Bitcoin-Client

Bitcoin Client & Wallet: Der Überblick

Mit Hilfe von Bitcoin-Clients können Bitcoin-Nutzer die digitale Währung speichern, empfangen und senden. Diese kurze Einführung zum Thema Bitcoin Clients soll interessierten Usern dabei helfen, mit Bitcoins zu starten und die ersten Schritte zu machen.

Verfügbare Bitcoin Clients

Einen eigenen Bitcoin Client gibt es mittlerweile für alle gängigen Betriebssysteme, darunter Windows, iOS bzw. MAC, sowie Linux. Daneben lassen sich die Clients bzw. Bitcoin Wallets in die Kategorien softwarebasiert, mobil und webbasiert kategorisieren. Webbasierte Wallets bieten den Vorteil, dass Bitcoins überall zur Verfügung stehen und Bitcoins zudem nicht lokal gesichert werden müssen. Dafür ist es jedoch essenziell, einen vertrauenswürdigen Anbieter auszuwählen, da die Bitcoins von diesem verwaltet werden. Wir haben 5 dieser Wallets einem Bitcoin Online Wallets Vergleich unterzogen. Mobile Wallets werden immer populärer und ermöglichen es beispielsweise, Bitcoin-Zahlungen mit dem Smartphone durchzuführen. Entsprechende Wallets für Android und iOS finden sich in den jeweiligen App-Stores. Wer Bitcoins lokal am eigenen Rechner speichern und verwalten möchte, benötigt eine Sofware Wallet. Die Verwendung eines lokalen Bitcoin Clients ist unabhängig von webbasierten oder mobilen Lösungen empfehlenswert.

Die Installation der Bitcoin Wallet

Die Installation des Bitcoin Clients ist einfach und kann innerhalb von wenigen Minuten erledigt werden. Dazu einfach den gewünschten Client z.b. unter Bitcoin.org und die Setup-Datei ausführen. Nach erfolgter Installation kann der Client Bitcoins speichern, empfangen und natürlich auch senden.

Die Clients müssen sich zunächst mit dem Bitcoin-Netzwerk synchronisieren, dies kann bis zu einem Tag dauern, falls ein Client verwendet wird, der die gesamte Transaktionshistorie lädt. Es gibt aber auch die Möglichkeit, „light-Clients“ zu installieren, die in wenigen Minuten einsatzbereit sind.

Diese sogenannten Bitcoin Wallets wie etwa MultiBit, sind vor allem für user geeignet, die einfach nur Bitcoins verwalten senden und empfangen möchten, ohne sich im Detail mit der Technik zu beschäftigen. Mit dem ressourcenintensiven Original Bitcoin Client Bitcoin Qt werden User aktive Teilnehmer des Bitcoin-Netzwerks, sofern der Rechner läuft und über eine Internetverbindung verfügt.

Sicherheit der Clients

Ein wichtiges Thema bei Bitcoin Clients ist die Sicherheit. Die Bitcoins im lokal gespeicherten Bitcoin Client müssen zwingend professionell gesichert werden. Einmal verlorene Bitcoins, zum Beispiel durch einen Defekt des Rechners, können nicht ersetzt werden. Daher unbedingt die Bitcoins bzw. die Bitcoin Clients auf verschiedenen Datenträgern sichern, um einen Datenverlust zu vermeiden.

Senden u. Empfangen von Bitcoins.

Möchte man Bitcoins senden, so gibt man einfach im Client die entsprechende Bitcoin-Adresse des Empfängers ein und sendet die BTC über das Bitcoin-Netzwerk. Zum Empfangen von Bitcoins teilt man dem Sender seine eigene Bitcoin-Adresse mit. Mit jedem Bitcoin Client kann eine einzigartige Adresse generiert werden, über die man BTC empfangen kann. Man kann aber entsprechend für jede Zahlung eine neue Bitcoin-Adresse generieren, wenn man möglichst anonym bleiben möchte.

Fazit zu Bitcoin Clients und Wallets

Mittlerweile sind vielfältige Angebote verfügbar, die auch unerfahrenen Nutzern die Verwendung von Bitcoins am eigenen Rechner oder am Smartphone unabhängig vom Betriebssystem ermöglichen. Am einfachsten erfolgt der Start mit dem Light-Client MultiBit, der Original-Client Bitcoin Qt eignet sich für User, die sich aktiv an der Prüfung und Weiterleitung von Transaktionen im Peer-to-Peer Bitcoin-Netzwerk beteiligen möchten. Mobile Wallets sind eine nützliche Ergänzung und für Smartphone-Nutzer praktisch. Bei Web Wallets sollte ganz genau auf die Vertrauenswürdigkeit des Anbieters geachtet werden, um seine Bitcoins gut aufgehoben zu wissen.

Leave a Comment