Bitcoin Cash Aktie als Alternative zu Bitcoin?

Wer in die Bitcoin Cash Aktie investieren möchte, hat dafür schlechte Voraussetzungen. Im Gegensatz zu Bitcoin gibt es keine Bitcoin Cash Aktie, die an den Börsenplätzen gehandelt werden kann. Allerdings haben Anleger die Möglichkeit, dennoch von Bitcoin Cash bei den Wertpapieren zu partizipieren, bei mittelbaren Aktien vieler Unternehmen. Damit sind beispielsweise Aktien gemeint, von Unternehmen aus der Blockchain Technologie, die Bitcoin Cash Mining oder Hardwarehersteller sowie IT-Unternehmen (beispielsweise IBM). Wir zeigen, wie die Investition auch ohne Bitcoin Cash Aktie funktioniert.

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!
  • Bitcoin Cash Aktie gibt es nicht
  • Bitcoin Cash Zertifikat handelbar
  • Viele mittelbare Aktien rund um BCH handelbar
  • Konditionen für Wertpapier-Depot variieren stark

Bitcoin Cash Aktie – gibt es Wertpapiere auch von Bitcoin Cash?

Kryptowährungen, wie beispielsweise Bitcoin Cash oder andere Altcoins, erleben gerade einen regelrechten Hype. Der Kauf der Coins wird von vielen Investoren genutzt, um von der rasanten Wertentwicklung von Bitcoin Cash zu partizipieren. Dazu notwendig ist eine Bitcoin Cash Wallet, in der die Schlüssel als Zugang zu den Coins gespeichert werden.

Bitcoin Cash Aktie als Alternative zum Direktkauf?

Doch nicht für alle Anlegertypen ist der direkte Kauf oder Verkauf von Bitcoin Cash interessant. Viele Anleger bevorzugen flexible Investments oder die Anlage in Wertpapiere. Beschäftigt man sich mit dieser Thematik, kommt unweigerlich die Frage auf, ob auch eine Bitcoin Cash Aktie existiert, welche an den Börsenplätzen weltweit angeboten wird. Hier können wir klar sagen: Nein. Bislang gibt es keine Bitcoin Cash Aktie für den Handel. Dennoch können Investoren von Finanzderivaten partizipieren, welche auf Bitcoin Cash ausgegeben werden. Eines davon ist das Bitcoin Cash Zertifikat.

Bitcoin Cash Zertifikat an Stuttgarter Börse handelbar

Das Bitcoin Cash Zertifikat wird am Börsenplatz Stuttgart gehandelt und bietet Investoren die Möglichkeit, von der Entwicklung von Bitcoin Cash/USD zu partizipieren. Welche Informationen haben wir zum Bitcoin Cash Zertifikat?

  • Prototyp: Partizipations-Zertifikat
  • Emittent: Vontobel Financial Products GmbH
  • Investmentrichtung: Long
  • Letzter Handelstag: 13. Juli 2018
  • Zahltag: 23. Juli 2018

Ein Bitcoin Cash Future gibt es jedoch gegenwärtig nicht.

Weitere Alternativen zur Bitcoin Cash Aktie: Blockchain Wertpapiere

Wer die Bitcoin Cash News verfolgt, wird sehen, dass es immer wieder neue Meldungen rund um die Kryptowährung gibt. Im Fokus steht aber nicht nur die Kryptowährung selbst, sondern ebenso Unternehmen, die mit ihr verbunden sind. Mittlerweile haben sich rund um Bitcoin Cash und Co. weitere Geschäftsfelder eröffnet, die auch beruflich gehandelt werden können. Dazu zählen beispielsweise:

  • Bitcoin Cash Mining
  • Bitcoin Cash Investoren
  • Blockchain Technologie
  • Blockchain Beratung
  • Namechanger

Da es keine Bitcoin Cash Aktie oder Bitcoin Cash Future gibt, können diese Wertpapiere weitere Investmentmöglichkeiten darstellen. Schauen wir uns zunächst an, was sich hinter den einzelnen Geschäftsfeldern verbirgt.

Bitcoin Cash Mining

Hierunter werden Unternehmen zusammengefasst, die Rechenzentren zur Generierung der Kryptowährung investieren. Damit gehören sie zur digitalen Minengesellschaft. In ihrem Umfeld sind geringe Energiekosten, schnelle Grafikprozessoren sowie intelligente Algorithmen entscheidend. Mittlerweile zählen unzählige Unternehmen zu diesem Geschäftsfeld, von denen wir einige näher im Zusammenhang mit der Bitcoin Cash Aktie vorstellen werden.

