Bitcoin Cash Kurs – wie können Sie 2018 am BCH Kurs partizipieren?

Der Bitcoin Cash Kurs ist erst seit dem 1. August 2017 interessant. Damals wurde Bitcoin Cash von der Hauptwährung, Bitcoin, durch Hard Fork abgespalten. Seitdem haben Interessenten die Möglichkeit, Bitcoin Cash kaufen sowie handeln zu können. Doch die Kryptowährung hat sich noch nicht bei allen Plattformen durchgesetzt. Warum ist das so? Wir zeigen, wo genau die Unterschiede bei Bitcoin Cash vs Bitcoin liegen und wie Trader dennoch am Bitcoin Cash Kurs partizipieren können. Die Möglichkeiten beschränken sich nicht nur auf den direkten Kauf der Coins, sondern der Handel ist ebenfalls bei einem Krypto-Broker möglich.

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!
  • Bitcoin Cash Kurs äußerst volatil
  • Bitcoin Cash Kurs wird häufig durch (negative) Nachrichten beeinflusst
  • Bitcoin Cash-Investment per Direktkauf oder über Broker möglich
  • Für Verwaltung der Coins ist Bitcoin Cash Wallet erforderlich

Was steckt hinter Bitcoin Cash?

Bevor wir die Entwicklung von Bitcoin Cash Kurs betrachten, werfen wir einen Blick auf die Kryptowährung. Durch die Abspaltung entstand Bitcoin Cash am 1. August 2017. Betrachten wir Bitcoin Cash vs Bitcoin, sehen wir einige signifikante Unterschiede. Dazu zählen beispielsweise:

  • höhere Block-Limits bei Bitcoin Cash
  • schnellere Transaktionsverarbeitung bei Bitcoin Cash

Genau diese vermeintlich geringe Blockgröße war der Grund, weshalb Bitcoin Cash entstand. Viele Netzwerk-Teilnehmer wollten eine Kryptowährung, die schneller und effizienter arbeitet. Deshalb liegt bei Bitcoin Cash das Limit/Blockgröße bei acht MB. Zum Vergleich: Bitcoin hat ein Limit/Blockgröße von einem MB. Durch die erhöhte Blockgröße können deutlich mehr Transaktionen abgewickelt werden. Dies steigert wiederum die Effizienz der Kryptowährung.

Bitcoin Cash vs Bitcoin: Abspaltung erfolgte erst später

Zunächst gab es Bitcoin Cash noch gar nicht. Beide Blockchains waren bis zum Block 478558 identisch. Erst dann kam es zur Abspaltung von Bitcoin Cash und der Tausch der Coins erfolgte. Wer Bitcoin hatte, konnte zu gleichen Teilen Bitcoin Cash umtauschen. Mittlerweile gehört Bitcoin Cash neben Bitcoin zu den größten Krypto-Netzwerken, die es derzeit am Markt gibt. Wer Bitcoin Cash kaufen möchte, kann dies mittlerweile auch bei immer mehr Handelsplätzen tun. Doch unmittelbar nach der Abspaltung war dies gar nicht so einfach. Einige Krypto-Börsen weigerten sich, Bitcoin Cash anzubieten oder gar zu tauschen. Der Handelsstart von Bitcoin Cash Coinbase beispielsweise war im Dezember 2017 ein Desaster. Er wurde bereits nach zwei Minuten wieder gestoppt, da die Nachfrage so riesig und der Server überlastet war.

Mining von BCH

Bitcoin Cash wird, wie Bitcoin auch, durch das Mining generiert. Beim Bitcoin Cash Mining ist jedoch äußerst viel Rechenleistung erforderlich, die von einzelnen Nutzern zur Verfügung gestellt werden muss. Für diesen Aufwand erhalten die Miner eine Vergütung in Form von Coins. Es besteht natürlich die Möglichkeit, im privaten Rahmen Bitcoin Cash Mining zu betreiben, wenngleich sich diese Möglichkeit nicht für alle Nutzer eignet. Neben dem PC wird auch besonders viel Strom benötigt, um die Transaktionen zu bestätigen und im Netzwerk zu verarbeiten. Außerdem muss der PC mit einer besonders leistungsstarken Hardware ausgestattet sein.

