Bitcoin Aktie – Wertpapiere auch für Krypto-Fans interessant

Die Bitcoin Aktie wird an den bekannten Börsenplätzen der Welt gehandelt und ist für viele Anleger interessant. Grund hierfür ist ihre Wertentwicklung, die mit dem steigenden Hype rund um die Kryptowährung eng verbunden ist. Vor allem 2016/2017 nahm die Begeisterung für die digitale Währung ungeahnte Ausmaße an. Davon partizipiert auch das Unternehmen mitsamt seiner Bitcoin Aktie. Hinter der eigentlichen Kryptowährung steht die Bitcoin GROUP, die nicht immer auf Erfolgskurs war. Wie der Bitcoin Chart sich in den letzten Jahren entwickelte und welche Investitionsmöglichkeiten es für das Bitcoin Trading gibt, zeigen wir hier.

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!

Bitcoin Aktie 2017: der Rückblick auf die Kursentwicklung

Die Bitcoin Aktie schoss 2017 in die Höhe – ebenso verhielt es sich mit der digitalen Währung. Die Kryptowährung wurde für mehr und mehr Anleger interessant, sodass zugleich der Wert des Unternehmens, der Bitcoin GROUP, stieg. Im Jahresverlauf konnte der Kurs des Bitcoin nicht nur die Marke von 1.000 Dollar überspringen; er kletterte sogar bis über die 3.000-Dollar-Grenze. Eng damit verbunden war die Entwicklung der Bitcoin Aktie, denn auch sie stieg im Windschatten der Kryptowährung rasant. Bitcoin Finanzen waren für verschiedene Anlegertypen interessant, nicht nur für die direkten Investoren in die Kryptowährung. So rückte der Handel mit Wertpapieren, der Bitcoin Aktie, bei vielen Anlegern in den Fokus des Interesses.

Erfolg für die Bitcoin GROUP

Der Kurs der Aktie stieg 2017 nahezu um das Dreifache. Bei der Einführung kostete sie lediglich 5 Euro. Verglichen mit dem heutigen Wert, war dies ein Schnäppchen. Mittlerweile liegt der Kurs bei über 30 Euro, ist jedoch stetigen Schwankungen unterlegen. Dennoch ist die Kursentwicklung beachtlich. Die präsentierten Unternehmenszahlen im ersten Halbjahr 2017 waren äußerst positiv und ließen viele Investoren aufhorchen. So gewann die Bitcoin Aktie erneut. Die Bitcoin GROUP konnte ihren Umsatz um stattliche 128 Prozent steigern. Diese Performance wurde vor allem durch die Bitcoin Deutschland AG, eine hundertprozentige Tochter der Bitcoin GROUP, ausgelöst. Diese wiederum profitiert natürlich von der starken Nachfrage der Bitcoin Finanzen am Anlegermarkt.

Bitcoin Trading: Aktie erneut auf Erfolgskurs

Der aktuelle Blick auf die Bitcoin Aktie zeigt, dass sich deren Kursverlauf volatil bewegt. Gegenwärtig hat sie die Marke von 30 Euro überschritten, ist aber natürlichen (täglichen) Kursschwankungen unterlegen.

Zum Jahresbeginn 2018 waren bei den Anlegern starke Nerven gefragt. Grund dafür war der enorme Kursverlust der Bitcoin Aktie und der anhaltende, rasante Auf- und Abwärtstrend. Im März und April gab es erneut starke Kurseinbrüche. Wer nun auf den Bitcoin Chart schaut, wird wieder einen Kursanstieg sehen, wenngleich er längst nicht so hoch ausfällt wie im Januar 2018: Es ging von 1.200 Dollar hinauf auf 20.000 Dollar und noch einmal zurück. Nicht nur für unerfahrene Anleger, sondern auch für ambitionierte Trader war es schwer, die Ruhe zu bewahren.

