Binance Coin kaufen – so funktioniert es auf der Handelsplattform Binance.com

Wer den Binance Coin kaufen möchte, muss sich dafür auf der Handelsplattform Binance.com registrieren. Die Kryptowährung ist der hauseigene Binance Coin und wird von der chinesischen Handelsplattform zum Kauf oder Verkauf angeboten. Ursprünglich diente der Coin zur Finanzierung der Innovationen. Die Rechnung ging auf, denn unzählige Nutzer kauften den Binance New Coin. Auf diese Weise soll ein Teil der Gewinne der Handelsplattform wieder an die Kunden sowie die Besitzer des Binance Coins zurückgeführt werden. Wir zeigen, wie der Coins erworben und verwaltet wird und wie sich der Binance Coin Kurs entwickelt.

Testsieger IQ Option überzeugt mit vielfältigem Krypto-Handelsangebot
  • 14 Kryptowährungen via CFD handelbar
  • Zeitlich unlimitiertes Demokonto
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro/USD/GBP
Jetzt Krypto beim Testsieger IQ Option handeln!
  • Binance Coin kaufen nur auf Umwegen möglich
  • Kryptowährung lediglich im Tausch gegen u. a. BTC oder Ether-Token
  • Keine Fiat-Währungen möglich
  • BNB-Token nur zum Bezahlen von Handelsgebühren

Binance Coin kaufen auf gleichnamiger Krypto Börse

Der Binance Coin ist die Kryptowährung, welche auf der Handelsplattform Binance.com erhältlich ist. Der chinesische Anbieter stellt jedoch auch deutschen oder österreichischen sowie schweizerischen Kunden den Kauf der Binance Coins zur Verfügung. Am 14. Juli 2017 gab es große Binance News: Die Handelsplattform ging an den Markt. Damit verbunden war auch die Einführung der eigenen BNB-Token. Zunächst dienten die Coins dazu, überhaupt die Handelsplattform zu finanzieren.

Schrittweise Binance Coin kaufen

  1. Schritt: Login und Aufruf des Handelsmenüs

Nun klicken Kunden auf „Börse“. Die Auswahl besteht nun zwischen „Basic“ und „Fortgeschritten“. Egal welche Auswahl getroffen wird, Trader können bei beiden Varianten Binance Coins kaufen.

  1. Schritt: Handelspaar wählen

Die Voreinstellung rechts oben zeigt Bitcoin. Wer eine andere Kryptowährung nutzen möchte, kann eine alternative Auswahl treffen: BNB-Token, Ethereum, Ether-Dollar. Besonders einfach funktioniert dies, wenn im Suchfeld „BNB“ eingetragen wird. Nun wird automatisch das Handelspaar BNB/BTC angezeigt. Das wird jetzt angeklickt.

  1. Schritt: BNB Menge eingeben und Binance Coin kaufen

Im letzten Schritt geben die Trader die gewünschte Menge Binance Coins an, die sie erwerben möchten. Alternativ lassen sich ebenfalls Bitcoin-Bestände in BNB tauschen, so beispielsweise:

  • 25 Prozent
  • 50 Prozent
  • 75 Prozent
  • 100 Prozent

Wer wirklich BNB gegen Bitcoin tauschen möchte, klickt auf „BNB kaufen“ und bestätigt die Transaktion. Die Gesamtkosten werden dabei angezeigt (in Bitcoin).

Durch leistungsstarke Plattformen und eine perfekt gegliederte Webseite, ist der Trader bei IQ Option perfekt aufgehoben

Durch leistungsstarke Plattformen und eine perfekt gegliederte Webseite, ist der Trader bei IQ Option perfekt aufgehoben

Bitcoin gegen Binance Coin tauschen

Binance.com bietet seinen Kunden zudem die Möglichkeit, den Binance Coin gegen Bitcoin zu tauschen. Dazu sind allerdings andere Schritte notwendig. Wir zeigen, wie Anleger auf diese Weise in die Kryptowährung investieren und nicht direkt den Binance Coin kaufen müssen.

Ablauf beim Tausch in Binance Coin

Zunächst muss wieder die Anmeldung auf der Handelsplattform stattfinden. Der Vorteil: Trader können einen Account anlegen und müssen dabei nicht ihre kompletten Adressdaten angeben. Nach der Registrierung wird auf den Menüpunkt „Funds“ geklickt. Nun erfolgt der Klick auf den Button „Deposit Withdrawals“. Grund hierfür ist, dass die Bitcoins auf die Binance Wallet eingezahlt werden müssen.