Bitcoin Cash kaufen nicht immer nötig

Da Miner für ihren Aufwand Coins als Bezahlung erhalten, ist der Kauf von Bitcoin Cash nicht immer notwendig. Wer effizienter minen möchte, kann dafür beispielsweise auf Drittanbieter oder sogenannte Bitcoin Cash Mining Pools zurückgreifen. Dadurch verdienen Miner sich ihre Coins, müssen diese jedoch auch an einer Bitcoin Cash Wallet speichern.

Hat Mining Einfluss auf den Bitcoin Cash Kurs?

Ja, das Mining kann tatsächlich Einfluss auf den Kursverlauf nehmen. Werden die Transaktionen beispielsweise nur zögerlich bestätigt, kann der Bitcoin Cash Kurs zumindest für kurze Zeit verfälscht werden. Je mehr Coins in Umlauf sind, desto höher ist auch die Marktkapitalisierung. Werden Transaktionen nun also zeitversetzt im Netzwerk bestätigt, kann es kurzfristig zu einem Bitcoin Cash Überschuss oder einem Nachfrageüberschuss kommen, der sich wiederum auf den Bitcoin Cash Kurs auswirkt. Wie überall, so bestimmen auch hier Angebot und Nachfrage den Bitcoin Cash Kurs.

Eine leistungsstarke Plattform ermöglicht unkompliziertes und schnelles traden

Eine leistungsstarke Plattform ermöglicht unkompliziertes und schnelles traden

Bitcoin Cash Kurs – die Entwicklung

Stehen Investoren vor der Frage „Bitcoin Cash kaufen oder nicht?“ Ist vor allem der Kursverlauf entscheidend. Wie hat sich der Bitcoin Cash Kurs Euro entwickelt und welches Potenzial hat er? Wir haben uns die Bitcoin Cash Kurse der vergangenen Monate einmal etwas näher angeschaut. Dabei fällt auf, dass der Bitcoin Cash Kurs, wie viele andere Kryptowährungen auch, äußerst volatil verläuft. Nach den Bitcoin Cash News zur Abspaltung 2017 zeigte sich der Kurs äußerst stabil und notierte Anfang August bei ca. 350 Euro. Da die Nachfrage nach der neuen Kryptowährung allerdings kurze Zeit deutlich zurückging, sank ebenso der Bitcoin Cash Kurs Euro auf ca. 250 Euro. Mitte August 2017 kam es jedoch zu einem erneuten Kurszuwachs. Der Bitcoin Cash Kurs erreichte zunächst wieder die Marke von 350 Euro, übersprang sie jedoch dieses Mal und erzielte das Maximum von ca. 550 Euro.

Bitcoin Cash Kurse sind volatil

Nach dem erfolgreichen Kurssprung auf ca. 550 Euro ging es für den Bitcoin Cash Kurs Mitte September wieder auf ca. 350 Euro zurück. Zwischenzeitlich notierte der Bitcoin Cash Kurs immer wieder zwischen 350 sowie ca. 400 Euro. Die Prognose für 2018 ist von vielen Finanzexperten positiv, denn Bitcoin Cash kann sich weiter etablieren. Das bedeutet für den Bitcoin Cash Kurs einen Zuwachs. Bereits im Juli 2018 hat der Bitcoin Cash Kurs Euro die Marke von 550 Euro übersprungen und strebt sogar gen 600 Euro. Ob diese Marke tatsächlich geknackt wird, bleibt abzuwarten.

Bitcoin Cash kaufen – auf diese positiven Signale achten

Wer sich für das Investment von Bitcoin Cash interessiert, sollte vor allem auf den Verlauf von Bitcoin Cash Kurs achten. Hier ist es besonders wichtig, die Signale im Chartleerzeichen zu erkennen sowie entsprechend zu reagieren. Der Kursverlauf kann aufgrund von aktuellen Bitcoin Cash News stark beeinflusst werden (positiv und negativ). Gibt es beispielsweise negative Meldungen zu Bitcoin Cash in den Medien, sind die die Anleger häufig etwas verunsichert, sodass die Nachfrage nach der Kryptowährung sinkt. Das nimmt einen unmittelbaren Einfluss auf den Kursverlauf, dabei geht er häufig ein wenig zurück. Viele Investoren sehen in solchen medialen Meldungen jedoch auch die Chance, in die Kryptowährung zu einem günstigen Preis zu investieren und bis zum erneuten Kursanstieg zu warten. Dann können die Coins oft gewinnbringend veräußert werden. Eine Möglichkeit dafür bieten Krypto-Handelsplätze, wie beispielsweise Bitcoin Cash Coingecko oder Bitcoin Cash Coinbase.