IQ Option Demokonto

Das IQ Option Demokonto ermöglicht den Handel mit Kryptowährungen im Vorfeld zu testen

Nachfrage nach Kryptowährungen sank

In den letzten Monaten sank die Nachfrage nach den digitalen Währungseinheiten, denn viele Anleger waren verunsichert. Grund dafür waren Meldungen über eine zunehmende Regulierung oder sogar über ein teilweises Verbot der Kryptowährungen und speziell des Minens. So kam es, dass neben Bitcoin weitere Kryptowährungen nachließen:

  • Bitcoin Cash
  • Ethereum
  • Ripple
  • Litecoin
  • Dash

Allerdings gibt es Anlass für Optimismus, denn unzählige neue digitale Währungen kommen auf den Markt und wecken das Interesse der Anleger. Kryptowährungen wie Monero, NEO oder Dogecoin gehören dazu. Sie sind aber längst nicht bei allen Brokern handelbar. Bitcoin musste im Laufe der Zeit rasante Verluste hinnehmen. Der Bitcoin Chart brach zeitweise um eine zweistellige Prozentzahl ein. Aufgrund aktueller Marktnachrichten hat sich der Kurs wieder etwas erholt, sodass Bitcoin die markante Hürde von 9.000 USD übersprungen hat. Das wirkt sich positiv auf die Bitcoin Aktie aus.

Neuer Hype um Bitcoin – die Gründe

Durch die Ankündigung verschiedener Regierungen, Bitcoin und Co. stärker zu reglementieren, waren die Märkte verunsichert. Das hatte unmittelbare Auswirkungen auf den Kursverlauf von Bitcoin und anderen digitalen Währungen. Das Umfeld war verunsichert, sodass die Anleger zunächst Vorsicht walten ließen. Mittlerweile hat sich die Lage etwas entspannt, denn von der Ankündigung zur stärkeren Regulierung ist bislang nichts zu sehen. Zwar drohen Länder wie China immer wieder damit, Bitcoin zu verbieten. Auf der anderen Seite setzt sich die digitale Währung zunehmend als alternatives Zahlungsmittel in vielen Onlineshops durch. Diese positive Entwicklung hat nachhaltige Auswirkungen auf die steigende Nachfrage der Kryptowährung.

Optionen für Bitcoin Trading

Bitcoin Trading ist nicht nur in Kombination mit Wertpapieren, also der Bitcoin Aktie, sondern auch auf andere Weise möglich. Viele Investoren wollen am Kursverlauf der Kryptowährung partizipieren und investieren in Bitcoin-CFDs. Weitere Möglichkeiten:

  • Bitcoin ETF
  • Bitcoin Zertifikat
  • Bitcoin Future

Bitcoin als Kryptowährung vs. Bitcoin Aktie

Die Bitcoin Aktie wird im Gegensatz zur eigentlichen Kryptowährung an den Börsenplätzen gehandelt. Wer sich für die Investition in eine Bitcoin Aktie entscheidet, erwirbt Anteile am Unternehmen, ist stimmberechtigt und erhält im besten Fall eine Dividende. Beim Investment in die digitale Währung erwerben die Trader jedoch keine direkten Anteile, sondern profitieren wahlweise vom Verlauf Bitcoin Chart oder kaufen die Währungseinheiten direkt. Für Letzteres ist eine digitale Wallet zur Speicherung der Schlüssel notwendig.

Direkter Kauf von Bitcoin

Bitcoins werden von vielen Shops als alternative Zahlungsmethoden akzeptiert. Daher entscheiden sich immer mehr Anleger dafür, die digitalen Währungseinheiten physisch zu erwerben und zu speichern. Einige sehen Bitcoins jedoch als Anlageobjekt und speichern sie, um sie später zu einem höheren Preis zu verkaufen. Wer die Coins erwirbt, speichert sie entweder online oder offline.

Die Online-Speichermethode ist nicht sicher und bietet sich vor allem für kleinere Mengen der Währungseinheiten an. Im Gegensatz zur Offline-Speicherung kann es zu Angriffen durch Hacker und infolgedessen zum Diebstahl der Bitcoins kommen. Experten empfehlen deshalb die Offline-Speicherung.

Bitcoin GROUP SE vorgestellt

Anleger, die die digitalen Währungseinheiten nicht direkt kaufen, sondern lieber in die Bitcoin Aktie investieren, erwerben Firmenanteile an der Bitcoin GROUP. Dabei handelt es sich um eine eingetragene Aktiengesellschaft, die Investoren an den Gewinnen partizipieren lässt. Diese Wertpapieranlagen sind längerfristige Anlagestrategien und nicht für alle Tradertypen geeignet. Die Bitcoin GROUP betreibt über ihre hundertprozentige Tochter, die Bitcoin Deutschland AG, den größten Handelsplatz für Bitcoins: Bitcoin.de. Gemeinsam mit der Fidor Bank AG werden die digitalen Währungseinheiten zur Verfügung gestellt.

