu steigen. Das stellt die Kryptowährung erst im Dezember unter Beweis. Als Coinbase ankündigte, Bitcoin Cash anzubieten, schoss der Kurs über Nacht nach oben, sodass der Handel sogar aufgrund des volatilen Kursverlaufes ausgesetzt werden musste. Damals wurde das Kurshoch mit über 3.000 Euro markiert. Bislang konnte Bitcoin Cash diesen Wert nicht wieder erreichen, aber das Potenzial ist vorhanden. Ob die Bitcoin Cash Prognose für die nächsten Monate wirklich eintritt, bleibt abzuwarten. Ausschlaggebend dafür ist nicht nur die Akzeptanz bei den Anlegern, sondern auch auf den Märkten. Kann Bitcoin Cash weiterhin mit seiner schnellen Transaktionsabwicklung überzeugen, ist auch ein weiterer Kursanstieg deutlich denkbar. Möchten auch Sie von Bitcoin Cash partizipieren? Dafür steht Ihnen beispielsweise der direkte Kauf der Coins auf einem Handelsplatz oder der Handel beim Broker zur Auswahl. Worauf fällt Ihre Entscheidung?