Ethereum besser als Bitcoin?

Die Kryptowährung Bitcoin ist derzeit in aller Munde. Das ist auch kein Wunder, denn schließlich legte die digitale Währung eine beeindruckende Performance hin. Außerdem wurde mittlerweile sogar das erste Auto mit Bitcoins bezahlt. Worüber weniger gesprochen wird, sind andere Kryptowährungen. Dabei stehen sie in Sachen Performance Bitcoin nicht nur nicht nach (was für eine Formulierung), sondern überbieten den Platzhirsch bei Weitem. Ethereum ist nach Marktkapitalisierung derzeit die zweit größte Kryptowährung der Welt (Stand 02. Juni: circa 20 Milliarden US-Dollar). Sie liefert sich mit Ripple regelmäßig ein Kopf an Kopf Rennen. Obwohl derzeit Ethereum deutlich vor Ripple liegt. Seit Anfang des Jahres ist die Kryptowährung um mehr als das 28-fache gestiegen.

eToro Bitcoin

Was steckt hinter dem Aufstieg von Ethereum?

Bitcoin wird wohl auch in der nahen Zukunft “beliebter” bleiben wie Ether (die Währungseinheit von Ethereum). Bitcoin existiert schon einige Jahre länger und hat daher auch mehr Unterstützer und Interessenten gefunden. Doch in Sachen Performance hängt Ether Bitcoin bei Weitem ab. Ein Investment von 1.000 US-Dollar zu Beginn des Jahres in Ethereum, wäre zum heutigen Stand (02. Juni) circa 28.000 US-Dollar wert. Und das in nicht mal einem halben Jahr! Doch wie lässt sich der Erfolg der Kryptowährung Nummer 2 erklären?

Ethereum handeln

Ethereum scheint derzeit nur eine Richtung zu kennen: Nach oben. Quelle: coinmarketcap.com

Vor allem ist es die Technologie, die hinter Ethereum steckt. Sie ist auf vielen Gebieten wesentlich ausgereifter als Bitcoin. Das wiederum zieht Interessenten aus der Wirtschaft an, wie Banken, Großkonzerne usw. Das Interesse an der Ether Technologie ist jedoch viel größer als zu dem Zeitpunkt, als Bitcoin auf dieser Stufe stand. Bitcoin benötigte ein wenig Zeit, um das Interesse auf sich zu ziehen. Das ist auch verständlich, schließlich handelte es sich um die erste Kryptowährung und Technologie seiner Art. Einerseits musste Bitcoin daher erst bekannt gemacht und andererseits “untersucht” werden. Mittlerweile ist jedoch häufig von digitalen Währungen die Rede. Daher überrascht es auch nicht, wenn neue Ideen viel eher unter die Lupe genommen werden.

Die Ethereum Blockchain

Interessant für viele Unternehmen, nicht nur aus der Finanzbranche, ist die Blockchain von Ethereum. Ethereum ist im eigentlichen Sinne eine Plattform für verteilte Apps. Die Währung Ether dient als Zahlungsmittel für Rechenleistung. Die Ethereum Blockchain kann Transaktionen viel schneller verarbeiten als die Bitcoin Blockchain. Während bei Bitcoin eine Transaktion circa 10 Minuten benötigt, sind es bei Ethereum nur ein paar Sekunden. Auf Dauer und auf die Menge hochgerechnet, ein gewaltiger Unterschied. Selbstverständlich ist die Technologie dahinter viel komplexer und nicht ganz so einfach zu erklären. Dennoch sind viele Unternehmen davon überzeugt, dass die Technologie auf jeden Fall Zukunft hat.

eToro Ethereum Trading

Bei eToro mit CFDs auf Ethereum und Bitcoin spekulieren.