Bitcoin Cash Investoren und Blockchain Technologie

Zu den Bitcoin Cash Investoren gehören Unternehmen, die in Bitcoin Cash Start-up sowie Blockchain Technologie Firmen investieren. Unternehmen rund um die Blockchain Technologie wollen die dezentrale Blockchain in ihre digitalen Geschäftsprozesse integrieren. Kunden dieses Geschäftsfeldes sind beispielsweise Banken, Fintech Start-ups oder Versicherungskonzerne.

Blockchain Beratung und Namechanger

Wie es der Name bereits sagt, zählen dazu Beratungsgesellschaften für Blockchain Technologie und ihre Anwendung. Bei den sogenannten „Namechangern“ handelt es sich um Firmen, die ihren Namen sowie Geschäftszweck ändern, um von dem Krypto-Hype zu partizipieren.

Mit dem IQ Option Demokonto können erste Erfahrungen im Handeln mit Kryptowährungen risikofrei gesammelt werden

Mit dem IQ Option Demokonto können erste Erfahrungen im Handeln mit Kryptowährungen risikofrei gesammelt werden

Unternehmen, die vom Krypto-Hype partizipieren vorgestellt

Zwar ist Bitcoin Cash am 1. August 2017 durch die Abspaltung von Bitcoin entstanden. Dennoch hat die Kryptowährung noch immer viel mit Bitcoin gemeinsam, vor allem die Blockchain Technologie. Es bestehen mittlerweile unzählige Geschäftsfelder, die sich durch Bitcoin und Bitcoin Cash etabliert haben und von dessen Wertpapieren auch Krypto-Fans partizipieren können. Auch wenn es keine Bitcoin Cash Aktie gibt, sind doch viele Investmentmöglichkeiten als Alternative zum Bitcoin Cash Zertifikat oder dem Direktkauf der Kryptowährung vorhanden.

DigitalX

DigitalX ist ein australisches Unternehmen, welches bereits 1999 als Verus Investments Ltd. gegründet wurde. Mit dem Hype um Bitcoin und Co. erfolgte die Neuausrichtung 2017 in den folgenden Bereichen:

  • ICO advisory services
  • blockchain consulting services
  • blockchain related software development

Das Unternehmen betrachtet sich nicht nur als Technologiepartner für den Kreditinstitut-Sektor, sondern hält auch noch ein großes Bitcoin Vermögen. Um die positive Entwicklung des firmeneigenen Wertpapieres weiter voranzutreiben, ging DigitalX im November 2017 neue Wege. Es wurde ein Joint Venture mit dem australischen Zahlungsdienstleister StarGroup International bekannt gegeben, um künftig Bitcoin-Automaten zu entwickeln sowie zu vertreiben.

360 Blockchain

Viele Unternehmen gab es bereits lange vor dem Hype um Bitcoin Cash oder Bitcoin. Einige von ihnen richteten sich dadurch neu aus. Dazu zählt auch das kanadische Unternehmen 360 Blockchain Inc., dessen Neuausrichtung am 16. Oktober 2017 erfolgte. Durch die Beteiligung an vielen Start-ups generiert das Unternehmen Gewinne, von denen auch die Anleger partizipieren. Das Investment in die Aktie kann sich bezahlt machen, denn der Kurs stieg vor allem im letzten Quartal 2017.

NetCents Technology

Als Anbieter einer Online-Zahlungsplattform partizipiert auch das kanadische Unternehmen NetCents Technology von der hohen Nachfrage nach Bitcoin Cash oder Bitcoin. Am 31. Oktober 2017 entwickelte das Unternehmen sogar für eine Krypto-Börse den eigenen NetCents Coin für die online Zahlungstransaktionen. Diese Entwicklung brachte auch ein Kursplus beim Wertpapier des Unternehmens.

Global Blockchain Technologies

Hier haben wir ein Unternehmen, das gleich auf mehrere Weise von Bitcoin oder Bitcoin Cash partizipiert. Die Global Blockchain Technologies Corp. änderte am 10. Oktober 2017 ihren Namen und setzte neue Mitarbeiter ein. Grund hierfür war die neue Investition in die Blockchain Technologie mit einem eigenen Expertenteam. Dieser Schritt ging sogar noch weiter, denn am 7. November 2017 wurde eine Barkapitalerhöhung über 30 Millionen USD unterzeichnet. Eine Beteiligung bei coinstream.com untermauert die neuen Ambitionen des Unternehmens und schafft neue Bitcoin Miner. Diese Schritte haben sich für das Unternehmen sowie die Wertpapier-Inhaber ausgezahlt, denn Global Blockchain Technologies Corp. erzielte vor allem in den letzten drei Monaten 2017 ein echtes Kursplus.