IQ Option Handelsplattform

Durch Echtzeit-Kursverläufe ist der Trader immer auf dem neusten Stand

Anlagemöglichkeit: Bitcoin Zertifikat erwerben

Wer nicht direkt in die Kryptowährung investieren möchte, hat mit einem Bitcoin Zertifikat eine alternative Anlagemöglichkeit. Angeboten wird es bei einigen Brokern, wenngleich es noch nicht zu den standardisierten Handelsinstrumenten gehört. Beim Bitcoin Zertifikat können die Anleger nicht nur auf fallende, sondern auch auf steigende Kurse setzen und an beiden Verläufen partizipieren. Um den passenden Anbieter für das Bitcoin Zertifikat zu finden, sollten sich Anleger den Vergleich der Broker ansehen und gezielt auf die angebotenen Zertifikate achten.

Bitcoin Future als Investmentmöglichkeit

Bitcoin Future, was versteckt sich dahinter? Die sogenannten Terminkontrakte sind ebenfalls eine Möglichkeit, um in die digitale Währung zu investieren. Angeboten werden Bitcoin Future zurzeit eingeschränkt bei:

  • US-Terminbörse CBOE
  • CME (weltweit größter Börsenbetreiber)

Mit ihrer Komplexität sind Bitcoin Future für unerfahrene Anleger weniger geeignet. Aufgrund des volatilen Kursverlaufes ist es wichtig, diesen genau zu analysieren, bevor Bitcoin Future erworben werden. Da die Future, wie es der Name schon sagt, längerfristig gehandelt werden, müssen Anleger bestmögliche Rückschlüsse vom gegenwärtigen Kursverlauf auf die künftige Kursentwicklung schließen können.

Bitcoin ETF – gespanntes Warten auf die Einführung

Bitcoin ETF werden gegenwärtig noch nicht angeboten. Grund dafür ist, dass die Risiken bislang als viel zu hoch für Anleger eingeschätzt werden. So rechnen Experten damit, dass es aufgrund der großen Nachfrage nach der Kryptowährung zur Blasenbildung kommen kann. Zudem sind sich viele Finanzexperten unsicher, ob sich Bitcoin wirklich längerfristig und nachhaltig als alternatives Zahlungsmittel durchsetzen wird. Die Technologie dahinter, die Blockchain, hat deutlich mehr Potenzial, beispielsweise im medizinischen Sektor. Dennoch sind Blockchain und Bitcoin untrennbar miteinander verbunden, sodass sich ihre Entwicklung auf mögliche Bitcoin ETF auswirken würde. Bislang bleibt abzuwarten, wann und ob es überhaupt Bitcoin ETF für den Handel geben wird.

Bitcoin Aktie richtig analysieren

Wer die Bitcoin Akte handeln möchte, sollte zunächst in Bitcoin Charts analysieren. Wie genau funktioniert das, und ist es auch für unerfahrene Anleger möglich? Es gibt zwei Arten der Chartanalyse gibt: die Fundamentalanalyse und die technische Analyse.

Wer das Unternehmen anhand seiner Zahlen bewertet, arbeitet mit der Fundamentalanalyse. Hierbei werden wichtige Kennzahlen (Finanzkraft, Wachstumschancen Kurs-Gewinn-Verhältnis, fiskalpolitische und konjunkturelle Bedingungen) zurate gezogen, um sich für oder gegen Investitionen in die Bitcoin Akte zu entscheiden. Anleger, die noch wenig Erfahrung haben, können aufgrund der Flut von Informationen mit der Fundamentalanalyse schnell überfordert sein. Für sie empfehlen wir die technische Analyse.

Technische Analyse erklärt

Die Bitcoin Aktie aufgrund der technischen Analyse zu bewerten, ist etwas einfacher. Hierbei werden nicht die Unternehmenskennzahlen betrachtet, sondern der Verlauf des Bitcoin Chart. Für Anleger geht es darum, die abgebildete gegenwärtige Situation zu erfassen und Signale zu erkennen. Die technische Analyse ist zwar einfacher, aber nicht ohne Hilfsmittel problemlos möglich. Dafür stellen die Handelsplattformen verschiedene Tools zur Verfügung. So können beispielsweise Trendlinien, Unterstützungslinien und andere Signale angezeigt werden. Wer sie richtig interpretiert, findet erste Anhaltspunkte, ob sich eine Investition lohnt oder nicht.