Namhafte Unterstützer der Kryptowährung Ethereum sind zum Beispiel BP, Credit Suisse, Intel, JP Morgan, Microsoft, Samsung, Santander und Toyota. Diese Unternehmen und noch viele weitere, sind in der Enterprise Ethereum Alliance gebündelt. Das Ziel der EEA ist es, die Ethereum Blockchain im Geschäftsumfeld einzuführen, zu verbessern und zu standardisieren. Eine solche Unterstützung hatte Bitcoin in den Anfangsjahren bei Weitem nicht erreichen können.

Die Befürwortung von globalen Konzernen und der Zusammenschluss in einer eigenen Allianz macht deutlich, welches Potential in Ethereum steckt. Daher ist es nur logisch, dass die Währung Ether davon profitiert. Das erklärt unter anderem auch den rasanten Kursanstieg der vergangenen Monate. Im Februar 2017 wurde der Zusammenschluss bekannt und ab März begann der Kursanstieg.

Jetzt alles auf Ethereum setzen?

Solche Gedankenspiele, wie zu Beginn des Artikels, dass eine Investition in Ether in so kurzer Zeit das 28-fache gebracht hätte, verleitet natürlich zu weiteren Gedankenspielen. Händler und Investoren müssen sich jedoch im Klaren sein, dass eine Anlage in Ether sehr spekulativ ist! Es sollte nur Kapital investiert werden, welches nicht anderweitig benötigt wird und auf das Investoren im Ernstfall auch verzichten können. Im schlimmsten Fall droht auch der Totalverlust der Investition.

DASH chart

DASH pendelt seit 3 Monaten in einer ausgeprägten Seitwärtsrange. Quelle: www.coinmarketcap.com

Auch bei Kryptowährungen gilt der Grundsatz der Diversifikation. Zwar profitieren viele digitale Währungen von der positiven Entwicklung des gesamten Krypto-Marktes. Aber es kann nicht gesagt werden, dass sich alle Kryptowährungen synchron verhalten. Wer die einzelnen Währungen anschaut wird feststellen, dass sich die Kursentwicklung in gewisser Weise zwar ähnelt, es aber Unterschiede gibt. Zum Beispiel pendelt DASH seit Monaten in einer ausgeprägten Seitwärtsspanne. Bei Ripple begann die Kursexplosion sogar erst im Mai. Und von seinem Allzeithoch ist Ripple ebenfalls wieder deutlich entfernt. Bitcoin fiel von seinem Allzeithoch im Mai auch zunächst circa 1.000 US-Dollar wieder nach unten. Diese Zahlen allein zeigen, wie spekulativ Trades mit Kryptowährungen sind.

eToro Bitcoin

Wie Bitcoin und Ethereum handeln?

Wer Bitcoins kaufen will bzw. auch jede andere Kryptowährung, hat dazu grundlegend zwei Möglichkeiten: Kauf der digitalen Währung an einer Börse oder Online Trading mit CFDs. Beide Handelsmöglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile. Wer jedoch in Bitcoin, Ether, Ripple usw. eher Trading Chancen sieht, könnte mit CFDs besser fahren.

Die Vorteile des CFD Handels:

  • Schon mit kleinen Summen traden (Mindesteinzahlung zum Teil nur 50 Euro)
  • Auf steigende und fallende Kurse spekulieren
  • 24/7 Handel möglich
  • Kryptowährungen mit Hebel handeln
  • CFD Konto ist in 5 Minuten eröffnet – kein Post- oder Video-Ident nötig
  • Einfaches Handeln mit Trading aus dem Chart heraus
  • Kostenloses CFD Demokonto zum Üben
eToro Bitcoin Erfahrungen

Bei eToro in nur 5 Minuten Bitcoin und Ethereum traden.