HIVE Blockchain – Gewinner der Blockchain Technologie

Die Bitcoin Cash Prognose sieht für die nächsten Monate durchaus positiv aus. Nicht zuletzt wegen der Blockchain Technologie und schnellen Transaktionszeiten hat die Kryptowährung mittlerweile viele Anhänger. Von dieser neuen Technologie partizipieren auch viele Unternehmen. Eines von ihnen ist die isländische HIVE Blockchain Ltd. Mit ihrem Börsengang im September 2017 konnte das Unternehmen vorerst Anleger noch nicht überzeugen. Das änderte sich allerdings im November und Dezember 2017.

Bitcoin GROUP SE Aktie

Die Aktie der Bitcoin GROUP SE gehört zu den ersten Wertpapieren im Zusammenhang mit Kryptowährungen. Das Unternehmen betreibt den größten europäischen online Marktplatz, den es für digitalen Währungseinheiten gibt: Bitcoin.de. Dieses lukrative Geschäftsmodell zahlt sich im wahrsten Sinne des Wortes aus, denn das Unternehmen erzielt mit den Marktplatz-Provisionen hohe Gewinne. Davon können auch die Investoren des Wertpapieres partizipieren. Sein bisheriges Hoch erreichte die Aktie vor allem im November und Dezember 2017.

Naga Group AG – deutsche Unternehmen partizipieren ebenfalls vom Krypto-Boom

Auch deutsche Unternehmen sichern sich ihren Anteil am Krypto-Hype. Die in Hamburg ansässig Naga GROUP AG bietet ein gutes Beispiel dafür. Das Unternehmen vermarktet und entwickelt innovative Technologieprojekte für die Finanzindustrie mit nachhaltigem Mehrwert. Bislang wurden bereits mehrere Projekte mit Blockchain-Bezug realisiert. Die Naga GROUP AG Aktie konnte ebenfalls von der starken Nachfrage im November und Dezember 2017 partizipieren und erreichte hier ein deutliches Kurshoch.

Eine der ältesten Computerfirmen erkennt Krypto-Chance: IBM

IBM zählt zu den führenden und ältesten Computerfirmen weltweit. Bei 2015 hat das Unternehmen damit begonnen, die Unternehmensstrategie anders auszurichten, und bezieht die Blockchain Technologie mit ein. So viel Blick in die Zukunft macht sich auch beim Kurs des Wertpapieres bemerkt: Die Aktie konnte vor allem in den letzten Monaten ein Plus verbuchen. Ähnlich geht es auch anderen Herstellern aus diesem Bereich, beispielsweise AMD.

Durch leistungsstarke Plattformen sind IQ Option-Trader immer auf dem aktuellsten Kursstand

Durch leistungsstarke Plattformen sind IQ Option-Trader immer auf dem aktuellsten Kursstand

Wertpapiere kaufen, aber wie?

Auch wenn es keine Bitcoin Cash Aktie gibt, haben Investoren die Möglichkeit, in unzählige andere Wertpapiere rund um die Kryptowährung zu investieren. Wie findet der Wertpapierkauf jedoch eigentlich statt? Erfahrungen zeigen, dass lediglich ca. vier Prozent der deutschen Anleger in Aktien investieren. Gemessen an den Renditechancen, gehören allerdings Wertpapiere noch immer zur besseren Anlagemöglichkeit. Vor allem für langfristige Anlageziele sind die Wertpapiere für viele Investoren das Mittel der Wahl.

Wertpapiere kaufen: erste Schritte

Wer sich für den Kauf von einem Bitcoin Cash Zertifikat oder einem Wertpapier entscheidet, benötigt dafür zunächst ein Depot. Dies wird beispielsweise bei einem Broker oder einem Kreditinstitut geführt. In dem Depot können folgende Vermögenswerte verwaltet werden:

  • Aktien
  • Fonds
  • Zertifikate

Einige Depots sind kostenfrei, andere werden ausschließlich gegen Gebühr geführt. Auch bei den Gebühren unterscheiden sich die Depots: Einige Gebühren sind abhängig vom Handelsvolumen, andere werden pauschal erhoben. Speziell bei den Verwaltung- und Depotführungskosten bestehen große Unterschiede, sodass Anleger gerade auf diesem Posten beim Vergleich der Anbieter achten sollten.