Im weiteren Schritt wird durch den Button „Deposit“ die „Receiving address“ generiert. An diese Adresse werden die Bitcoins geschickt. Dieser Schritt gilt für den Fall, dass die Trader bereits die Kryptowährung in ihrer Wallet haben. Ist dies nicht der Fall, müssen sie zunächst Bitcoins erwerben und diese dann an die Wallet senden.

Hinweis: Erfahrungsgemäß kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Bitcoins in der Wallet von Binance.com gutgeschrieben worden sind.

Sind die Coins in der Wallet verfügbar, kann der Tausch gegen den Binance Coin vorgenommen werden. Dafür klicken die Trader einfach auf das Binance-Logo und erhalten somit die Trading-Übersicht. Um die Suche zu vereinfachen, hilft die Tastenkombination STRG+F weiter. Nun wird „BNB“ eingegeben und es erscheint BNB/BTC. Jetzt kann der Tausch vollzogen werden. Die Erfahrungen zeigen, dass der Prozess meist lediglich wenige Minuten in Anspruch nimmt.

Binance Coin Tausch der Praxis unter Berücksichtigung vom Binance Coin Kurs

Der Tausch der Bitcoins ist in der Praxis gar nicht so schwierig. Über den Button „Buy BNB“ geben die Trader ein, wie viele Bitcoins sie gegen den Binance Coins eintauschen wollen. Nun können doch auch weitere Einstellungen vorgenommen werden. So lässt sich beispielsweise bestimmen, dass beim Tausch der aktuelle Binance Coin Kurs berücksichtigt wird. Hierfür ist der Klick auf „Market“ erforderlich. Was ist die Folge? Die Transaktion wird sofort ausgeführt, da sie unmittelbar auf dem Markt platziert wird.

Auch die individuelle Kurseingabe ist möglich. Allerdings regelt dies die Handelsplattform selbstständig und zeigt eine Fehlermeldung, wenn der eingegebene Kurs zu weit vom aktuellen Binance Coin Kurs abweicht.

Tausch innerhalb von Sekunden möglich

Erfahrungsgemäß werden durch die Bestätigung von „Buy BNB“ die Transaktionen innerhalb von wenigen Sekunden bestätigt. Nun sind auch die erworbenen BNB Coins in der Wallet ersichtlich. Wer Fragen dazu hat, kann sich auch an den Kundensupport wenden.

Binance Coin verkaufen

Grundsätzlich ist der Binance Coin auf der Handelsplattform für ausgewählte Kryptowährungen eintauschbar. Für Trader bedeutet das, dass sich der Binance Coin beispielsweise auch gegen Bitcoin verkaufen lässt. Diese Funktion gibt es unter dem Menüpunkt „Börse“. Wer beispielsweise nicht an eine positive Binance Prognose glaubt, kann vor dem völligen Preisverfall der Kryptowährung verkaufen.

Kryptowährung einzahlen, um Binance Coin zu kaufen

Wir schauen uns an, wie die Einzahlung funktioniert. Die Kontokapitalisierung ist notwendig, um überhaupt den Biance Coin kaufen zu können. Unter dem Menüpunkt „Mittel“ lässt sich „Einzahlungen“ ganz einfach auswählen. Jetzt haben Trader die Wahl, welche Kryptowährung sie einzahlen möchten. Nachdem die Auswahl erfolgte, wird die Einzahlungsadresse (die Adresse der Wallet) angezeigt. Jetzt wird der Vorgang bestätigt und die Kryptowährung eingezahlt. Besonders beliebt ist dabei Ether, da auch der Binance New Coin als ERC20-Token im Ethereum-Netzwerk läuft. Aber es sind natürlich auch andere Kryptowährungen möglich.

Möglichkeiten für Einzahlungen: keine konventionellen Zahlungsmethoden verfügbar

Wer in den Binance Coin investieren möchte, kann dafür keine konventionellen Zahlungsmethoden nutzen. So werden beispielsweise folgende Zahlungsmöglichkeiten nicht angeboten:

  • Banküberweisung
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Sofortüberweisung

Es können ausschließlich die Kryptowährungen untereinander gehandelt werden. Deshalb findet der Tausch nur gegen Bitcoin, Ethereum oder Tether-Dollar statt.