Ein großer Vorteil beim CFD Trading ist, dass Händler sowohl auf steigende, als auch auf fallende Kurse setzen können. Das ist an einer Krypto-Börse so nicht möglich. Ein Leerverkauf ist dort nicht möglich. Aber da die Kursentwicklung keine Einbahnstraße ist und Kryptowährungen keine Erträge, wie beispielsweise Zinsen oder Dividenden, ausschütten, braucht ein Trader Möglichkeiten, sich gegen fallende Kurse abzusichern. Oder er spekuliert sogar darauf. Im CFD Handel erwirbt der Trader nicht direkt den Basiswert, sondern er schließt mit dem Broker einen Differenzkontrakt ab. Genau das macht den Handel mit Bitcoin, Ether oder Ripple so einfach.

eToro Bitcoin

Wo Kryptowährungen handeln?

Ein empfehlenswerter CFD Broker ist eToro. Wer bei eToro Ether handeln möchte, kann das ganz einfach tun. Dazu ist zunächst eine Registrierung erforderlich, die nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Zahlt der Kunde per Kreditkarte oder PayPal ein, kann der Handel sofort beginnen. Anfängern oder Trader die noch wenig Erfahrung mit Kryptowährungen haben, empfehlen wir das kostenlose eToro Demokonto. Die Anmeldung ist mit keinerlei Verpflichtungen verbunden. Der Demoaccount steht zudem zeitlich unbegrenzt zur Verfügung. Kunden können mit dem Demokonto ohne Risiko, aber unter realen Bedingungen Bitcoin und Ethereum handeln. Dazu wird ihnen ein virtuelles Guthaben in Höhe von 100.000 Euro zur Verfügung gestellt. Wer möchte, kann so auch neue Strategien testen oder sich einfach nur mal mit der Handelsplattform vertraut machen.

Das hat uns an eToro überzeugt:

  • eToro Mindesteinzahlung nur 50 Euro
  • Bitcoins und Ethereum handeln
  • 24/7 Handel möglich
  • Maximaler Hebel bis 1:50
  • Kein Post- oder Video-Ident nötig
  • Kostenloses Bitcoin Demokonto zum risikolosen traden
  • Social Trading: Kopiere erfolgreiche Trader
eToro social trading bitcoin

Mit Social Trading bei eToro vom Können anderer profitieren oder selbst ein passives Einkommen aufbauen.

Fazit: Interessante Trading Chancen aber sehr spekulativ

Kryptowährungen bieten sehr interessante Trading Chancen. Ethereum wird uns daher wohl auch die nächsten Monate noch beschäftigen. Namhafte globale Konzerne sind sehr an der Ethereum Blockchain interessiert. Das treibt den Kurs unter anderem derzeit so in die Höhe. Seit Anfang des Jahres konnte Ether einen Wertzuwachs von 2.800 Prozent verzeichnen. Es lohnt sich auf jeden Fall, Trading Möglichkeiten abseits von Bitcoin zu suchen.

Die extrem hohe Volatilität macht es möglich, schnelle und hohe Gewinne einzufahren. Wer Kryptowährungen mit CFDs handelt, kann einfach und bequem von den Kursveränderungen profitieren. Dennoch sollten sich Trader nicht blindlings in das Online Trading stürzen. Es ist sehr wichtig, die Vor- und Nachteile des CFD Handels zu kennen. Im schlimmsten Fall droht ein Totalverlust des investierten Geldes. Daher sollte nur Kapital eingesetzt werden, das im Ernstfall auch verloren gehen kann. Wir empfehlen Anfängern zunächst nur auf einem Demokonto zu traden und kleine Summen zu investieren.

eToro Bitcoin

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich

Redakteur at Bitcoinmoney.net
Ruben Wunderlich absolvierte eine Ausbildung zum Bankkaufmann sowie ein BWL-Studium. Danach war er 6 Jahre im Finanzsektor tätig. Dieses Wissen nutzt er seit einigen Jahren für seine freiberufliche Tätigkeit als Finanzredakteur. Ruben präsentiert Euch auf Bitcoinmoney.net aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der Kryptowährungen.
Ruben Wunderlich