Bitcoin Cash Coinbase – Handel wurde zunächst ausgesetzt

Der erste Handelstag von Bitcoin Cash auf Coinbase stand zunächst unter keinem guten Stern. Die Plattform führte im Dezember die Kryptowährung ein, setzte den Handel jedoch nach zwei Minuten wieder aus. Bereits nach der Bekanntgabe, dass der Bitcoin Cash Coinbase-Handel möglich ist, stieg der Kurs enorm und der Preis erreichte kurzzeitig 8.500 USD/Token. Nachdem der Handel offiziell gestartet wurde, wurde er aufgrund der extremen Volatilität wieder eingestellt. Der extreme Preisanstieg von Bitcoin Cash Kurs kam dadurch zustande, dass die Nutzer der Plattform bereits 80 Minuten (zwischen 01:00 Uhr und 02:20 Uhr) Kaufangebote gesetzt bzw. abgegeben haben.

Bitcoin Cash als Konkurrenz für Bitcoin?

Der Bitcoin Cash Kurs zeigte sich in den letzten Monaten äußerst volatil. Gleiches gilt für die Mutter aller Kryptowährungen: Bitcoin. Auch hier ist der Kursverlauf ein ständiges Auf und Ab. Schauen wir uns beide Kurse einmal im Vergleich an und nehmen dazu das letzte Jahr als Referenzwert. Bitcoin Cash ist erst seit August 2017 erhältlich und konnte seither seinen Wert deutlich vervielfachen. Das Hoch wurde im Dezember 2017 erreicht, denn hier übersprang der Bitcoin Cash Kurs die Marke von 3.000 Euro. Zum Jahresbeginn gab der Kurs dann allerdings nach und erreichte einen seiner ersten Tiefpunkte 2018 Anfang Februar. Zwar erholte sich der Bitcoin Cash Kurs daraufhin wieder, sank aber im April erneut und notiert mittlerweile wieder bei fast 600 Euro.

Bitcoin Kurs erreicht Hoch im Dezember 2017

Auch der Bitcoin Kurs zeigt, ähnlich wie der Bitcoin Cash Kurs, sein Hoch im Dezember 2017. Die Kryptowährung schaffte den Sprung auf über 16.000 Euro, musste aber auch im Januar wieder nachgeben. Ähnlich wie beim Bitcoin Cash Kurs kam es im Februar ebenfalls zu einem Einbruch und der Bitcoin Kurs sank auf knapp über 5.000 Euro. Betrachten wir die Entwicklung bis zum Juli 2018, können wir auch hier einen Zuwachs des Kursverlaufes erkennen. Dennoch setzt sich der volatile Verlauf weiter fort.

Bitcoin Cash kaufen: Hier ist es möglich

Bitcoin Cash Coingecko-Handel ist nicht direkt über die Plattform möglich. Dennoch können Investoren sich hier über die Vergleichs-App einen Überblick über alle Handelsplattformen für Bitcoin Cash verschaffen. Die Angaben und Vergleiche basieren auf der Aktivität der Entwickler sowie der Community. Wer sich für den Handel von Bitcoin Cash interessiert, ruft sich dafür einfach die Kryptowährung aus der Gesamtauswahl auf der Plattform auf. Nun erfährt man, wie der aktuelle Bitcoin Cash Kurs verläuft und welche Handelsbörsen die Kryptowährung anbieten. Die Übersicht ist so benutzerfreundlich aufgebaut, dass die Auswahl besonders einfach fällt. Zudem erhalten die Nutzer nützliche Anleitungen, wie sie beispielsweise eine Bitcoin Cash Wallet nutzen können.

Bitcoin Cash bei CoinEx mit größtem Volumen

Mittlerweile bietet die Handelsplattform CoinEx das größte Volumen an Bitcoin Cash. Beim Blick auf die Vergleichsliste von Bitcoin Cash Coingecko fällt aber auf, dass viele Plattformen lediglich geringe Anteile bis zu ca. acht Prozent halten. Außerdem bestehen Unterschiede bei den Kursen. Diese Unterschiede kommen vor allem durch die variablen Transaktionskosten bei der Abwicklung zustande. Generell wird beim Kaufen von Bitcoin Cash stets eine Gebühr für das Mining erhoben, welche aber den Minern als Honorierung ausgezahlt wird. Überdies erheben einige Plattformen beim Bitcoin Cash Kaufen zusätzliche Kosten.