Bitcoin oder Ethereum per Kreditkarte kaufen möglich

Setzen Trader auf konventionelle Zahlungsmethoden, ist dabei ein kleiner Umweg möglich. Zwar können die Binance Coins nicht direkt per Banküberweisung oder beispielsweise Kreditkarte erworben werden, dennoch gibt es einen Weg. Viele alternative Handelsplattformen bieten beispielsweise den Kauf von Bitcoin und anderen Kryptowährungen gegen Fiat-Währungen an und stellen die entsprechenden Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Dadurch lässt sich der Kauf beispielsweise auch mittels Sofortüberweisung oder Kreditkarte realisieren. Die erworbenen Coins werden dann wiederum in die Binance Wallet übertragen und dort auf Wunsch gegen Binance Coins getauscht.

Noch keine Kryptowährungen? – Das müssen Anleger tun

Wir haben uns einmal umgeschaut, welche Möglichkeiten abseits von Binance bestehen, um Kryptowährungen zu erwerben und dafür Fiat-Währungen zu nutzen. Da gegenwärtig der direkte Tausch gegen Euro in Binance Coins nicht möglich ist, suchen wir nach Alternativen.

Bitpanda für Krypto-Kauf mit vielen Zahlungsmöglichkeiten

Eine Möglichkeit, um Kryptowährungen mit vielen Einzahlungsmöglichkeiten zu kaufen, ist die Plattform Bitpanda. Aufgrund der einfachen Gestaltung ist diese auch für ungeübte Krypto-Käufer gut geeignet. Erfahrungsgemäß ist der Kauf innerhalb von wenigen Minuten abgeschlossen und es stehen zahlreiche Kryptowährungen zur Auswahl. Nachteil sind jedoch die erhöhten Gebühren/Preise.

Coinbase als führende Handelsplattform

Zu den größten und führenden Plattformen gehört Coinbase. Hier kann der Kauf von digitalen Währungseinheiten mittels Kreditkarte realisiert werden. Auch Coinbase eignet sich durch die benutzerfreundliche Struktur für Trading-Anfänger. Ab und zu gibt es sogar Bonusangebote, wenn sich neue Kunden registrieren (beispielsweise 10 USD). Der Nachteil bei Coinbase ist jedoch, dass die Plattform in Deutschland eigentlich nicht offiziell verfügbar ist.

Tipp: Wer digitale Währungseinheiten kaufen möchte, sollte zunächst die Konditionen der Handelsplattform vergleichen. Nicht überall sind die Kurse und Preise benutzerfreundlich. Allerdings sind es genau die Gebühren, die den Unterschied ausmachen. Je mehr Kapital für den Kauf von Bitcoin und Co. bleibt, desto mehr lässt sich letztendlich auf Binance.com in Binance Coin tauschen.

Warum gibt es Binance Coins?

Wir haben schon viel über den Binance Coin gehört – nun ist es Zeit, auch einmal hinter die Kulissen sowie die Entwicklung vom Binance Coin Kurs zu blicken. Hinter dem Coin steht die gleichnamige Plattform, die ihren Namen nicht von ungefähr hat. „Binance“ setzt sich aus den Begriffen „binary“ und „finance“, also „binär“ und „Finanzen“ zusammen. Damit gibt die Handelsplattform zu verstehen, dass lediglich Kryptowährungen gegeneinander und nicht gegen Fiat-Währungen gehandelt werden können. Zunächst konzentrierte sich das Unternehmen auf den chinesischen Markt. Dabei wurde der Binance Coin immer wichtiger. Mittlerweile hat die Kryptowährung eine Marktkapitalisierung über 218 Millionen USD erreicht.

Mit dem IQ Option Demokonto erhalten Trader einen Vorgeschmack auf die leistungsstarken Plattformen und reale Trades

Mit dem IQ Option Demokonto erhalten Trader einen Vorgeschmack auf die leistungsstarken Plattformen und reale Trades

Binance Coins zur Einsparung von Handelsgebühren

Grundsätzlich dienen die BNB Coins zur Einsparung von Handelsgebühren. Im ersten Jahr gab es damit eine Ersparnis von 50 Prozent. Mittlerweile versucht das Unternehmen jedoch, die ausgegebenen Coins wieder zurückzunehmen. Pro Quartal sollen 20 Prozent der erwirtschafteten Gewinne für den Rückkauf aufgewendet werden. Im Anschluss erfolgt die Vernichtung der BNB Coins. Insgesamt sollen 50 Prozent der einst ausgegebenen Token, demnach 100.000.000, wieder in den Besitz des Unternehmens gelangen. Der Binance Coin Kurs der verbleibenden Token soll weiter steigen und damit eine indirekte Gewinnausschüttung an die Coin-Halter stattfinden.