Bitcoin Trading mit Indikatoren im Chart

Bei der technischen Analyse rückt der Bitcoin Chart in den Fokus. Er lassen sich verschiedene Zeiträume mit zahlreichen Indikatoren anzeigen. Außerdem können Anleger eine geeignete Chartform wählen:

  • Linien Chart
  • Balken Chart
  • Kerzen Chart

Generell ist das Ziel, Trends und Signale für die angewandte Strategie zu erkennen – und das möglichst frühzeitig. Daraus ergeben sich Signale für den Verkauf oder Kauf der Bitcoin Aktie. Hilfsmittel, um diese Signale zu erkennen, können beispielsweise sein: Trendkanäle, Unterstützungen, Widerstände sowie Trendlinien. Hinzu kommen der gleitende Durchschnitt, die Schulter-Kopf-Schulter-Formation und die Bollinger Bänder. Wer zunächst die Chartanalyse üben möchte, kann dies mithilfe eines Demokontos tun. Ein solches Konto wird bei verschiedenen Brokern kostenfrei und meist mit einem erheblichen virtuellen Guthaben angeboten. Auf diese Weise verlieren Trader nicht ihr eigenes Geld, wenn die Chartanalyse nicht korrekt war.

IQ Option Lernbereich

IQ Option verfügt über einen umfangreichen Lernbereich

Übung macht den erfolgreichen Trader

Jeder ambitionierte Trader hat einmal mit dem Handel begonnen und verfügte zu diesem Zeitpunkt über keine oder wenig Vorkenntnisse. Wer die Bitcoin Aktie handeln oder direkt in die Kryptowährung investieren möchte, sollte sich daher mit der Materie befassen. Dabei geht es nicht nur um die Kryptowährung oder die Bitcoin GROUP, sondern vielmehr um die Grundlagen der Chartanalyse. Hier stellen sich folgende Fragen:

  • Wann kaufe ich am besten?
  • Wann ist ein Verkauf sinnvoll?
  • Lässt sich ein Trend erkennen?

Um Antworten auf diese Fragen zu finden, ist die Analyse eines Bitcoin Chart unerlässlich. Dabei geht es nicht nur um den Kauf einer Bitcoin Aktie, sondern die Analyse ist auch für Bitcoin Future, Bitcoin Zertifikat und andere Finanzinstrumente anwendbar.

Demo-Account zum Üben nutzen

Ein Demokonto bietet den Tradern eine gute Möglichkeit, um in den Bitcoin Handel einzusteigen. Hierüber können die Anleger die Kryptowährung zunächst unverbindlich handeln. Dafür steht bei den meisten Brokern ein virtuelles Guthaben zur Verfügung. Oftmals wird das Konto sogar zeitlich unbegrenzt oder parallel zum Live-Konto angeboten. Auf diese Weise lassen sich Strategien ausprobieren und die Chartanalyse ohne das Risiko von Verlusten ausprobieren. Gerade für unerfahrene Anleger ist das Demokonto eine Möglichkeit, um sich mit der Materie der digitalen Währungen vertraut zu machen. Um einem Broker mit einem Demokonto zu finden, empfiehlt sich der Krypto Broker Vergleich.

Fazit: Bitcoin Aktie als Alternative zum Bitcoin Trading

Bitcoin Trading lässt sich auf viele Weise realisieren: als Bitcoin Aktie, als Bitcoin Future, als Bitcoin Zertifikat oder als direktes Investment in die Kryptowährung. Entscheidend für die Auswahl des passenden Anlageproduktes sind die eigenen Ambitionen der Anleger. Wer sich für das Investment in die Bitcoin Aktie entscheidet, verfolgt längerfristige Anlagestrategien. Dennoch kann sich die Investition lohnen, denn der Blick auf das Bitcoin Chart ist vielversprechend. Die Aktie konnte 2017 ihren Kursanstieg fortsetzen, wenngleich es zum Jahresbeginn 2018 zu einem temporären Kursrückgang kam. Mittlerweile hat sich die Bitcoin Aktie bei über 30 Euro stabilisiert, erlebt jedoch noch immer Aufs und Abs. Anleger, die in die Wertpapiere investieren möchten, sollten sich mit dem Bitcoin Chart auseinandersetzen. Um solch eine Chartanalyse zu üben, empfiehlt sich die Eröffnung eines Demokontos. Möchten auch Sie partizipieren? Melden sich bei einem Broker Ihrer Wahl ein und investieren Sie in Bitcoin.