Hinweis: Für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren fallen variable Gebühren an. Das sind beispielsweise Börsengebühren (abhängig vom Handelsplatz) sowie die Gebühren vom Anbieter (Orderprovisionen). Meist wird auch eine fixe Provision/Order erhoben. Vor allem wer ein höheres Ordervolumen beabsichtigt, sollte auf fixe Provisionen achten, um unnötige Kosten zu vermeiden. Eine Vergleichsübersicht einzelner Anbieter hilft weiter, um die Kosten und Leistungen effizient gegenüberzustellen sowie einen besonders geeigneten Anbieter zu finden. Bestenfalls verfügt er sogar über ein Demokonto, um den Handel zunächst ohne Risiko zu üben.

Tipp: Vor Wertpapierkauf Anlageziele definieren

Welche Aktie soll ich überhaupt erwerben? Um die Auswahl für ein geeignetes Wertpapier zu treffen, sollten Investoren zunächst die Anlageziele definieren. Hierzu sind folgende Fragestellungen hilfreich:

  • Wie viel Kapital möchte ich in den Wertpapierhandel investieren?
  • Welches Risiko bin ich bereit einzugehen?
  • Welche Rendite soll mein Investment haben?

Anhand der Beantwortung dieser Fragen wird dann das Depot zusammengestellt. Nur, wer mit einer guten Anlagestrategie handelt, kann auch langfristig an der Börse erfolgreich sein. Sicherheitsorientierte Anleger sollten bevorzugt zu Anleihen oder Mischfonds tendieren, da hier das Risiko deutlich geringer ist. Wer jedoch ein größeres Risiko eingehen möchte, setzt auf Einzelaktien oder Aktienfonds.

Risikobereitschaft kann sich zwar auszahlen, allerdings sollten Anfänger beim Wertpapierhandel vor allem auf eine gute Mischung aus:

  • Wachstum
  • Value- Wertpapiere

setzen. Damit wird das Risiko gestreut. Diversifikation lautet das Zauberwort, um längerfristig erfolgreich an den Börsenplätzen zu handeln. Statt das gesamte Investment auf die Wertpapiere eines Unternehmens zu setzen, sollten Aktien verschiedener Branchen gewählt werden. Eventuelle Verluste einzelner Aktien können folglich mit den Gewinnen anderer Wertpapiere ausgeglichen werden.

Wachstumsmärkte äußerst lukrativ

Gerade die Aktien aus den sogenannten Wachstumsmärkten sind besonders lukrativ. Auch wenn es die Bitcoin Cash Aktie nicht gibt, so gehören Krypto-Wertpapiere doch dazu. Unternehmen, die eng mit Bitcoin, Bitcoin Cash und Co. verwoben sind, zeigen ihren Wertpapieren eine gute Performance. Deshalb kann sich mit der passenden Anlagestrategie und einer umsichtigen Investmentstrategie der Kauf genau dieser Wertpapiere auszahlen.

Fazit: Bitcoin Cash Aktie gibt es nicht, aber zahlreiche Alternativen

Eine Bitcoin Cash Aktie gibt es an den Börsenplätzen nicht. Jedoch können Anleger beispielsweise in das Bitcoin Cash Zertifikat investieren. Wer nicht zwangsläufig auf Bitcoin Cash als Kryptowährung fokussiert ist, kann auch in Wertpapiere anderer Unternehmen investieren und von ihrer positiven Entwicklung partizipieren. Mittlerweile hat der Krypto-Hype auch viele Unternehmen beflügelt und neue Geschäftspartner hervorgebracht. So sind vor allem IT-Unternehmen im Kommen. Auch Firmen, die innovative Projekte mit der Bitcoin Technologie hervorbringen, zeigen einem positiven Kursverlauf ihrer Wertpapiere. Generell ist der gesamte Krypto-Marke im Aufschwung, wenngleich immer wieder neue Meldungen die Anleger verunsichern. Betrachten wir jedoch die gesamte Branche, zeigt sich ein positiver Trend bei den Wertpapieren. Auch deutsche Unternehmen partizipieren davon. Wer in Zertifikate oder Wertpapiere investieren möchte, benötigt dafür ein Depot. Hier bestehen im Vergleich der einzelnen Anbieter Unterschiede bei den Gebühren. Die Fixkosten möglichst gering zu halten, sollten Anleger vor der Depoteröffnung die Konditionen vergleichen. Bestenfalls fällt die Entscheidung auf einen Anbieter, der komplett auf die Depotführungsgebühren verzichtet. Möchten auch Sie in Wertpapiere rund um Bitcoin oder Bitcoin Cash investieren? Schauen Sie sich im Krypto-Broker Vergleich doch einmal nach dem passenden Anbieter um.