Technische Lösung hinter BNB

Insgesamt gibt es 200 Millionen Binance Coins, die auf ERC 20 Token (Ethereum-Standard) basieren. Die Verteilung findet wie folgt statt: 50 Prozent wurden in einem ICO veräußert, 40 Prozent gingen an das Team rund 10 Prozent an Angel Investoren (kaufen besonders viele Coins auf einmal).

Rabatte mit BNB Coin wirklich möglich?

Grundsätzlich dient der Binance Coin nur dazu, Gebühren zu zahlen. Dazu gehören auf der Handelsplattform unter anderem:

  • Handelsgebühren
  • Listungsgebühren
  • Transaktionsgebühren

Außerdem wirbt Binance mit großzügigen Rabatten, wenn die Kunden die plattformeigenen Coins zur Zahlung nutzen. Für das erste Jahr soll es einen Rabatt von 50 Prozent auf alle Gebühren geben. Im zweiten Jahr sind es 25 Prozent, im dritten Jahr 12,5 Prozent. Auch im vierten Jahr gibt es einen Nachlass, 6,75 Prozent. Wer im fünften Jahr angemeldet ist, erhält keine Nachlässe auf die Gebühren mehr.

Auch nach dem Rückkauf der BNB Coins soll die Kryptowährung auf der Handelsplattform verbleiben sowie als Gas benutzt werden. Durch die Entwertung von 50 Prozent der ausgegebenen Coins steigt der Wert der verbleibenden Binance Coins weiter – ein Vorteil für die Anleger. Wer künftig eine Transaktion durchführt, muss dann eine Gebühr von 0,1 Prozent des Handelsbetrages entrichten.

Binance Handelsplattform im Fokus

Binance hat sich nicht nur durch seine eigene Kryptowährung einen Namen gemacht, sondern auch durch das umfangreiche Angebot. Neben Bitcoin gehören auch weitere digitale Währungen zum Handelsangebot. Da dazu gehören beispielsweise:

Es fällt auf, dass vor allem viele asiatische Kryptowährungen für den Handel zur Verfügung stehen. Da Binance in Schanghai ansässig ist und primär im chinesischen Raum operiert, ist das nicht verwunderlich.

Hinweis: Binance lässt seine Nutzer partizipieren. So gibt es beispielsweise die Aktion “Community Coin per month”, in der Trader abstimmen, welcher Coin im Monat ohne Transaktionskosten gehandelt werden kann.

Fazit: Binance Coin nur eingeschränkt handelbar

Der Binance Coin dient ausschließlich als Zahlungsmittel für die Gebühren auf der namensgleichen Plattform. Zu diesem Zweck wurde die Kryptowährung auch eingeführt. Insgesamt wurden 200 Millionen Coins ausgegeben. Davon sollen allerdings 50 Prozent wieder eingezogen und vernichtet werden. Grund dafür ist, dass die verbleibenden Binance Coins auf der Handelsplattform weiter als Aktivposten angeboten werden sollen. Außerdem wird durch den Rückkauf sowie die Minimierung der Anzahl der Wert der Kryptowährung steigen. Wer Binance Coins kaufen möchte, kann dies nur gegen Bitcoin oder Ethereum vornehmen. Ein direkter Kauf gegen eine Fiat-Währung ist hingegen nicht möglich. Verglichen mit anderen digitalen Währungen ist der Binance New Coin noch unbekannt. Wer möchte, kann auf der Handelsplattform auch viele alternative Kryptowährungen traden. Dazu zählen nicht nur Bitcoin oder Bitcoin Cash, sondern auch diverse Kryptowährungen aus dem asiatischen Raum. Kaum verwunderlich, denn Binance ist ein Unternehmen, welches sich vor allem auf den asiatischen Markt fokussiert und in Schanghai ansässig ist. Für alle Trader, die einmal in eine neue Kryptowährung investieren und dadurch noch Handelsgebühren sparen wollen, kann der Binance Coin eine Möglichkeit sein. Haben Sie bereits Bitcoins? Tauschen Sie doch einfach auf der Handelsplattform gegen BNB Token.