Hinweis: Wer Bitcoin Cash physisch erwerben möchte, benötigt dafür die Bitcoin Cash Wallet. Diese ist unabhängig davon notwendig, ob der Handel an einer Krypto-Börse oder auf einem Krypto-Marktplatz stattfindet.

Bitcoin Cash beim Krypto-Broker handeln

Eine weitere Möglichkeit, um in Bitcoin Cash zu investieren, bieten Krypto-Broker. Hier steht die digitale Währung neben Bitcoin sowie anderen Altcoins für den Handel zur Verfügung. Angeboten wird sie auf Differenzkontrakte, die sogenannten CFDs. Der CFD-Hand ist bei vielen Anlegern besonders beliebt, da lediglich wenig Eigenkapital benötigt wird. Zu hinterlegen ist bei dem Handel nur eine Sicherheitsleistung, nicht aber der volle Investitionsbetrag. Auf diese Weise können auch Trader mit wenig Kapital von dem Bitcoin Cash Kurs partizipieren. Trotz dieses Vorteils bergen die CFDs aber auch Risiken. Durch den volatilen Markt von Bitcoin Cash und die Nutzung des Hebels sind Differenzkontrakte deutlich risikoreicher. Anleger sollten dies vor ihrem Investment wissen.

Bitcoin Cash mit Übungskonto handeln

Wer dennoch Bitcoin Cash beim Broker handeln möchte, muss dafür nicht zwangsläufig eigenes Kapital investieren. Möglich macht es ein kostenloses Demokonto, welches von vielen Brokern zur Verfügung gestellt wird. Hier wird ein virtuelles Guthaben gewährt, was den Handel (meist zeitlich unbegrenzt) ermöglicht. Auf diese Weise können Trader feststellen, ob Bitcoin Cash überhaupt eine mögliche Anlageform für sie darstellt.. Außerdem kann durch das Demokonto der Handel mit Differenzkontrakten ausprobiert werden. Die Einschätzung, ob CFDs zur Erreichung der eigenen Anlageziele geeignet sind, fällt damit deutlich leichter.

Auch IQ Option bietet ein Demokonto, um die Plattform und Kryptowährungen kennenzulernen

Auch IQ Option bietet ein Demokonto, um die Plattform und Kryptowährungen kennenzulernen

Fazit: Bitcoin Cash Kurs ist volatil, kann aber für Anleger interessant sein

Der Bitcoin Cash Kurs wird erst seit August 2017 geführt. Damals kam es zur Abspaltung von Bitcoin durch Hard Fork. Zunächst zeigte sich der Bitcoin Cash Kurs in einer starken Aufwärtsbewegung, doch lediglich wenige Zeit später notierte er deutlich geringer. Die Nachfrage nach Bitcoin Cash sowie der Hype flauten zunächst wieder ab. Im weiteren Jahresverlauf 2017 war der volatile Kursverlauf der Kryptowährung deutlich erkennbar. Im Dezember schnellte der Kurs erneut nach oben, um kurz darauf wieder massiv nachzugeben. Mittlerweile hat sich der Bitcoin Cash Kurs nach seinem Hoch von über 3.000 Euro und seinem Fall auf unter 500 Euro wieder erholt und zeigt einen Aufwärtstrend. Diesen volatilen Verlauf können sich Investoren jedoch auch zunutze machen. Dafür eignet sich beispielsweise der Kauf der Coins bei einem möglichst niedrigen Bitcoin Cash Kurs. Infrage kommen dafür zahlreiche Anbieter, wie beispielsweise Bitcoin Cash Coinbase. Für dieses direkte Investment ist allerdings eine Bitcoin Cash Wallet erforderlich. Wer diese nicht eröffnen möchte, kann auch indirekt vom Verlauf des Bitcoin Cash Kurs partizipieren. Krypto-Broker bieten beispielsweise Differenzkontrakte auf Bitcoin Cash oder andere Kryptowährungen. Der Vorteil: Investoren benötigen hier deutlich weniger Eigenkapital und sind beim Investment flexibel. Der Nachteil: Der erhöhte Risikofaktor beim CFD-Handel. Auf welche Weise möchten Sie vom Bitcoin Cash Kurs partizipieren?